Schilddrüse , was habe ich nun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach dieser Formulierung des Berichtes liegt bei Dir eine Autoimmunthyreoiditis vor, bei der z.Zt. noch keine Antikörper nachgewiesen werden konnten. Diese Erkrankung nennt man auch Morbus Hashimoto. Da im Verlauf dieser Entzündung Deine Schilddrüse zerstört wird und seine Funktion verliert, muss das Hormon, welches dort produziert wird mit einer Tablette ersetzt werden. Zur besseren Verträglichkeit wird mit einer kleinen Dosis begonnen und dann unter regelmäßigen Kontrollen des T3, T4 und TSH- Wertes  die Dosis bis auf Deine individuelle Bedürfnis gesteigert. Dann kannst Du damit leben wie jeder gesunde Mensch auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von struppi14
19.06.2016, 11:01

Erstmal Danke für die Antwort! Wissen sie auch an welchem wert oder woran ich dies erkenne? Den meine Werte sind glaube ich im normbereich, das hat mich ja so verwirrt. 

0

Gehe den Befund bitte Schritt für Schritt mit deinem HA durch. Keine Sorge, es ist alles gut. :o) 

Hier eine simple Erklärung für die Abkürzung DD: 

Quelle Doc.

Als Differentialdiagnosen, kurz DD, bezeichnet man Erkrankungen mit ähnlicher bzw. nahezu identischer Symptomatik, die vom Arzt neben der eigentlichen Verdachtsdiagnose ebenfalls als mögliche Ursachen der Patientenbeschwerden in Betracht gezogen werden müssen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von struppi14
17.06.2016, 15:52

Also lese ich richtig , dass ich  zur Zeit eine Antikörper negative Autoimmunthyeroditis habe oder evtl eine nicht immunogenen thyeroditis? Das ist ja die eigentliche frage da blicke ich nicht so ganz durch. Und wenn ich diesen begriff google wird mir die hashimoto rausgeworfen , ist das meine aktuelle diagnose? Und wenn sie sagen es sei alles gut dann verstehe ich nicht warum ich ein medikament nehmen soll koennten sie das vielleicht erlaeutern?

0

Geh lieber noch mal zum Facharzt und lass dir das erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von struppi14
17.06.2016, 11:53

Dort habe ich angerufen , doch die sagten sie sind nicht dafür zuständig das solle der HA übernehmen. Allerdings kam der mir dann  mit aussagen wie "ist doch doch alles in ordnung" und mir sagen was jetzt nicht stimmt konnte der auch nicht 

;x

0

Suche Dir einen Endokrinologen... der ist auf diese Sachen spezialisiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?