Schikane vom Jobcenter

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da es sich um eine Dringlichkeit handelt, würde ich entweder einen anderen Sachbearbeiter verlangen oder mich beim Vorgesetzten beschweren.

StupidGirl 29.11.2013, 13:07

Nicht oder...........und! Ich selbst hätte sofort beim Vorgesetzten auf der Matte gestanden, mich beschwert und einen anderen Sachbearbeiter verlangt!!!

1

Geht so schnell wie möglich zur Sozialberatung der Caritas. Die sind sehr kompetend und können euch eure Möglichkeiten aufzeigen. Die helfen dann auch bei der Durchsetzung berechtigter Ansprüche und das sogar kostenlos. Es ist nicht nur eine bodenlose Frechheit so etwas zu sagen, hier ist auch ein Kind involviert. Ich würde mal das Wörtchen Kindswohlgefährdung in den Raum stellen, denn dann reagieren die meist etwas schneller. Die wissen ganz genau, dass sie sonst ordenlich einen auf die Mütze bekommen. Holt euch aber die Unterstützung der Caritas, wenn die einen Brief schreiben, geht das meist wesentlich schneller und problemloser, als wenn ihr das macht.

Das ist natürlich schade, dass einige Menschen du so taktlos sind. Es gibt eine Beschwerdestelle, an die man sich wenden kann.

Beschwerde beim Vorgesetzten einlegen.

Wieder ein Beweis, wie die Angestellten im Jobcenter mit ihren Kunden umgehen.

Völlig überheblich.

Was möchtest Du wissen?