Schilddrüse.. Ich bin irritiert.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast vermutlich eine seronegative Hashimoto Thyreoiditis:)

Wie groß ist denn die Schilddrüse? In Deutschland gibt es keine definierte Untergrenze, deshalb sagen Ärzte auch noch bei einstelliger Größe (in ml gemesssen), es sei normal..

Habe selbst Hashi. Allerdings die Variante MIT Antikörpern. Die werden von Jahr zu Jahr bei mir weniger. 10 bis 20 % haben keine erhöhten Antikörper. Die Fachwelt vermutet, dass es noch mehr Antikörper gibt als die drei bekannten und bei den seronegativen eben andere Antikörper erhöht sind oder die bekannten früher erhöht waren und nun wieder normal sind.

MAK sind TPO-AK. Ist nur ein anderer Name.

Scheinbar hat der NUK die typischen Hashi-Gewebeschäden gesehen. Also frisst Dein Immunsystem die Schilddrüse weg. Das ISH Hashi. Die Antikörperbestimmung ist eigentlich nicht mehr nötig. Hashi weist man mit erhöhten Antikörpern und/ oder Ultraschalluntersuchung nach.

Hashi ist eine autoimmunbedingte Unterfunktion. Wobei die Unterfunktion erst in einem späteren Stadium auftritt, weil der Körper laaaange die Schäden kompensieren kann. Erst erhöht sich TSH, dann fällt ft4 ab, aber ft3 ist noch mittig bis hoch. Das ist die typische Konstellation, wenn die Schilddrüse die Versorgung nicht mehr schafft.

Wegen der Symptome könntest Du auch noch nach Eisenmangel suchen lassen.

Das mit dem "abgelaufen" kannst Du vergessen. Deine NUK hat das so formuliert, weil Du eben keine Antikörper (mehr?) hast. Allerdings gibt es kein Ablaufen bei einer Autoimmunkrankheit: Du hast es immernoch und lebenslänglich. Die Schäden macht das Immunsystem, nicht die Antikörper!

Sehr fies, dass man Deinen Schwestern nicht gesagt hat, dass die nicht einfach Unterfunktion, sondern Hashi haben. Daraus können sich andere Konplikationen ergeben. So bist Du anfällig für weitere Autoimmunkrankheiten, darfst kein Blut spenden und Deine Kinder haben eine fast 100prozentige Wahrscheinlichkeit, es auch zu kriegen, insbesondere Mädchen (Frühsymptome können ADS oder ADHS gleichen). Mir selber schlägt das fehlgeleitete Immunsystem einmal im Jahr auf die Augen und verursacht ne Mega-Entzündung. DAS ist aber eher selten bei Hashi - keine Sorge;) Viele haben Vitiligo.

Mich wundert, dass jetzt TSH gut aussieht, aber ft4 immernoch Unterkante ist. Wenn das so bleibt, könntest Du mal die Ausschüttung von TSH untersuchen lassen (beim Endokrinologen).

Die Krankenkassen zahlen normalerweise nur 2 Antikörper-Tests pro Quartal. Habe ich zumindest mal gehört.

TRAKs verursachen Basedow. Das ist eine Überfunktion. Diese Bestimmung kannst Du Dir schenken.

Wenn Du mit Schilddrüsen-Hormontabletten anfängst, dann lies UNBEDINGT den Beipackzettel durch! Man muss die Hormone einschleichen und kann über Wochen Symptome durch die Neujustierung des Hormonhaushalts haben. Bei mir hat das Spielchen ein halbes Jahr gedauert und ich konnte mir anhören, dass Schwindel, Haarausfall etc. psychisch bedingt sind!

