Schilddrüsen-Kontrolluntersuchung -> Ultraschall oder Blutabnahme?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nun, zunächst wäre es interessant zu wissen um was es sich genau handelt, sowie wann die letzte laborkontrolle war und in welchen abständen Laboruntersuchungen stattfinden.

Wenn es sich nur um eine "kleine" Störung handelt und du seit zehn Jahren stabil mit den Werten unter dieser Dosis bist, ist es ohne das du Beschwerden äußerst nicht wirklich notwendig ein Labor zu machen. Zur Vorsicht kann es trotzdem nicht Schaden!

Ich denke was dein Arzt herauszufinden versucht ist ob es eine krankhafte Veränderung gab, also z.B eine knotenbildung. Was er ebenfalls mit einem Ultraschall feststellen kann, ist ob die Schilddrüse vergrößert oder verkleinert ist. Beides würde darauf hindeuten das die Dosis angepasst werden muss. Dann wäre eine laboruntersuchung indiziert.

Sollte es sich um eine größere Sache handeln (was ich nicht hoffe!) dann sollten sowieso in regelmäßigen Abständen laboruntersuchungen stattfinden!

Was möchtest Du wissen?