Schilddrüse und Haare

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haarausfall ist meist eine Nebenwirkung von Schilddrüsenunterfunktion! Kieselerde kann helfen!

Ja danke. Aber wie? Mit Haare Kieselerde waschen, Kieselerde essen, Haarpackung mit Kieselerde? Hab ich noch nie benutzt, deshalb meine Unkenntnis.

0
@carolinebrandt

Ich denke essen ist die beste variante. Meine mum hat auch haarausfall und sie ist die kieselerde immer im joghurt!

0

Hallo zusammen Ich habe auch Hormonellbedingten Haarausfall gehabt. Ich habe eine leichte Schilddrüsenunterfunktion und dazu kommt noch Eisenmangel. Mir wurden T3 tab verschrieben und Eisen Tab die ich aber nicht nehme da ich die nicht besonders vertrage. Dafür versuche ich meine Eisenbedarf durch eine ausgewogene Ernährung zu optimieren. Für den Haarausfall habe ich mir Haarkapseln rocara hair gekauft und ein Argan Öl, das benutze ich wie ein Kur. Dazu passend gibt es auch das Shampoo und Spülung. Würde darauf achten möglichst alles aus einer Produktreihe zu benutzen, den die Produkte sind meistens auf einander abgestimmt. Nun ja Seit dem wird es besser geworden und die Haare werden kräftiger und fülliger.

Meine erste Frage wäre nun, ob Du denn noch Tabletten nimmst? Denn Haarausfall ist leider eines von vielen Symptomen bei einer Schilddrüsenüberfunktion. Also die Tabletten müssen unbedingt weiter eingenommen werden und dann sollten normalerweise auch die Begleiterscheinungen besser werden. Wenn nicht musst Du mit dem behandelnden Arzt darüber sprechen.

Nein, die Tabletten sind schon seit einer Weile abgesetzt, da die Werte normal sind. Aber die Haare reagieren ja immer erst etwa ein Vierteljahr hinterher.

0
@carolinebrandt

also wer einmal Probleme mit der Schilddrüse hat, hat eigentlich immer Probleme mit der Schilddrüse. Du solltest dringend einen Bluttest machen und die Werte überprüfen lassen, denn Haarausfall ist keine Nebenwirkung aufgrund der Tabletten, sondern ein Symptom der Schilddrüsenüber- oder unterfunktion!

0

Was möchtest Du wissen?