Das Spektrum der Lebenseinschränkung durch Hashi reicht von "Nicht arbeitsfähig/Frührente" bis "keine Symptome". Nur als Vorwarnung, falls Du googelst. Der allergrößte Teil hat bei richtiger Hormoneinstellung keine Symptome mehr:)

Ich nochmal: Wäre es möglich, dass Du zu einem Arzt Deiner Schwestern gehst? Deiner scheint nicht besonders erfahren zu sein. Weiß Dein Arzt, dass die Unterfunktion in der Familie liegt? Was will er denn jetzt noch mit einer weiteren Blutuntersuchung...? Der NUK hat doch geschrieben, dass es Hashi ist und Symptome hast Du auch. Die Hormonwerte werden bei Hashi nicht von alleine besser, allenfalls tanzt das TSH (mal hoch, mal niedrig). Bitte keine Medis vor der Blutabnahme einwerfen. Manche verfälschen die Hormonwerte. Aspirin ist so ein Kandidat:) Oder MCP-Tropfen.

Ist so, als würde man bei einem Typ1-Diabetiker nachschauen, ob der Blutzucker von alleine normal wird:(

Ich vermute, Deine Beschwerden kommen vom niedrigen ft4 und eventuellen Nährstoffmängeln - Eisenmangel kommt bei uns relativ oft vor. Wenn Du Eisenmangel (oder grenzwertige Ergebnisse) hast, kannst Du auch nach Vit B12 schauen lassen.

1

Hallo, vielen dank für diese ausführliche antwort. Also meine große Schwester hat Hashi (hatte einen TSH wert von über 80 bevor sie die tabletten anfing zu nehmen), bei den anderen war davon nicht die rede. Für mich ist ads alles eifach eien SD-Unterfuktion, habs enfach zusammengefasst.

Der Arzt rief mich heute an, TSH in Ordnung, aber immernoch etwas niedrige eisenwerte (hatte bei der 1. blutuntersuchung minimal erniedrigte eisenwerte), also sei der eisenmangel schuld, schilddrüse wäre gesund, fertig.

Ich weiß jetzt nciht was auf dem Zettel die größe der SD ist, da steht: Der rechte SD-Lappen weißt ein Partialvolumen von 9ml, der linke ein Partialvolumen von 5,5ml auf (Norm bis 9ml). Bds. zeigt sich ein leicht inhomogenes Binnenmuster mit aufgelockerter Grundstruktur. Paravasal keine suspekten LK. Auf dem Zettel wo die SD von mr drauf ist steht: Gesamt-SD: 12,4 F(cm²) Uptake 2,2%. rechts 7,0 F(cm²), links 5,4 F(cm²). Gesamt-SD: 98,2 kBq/cm²

Keine ahnung ob das das ist was du wissen wolltest?

Zu dem Arzt meiner schwestern kkann ich nicht gehen da beide Ärzte relativ weit weg sind, der eine auch in nem anderen Bundesland. Wieviel der Wert von Donnerstag ist weiß ich ja nun nicht, werde mir morgen die Blutwerte von den beiden malen holen.

Habe am Donnerstag einen Termin beim Frauenarzt, der kennt sich wohl recht gut damit aus (sagten meine schwestern) und werde ihn fragen. Was mich aber wundert: Die symptome habe ich schon recht lange, in der Schwangerschaft fingen sie aber an extrem zu werden, aber der Eisenwert wird dort ja überprüft und mein Frauenarzt hat nie was gesagt das der nicht in Ordnung wäre. Wenn der Wert der Nachsorgeuntersuchung auch ok ist kanns ja eigentlich nicht der Eisenmangel sein?! Ich hatte bei der 1. Blutuntersuchung der Vertretungsärztin gesagt das meie schwestern es haben, weiß nicht ob sie es notierte. Meinem arzt am Donnerstag sagte ich das auch.

Habe hier in der Nähe einen Endikri............ oder wiie die heißen, der soll gut sein laut Internet. Werde dort auch noch einen Termin machen, der kennt sich damit wohl gut aus & macht auch selbst Ultraschall der SD.

Ich hoffe so sehr das das alles endlich weggeht, ich werd eht verrückt mit den symptomen :(

0
@MamiFranzi19

Dein NUK deutet das Ultraschall-Ergebnis als Hashimoto. Er schreibt ja Autoimmunthyreoiditis.

Dein Hausarzt denkt, anhand normaler oder zumindest grenzwertiger Schilddrüsenwerte auf eine gesunde Schilddrüse schließen zu können. Das ist Quatsch! Der Körper kompensiert ganz lange, obwohl die Schilddrüse langsam zugrunde geht. In der Selbsthilfegruppe haben wir Leute mit suuuper Werten, aber die Schilddrüse hat sich schon fast aufgelöst.

Hashimoto bricht bei Frauen oft bei Hormonumstellungen aus (Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahre). Aber auch starker Stress kann ein Faktor sein.

Eisenmangel kann unterfunktionsähnliche Symptome machen. In jedem Fall ist eine Eisenauffüllung schonmal gut:) Vielleicht erschlägst Du damit das ein oder andere Symptom. Was mich interessiert, ist, anhand welcher Werte man den Eisenmangel behandelt oder nicht behandelt. Eisen im Serum wird gerne gemessen, hat aber null Aussagekraft:) Steht in jedem Laborlexikon und weiß jeder Laborarzt. Ferritin wäre wichtig und Hämoglobin. Das könnte erklären, warum manchmal Eisenmangel festgestellt wird dann wieder nicht.

Aber die Autoimmunthyreoiditis wirst Du mit Eisentabletten nicht los. Früher oder später sinkt Dein ft4 unter die Normgrenze und dann hast Du eine manifeste Unterfunktion. Ob das nun ein halbes Jahr dauert oder fünf Jahre, kann keiner voraussehen. Aber es wird wahrscheinlich passieren. Deshalb ist es sehr merkwürdig, dass Du nun eine Diagnose des Facharztes hast, aber Dein Doc das nicht ernst nimmt und nur Laborwerte behandeln will. Ich meine, dass Dein ft4 an der Unterkante steht, würde auch der Hausmeister erkennen;)

Endokrinologe ist ne gute Idee. Kannst ja gleich fragen, ob es usus ist, trotz Symptomen solange zu warten, bis die fts restlos abgesoffen sind und welchen Sinn das macht...

Übrigens ist Deine Schilddrüse 14,5 ml groß. Das ist gut;) Kann aber in ein oder zwei Jahren anders aussehen. Meine Schilddrüse war in einem Jahr von 19 auf 11 ml runter;) Der Endzustand bei Hashi sind so 2 ml...

Wenn Du Dich entschließen solltest, mit Hormontabletten zu warten, würde ich eine halbjährliche Kontrolle der Blutwerte empfehlen. Es gibt übrigens auch Symptome, die man nicht sieht oder merkt: Z.B. erhöhtes Cholesterin, erhöhte Leberwerte, Bluthochdruck. Nur als Vorwarnung, falls man Dir Alkoholismus unterstellt, wenn die Leberwerte hochgehen sollten. Sowas gibts tatsächlich ...

Letzter Tipp: Bitte künstliches Jod meiden (Jodsalz, Jodtabletten oder Nahrungsergänzungsmittel). Das gibt der Hashimoto-Schilddrüse den Rest. Es gibt nämlich Hausärzte, die ohne Sinn und Verstand jede Unterfunktion mit Jod behandeln wollen, ohne auf die Ursache zu kucken. Hast Du eventuell künstliches Jod in der Schwangerschaft eingeworfen? Das kann Hashi so richtig anheizen :( Dazu dann noch die Hormonumstellung = > Super-GAU

1
@xxxBerlinxxx

Der arzt hat heute zu, kann also erst morgen einen termin machen :( Mein Leberwert war nur etwas zu niedrig. er lag bei 35 und norm ist ab 38. Ich hole mir gleich die blutergebnisse & werde dann die neuen nochmal schreiben.

Hab jetzt auch nochmal gegooglet, es gibt ja echt viele denen es mit ft4 an der untergrenze schlecht geht & TSH aber normal ist.

In der Schwangerschaft habe ich nichts zusätzlich genommen. Also wäre es besser jetzt Salz ohne Jod zu nehmen ja? Lese da immer son hin und her, jodmangel, zuviel Jod ect. Habe hier nun zwei Salze, eins mit und eins ohne Jod.

Werde die Eisentabletten auch weiter nehmen, soll aber auch erst in am besten 6 Monaten zur Kontrolle kommen ob mein Eisenwert sich wieder normalisiert. Konnte mir auch aussuchen ob ich Tabletten nehme oder ne Infusion kriege, diese habe ich aber erstmal abgelehnt.

Ich hätte am liebsten schon nach der 1. Blutuntersuchung Tabletten genommen, war sogar schon kurz davor einfach welche meiner Schwester zu nehmen weil ich so "verzweifelt" war/bin. (sie hatte sogar einen etwas besseren TSH wert als ich bei der 1. Untersuchung, bei ihr ist wie bei mir der ft4 an untergrenze & ft3 normal).

Endlich verstehe ich diese gane SD-Sache so langsam, da blickt man ja echt kaum durch...

0
@xxxBerlinxxx

So habe jetzt die Werte. Werde mal alle werte vom 1., vom nuk und vom 2. mal schreiben die alle zu hoch oder zu niedrig sind. Achja der Leberwert war etwas erhöht, hab das verwechselt. Beim 2. mal hat mein Hausarzt nichtmal alles utnersuchen lassen..

Also: 19.10:

MCV: 76,1 (norm: 80-96) MCH: 25 (Norm: 28-33) MCHC: 32,9 (Norm: 33-36) ft3: 3,51 (Norm 1,8-5,7) ft4: 8,92 (Norm 8,0-18) TSH basal i.S.: 4,59 (Norm 0,4-4) ALAT (GPT): 38 (norm 10-35) LDL-Cholesterin 130+ (dort steht keine Norm aber das + irritiert mich.. bei allen anderen werten wo zu hoch oder zu niedrig ist steht ++ oder --)

NUK am 29.11.:

ft3: 3,2 (norm 2,0-4,0) ft4: 0,8 (Norm 0,8-1,7) TSH basal 1,5 (Norm 0,3-3)

Dann wieder vom hausarzt am 6.12.:

Erythrozyten: 5,6 (norm 4,0-5,5) MCV: 76,3 (norm 80-96) MCH: 25,7 (norm 28,0-33) MCHC: 33,7 (norm 33-36) ft3: 4,05 (norm 1,8-5,7) ft4:10,7 (norm: 8,0-18) TSH basal i.S. 3,18 (norm 04-4,0) Diesmal noch dazu: Transferrin-Sättigung: 10,9 (norm: 16-45, aber dort steht auch nur EIN minus statt wie bei den anderen werten zwei --) Eisen i.S.: 11,2 (norm: 9-27) Transferrin i.s. (turbi.): 409 (norm 200-360) ALAT & cholesterin wurde diesmal nicht gemacht.

das sind jetzt alle werte die nicht normal erscheinen & TSH/ft3-4 Nun ist t4 wieder ETWAS höher dafür TSh auch wieder.. & laut den meisten ist ja TSH auch wiedeer zuviel nach neuen Normen bzw bei denen sich manche schon unwohl fühlen.. Sorry das ich dich damit vollspamme :)

0
@MamiFranzi19

Achso und beinder 1. Blutuntersuchung ist HDL Cholesterin bei 66 und die norm geht von 40-60 aber da steht kein + das es zu hoch wäre?!

0
@MamiFranzi19

An den Eisenmangel musst Du ran:) Das sieht finster aus. Wenn Du neurologische Beschwerden haben solltest ( Kribbeln, pelzige Zunge, Vergesslichkeit etc.), könntest Du Vit B12 untersuchen lassen. Diesen Mangel kriegt man bei Eisen-Unterversorgung oft hinzu.

Ich bin kein Cholesterin-Experte. Es gibt diesen Wert, der bis 200 geht. Keine Ahnung, wie der heißt. Manche Leute mit Unterfunktion sind da richtig gut drüber, da habe ich schon Werte von 400 und mehr gesehen.

Da Du ja a) Beschwerden hast und b) eine Diagnose auf Autoimmunthyreoiditis (= es ist absehbar, dass die Schilddrüse den Geist aufgibt), würde ich den Arzt ansprechen, ob Du es nicht mal mit 50 mcg LT (das ist ft4) probieren kannst. Kuck Dir die Normen von ft4 und TSH an, da hast Du richtig Spielraum zum Austesten;) Wenn sich nichts tut, dann hörst Du wieder auf. Bitte dann schön einschleichen und erstmal mit 25 mcg anfangen - dürfte auch so im Beipackzettel stehen.

Du könntest allerdings auch beim Gyn behaupten, Du willst ein weiteres Kind. Bei Kinderwunsch und Hashimoto wird TSH 1 angestrebt;) Na ja, wollen wir hoffen, dass Dein Gyn das weiß... Kinderwunschkliniken behandeln auf TSH 1, weil ansonsten das Risiko einer Fehlgeburt erhöht ist.

TSH ist ja leider nicht genormt, das hast Du schon richtig gelesen. Wenn Du einen Termin beim Endo machst, dann frag doch einfach, mit welcher Grenze deren Labor arbeitet. Viele Endokrinologie-Zentren arbeiten mit der 2,5. Es gibt jedoch auch Hausärzte, die noch nach der uralt-Grenze 10 gehen...

Wenn alle Stricke reißen, würde ich mit einer Kopie des NUK-Berichts einen anderen Hausarzt aufsuchen. Die Diagnose kann Dir keiner nehmen.

Wenn Du dann doch irgendwann LT und Eisen nimmst, dann lass bitte 4 oder mehr Stunden Abstand, weil Eisen das LT zum Teil unwirksam macht. LT natürlich auf nüchternen Magen.

Und ja - Jodsalz würde ich soweit wie möglich weglassen. Bitte denke auch dran, dass Dein Kind ein erhöhtes Risiko für Hashi in sich trägt. Deshalb würde ich auch ihm kein Jodsalz geben. Jod ist mittlerweile in allen tierischen Lebensmitteln drin, weil die Tiere jodiert werden. 1994 hat die WHO erklärt, dass Dt kein Jodmangelgebiet mehr ist.

Außerdem hättest Du bei Jodmangel eine vergrößerte Schilddrüse (sog. Jodmangelkropf), also über 18 ml. Deine Jodversorgung ist deshalb schon richtig;)

0
@xxxBerlinxxx

Vielen vielen dank! Der Frauenarzt hat mir L....?! 25 verschrieben. In der zeit soll ich versuchen mir einen Endikrinilogen zu suchen, hat mir noch zwei weitere gegeben da es wohl schwer ist da n termin zu kriegen.

Er kann nicht verstehen warum das auf eisen geschoben wird da der eisenwert ok ist. & die symptome fand er auch schon ganz schön heftig.

Bin sehr glücklich das ich endlich von einem Arzt ernst genommen wurde, ohne dich & andere die soviel darüber schreiben hätte ich da nie weiter nachgehakt.

Soll eisen jetzt zuende nehmen bis es leer ist & dann sein lassen da es nicht unbedingt nötig ist, werde aber auf den abstant achten, danke :)

0
@MamiFranzi19

Super! Das freut mich:)

25 mcg sind die typische Einsteigerdosis. Die nimmt man wenige Wochen und muss dann mit großer Wahrscheinlichkeit steigern. Leider ist es so, dass unter Hormongabe die Schilddrüse die Eigenleistung runterfährt. Deshalb kann es sein, dass Deine Hormonwerte gleich bleiben oder sogar ein bißchen absinken. Ich kenne niemanden, der dauerhaft bei 25 mcg geblieben ist. Eine langfristige Hormonsubstitution fängt für gewöhnlich bei 50mcg an.

Bitte schön den Beipackzettel lesen: Die Hormonumstellung kann diverse Symptome der Überdosierung verursachen! Diese Symptome verschwinden irgendwann;) Mein Arzt wußte das nicht und wollte mich wegen Macke zum Psychiater schicken...

Das LT ist ft4. Es gibt auch Präparate aus ft3 oder Präparate mit ft4 und ft3 als Kombi. Die beiden letztgenannten sind für "Fortgeschrittene", wenn ft3 irgendwann aus unerklärlichen Gründen stark absinken sollte. Im Normalfall stellt der Körper aus ft4 das ft3 her. Manchmal versagt dieser Mechanismus und man muss ft3 auch künstlich zuführen.

Bitte niiiiiieeee den Tablettenhersteller wechseln! Manche Leute vertragen das zwar, aber viele eben nicht;) Die Hilfsstoffe in den Tabletten bewirken, dass die Hormone mal schneller, mal langsamer aufgenommen werden. So ist in dem Präparat von Henning Rhizinusöl drin. Ich hatte da nach 2 Stunden sehr starkes Herzrasen:) Nun sage ich der Dame an der Anmeldung immer, dass sie das aut-idem- Kreuz setzen soll, weil ich andere Tabletten als meine nicht vertrage. Meine Kollegin hat nach Präparatwechsel ganz schnell zugenommen - da sind sogar die Blutwerte schlechter geworden.

Die Krankenkassen schließen Rabattverträge mit bestimmten Herstellern ab, die von Zeit zu Zeit ablaufen und mit anderen Herstellern neu abgeschlossen werden. Dein Apotheker ist angehalten, immer das billigste Produkt rauszugeben. Es sei denn, Dein Arzt bzw. die Sprechstundenhilfe setzt das aut-idem- Kreuz auf dem Rezept.

Und bitte niiiiieee die Hormontablette vor der Blutuntersuchung nehmen - egal was der Arzt sagt- , weil durch die Tablette das ft4 kurzzeitig stark ansteigt und die Messergebnisse verfälscht. Man sollte 24 h ohne Hormontablette sein.

Der Facharzt heißt Endokrinologe - oder kurz Endo.

Bitte denke dran, dass eine Autoimmunthyreoiditis eine Autoimmunerkrankung ist und die Unterfunktion EIN Symptom von möglicherweise vielen ist. Die Schilddrüse kann (nicht muss) in Schüben zerfallen und dann zeitweise sogar eine Überfunktion verursachen, obwohl sich Deine zugeführte Hormonmenge gar nicht geändert hat. Ich habe da mal 10 kg in einem Monat verloren und konnte mir das gar nicht erklären... Meine Kollegen dachten schon, ich hätte ne Ess-Störung und haben mich ständig angesprochen "damit aufzuhören"... Kann auch sein, dass es Mini-Schübe sind, die an den Blutwerten nicht abzulesen sind. Du fühlst Dich dann urplötzlich tagelang sch*** und wie vom Laster überrollt.

Es kommt eben drauf an, wie aktiv das Immunsystem derzeit ist. Deshalb sind viele Betroffene sehr vorsichtig mit z.B. Echinacin zur Immunsteigerung - es steigert nicht nur die Abwehr gegen Viren, sondern triggert möglicherweise auch das Autoimmungeschehen an der Schilddrüse.

Die Komplikationen sind allesamt gottseidank kein Muss! Aber es KANN dazu kommen.

Viel Glück:)

Und danke für den Stern;)

1
@xxxBerlinxxx

Wow du kennst dich ja echt gut aus :) Der Frauenarzt hat sie mir jetzt auch nur vorrübergehend verschrieben, mal schauen was der Endo dann sagt bzw wie es bis dahin aussieht. Hab dort leider immernoch keinen erreicht.. Ganze zeit besetzt gewesen.

Werde mir dann mal aufjedenfall die Verpackung aufheben damit ich weiß welcher Hersteller das ist. Beipackzettel hab ich auch fleißig gelesen :)

Also etwas abnehmen könnte ich jetzt ruhig schon lach, sofern es dann nicht zuviel wird.

Werde jetzt aufjedenfall meinen Körper genauer beachten damit ich mögliche Nebenwirkungen o.ä. schnell mitkriege & vorallem deuten kann ob das noch normal ist.

Vielen vielen vielen tausend dank!

0

Hallo MamiFranzi19,

ich werde mich kurz halten in meiner Antwort. In der Schilddrüsendiagnostik müssen in der Erstdiagnostik alle Schilddrüsenwerte bestimmt werden, also auch fT3, fT4 und natürlich die Antikörper.

Ich rate dir, zu einem Endokrinologen oder in eine endokrinolog. Ambulanz zur weiteren Abklärung zu gehen.

LG :)

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Werde mir gleich mal einen raussuchen & morgen einen termin vereinbaren.

0

Was möchtest Du wissen?