Schienbeinschmerzen ohne sportliche Betätigung

3 Antworten

Das wird Dir jetzt nicht weiterhelfen, leider, aber eine Freundin von mir hat dasselbe Problem, und kein Arzt kann ihr helfen. Hoffentlich kommt hier doch noch eine hilfreiche Antwort.

ja hoffentlich.

0

Hat sich bei dir inzwischen etwas ergeben? Ich habe auch leichte Schmerzen im linken Schienbein, die sich für mich nicht erklären lassen, da ich zur Zeit keinen Sport mache. Die Schmerzen sind nicht unerträglich, aber dennoch beunruhigend...

vielleicht knochenhautentzündung...das kommt aber allerdings eher von überlastung...hast du denn vlt vor einiger zeit viel sport gemacht?

ich studiere Sport und gehe Joggen, aber der Arzt bei dem ich war, meinte, dass es keine bakterielle ist und dann hab ich 3 wochen kein Sport gemacht. Dennoch hatte ich hin und wieder Schmerzen.

0

Hat jemand von euch vielleicht schon mal ähnliches erlebt? (Krankheit, Gelenkschmerzen)

Ungefähr eine Woche vor der Geburt meines Kindes hatte ich Wassereinlagerungen in den Finger- und Fußgelenken. Die Einlagerungen gingen natürlich wieder weg, aber die Schmerzen blieben. Erst dachte ich: Abwarten, vielleicht geht es nach dem Stillen weg. Aber die Schmerzen blieben. Vor ein paar Wochen war ich endlich beim Arzt und es wurden Tests gemacht: Es ist kein Rheuma - das steht definitiv fest (das vermutete der Arzt sofort). Auf Anraten meines Arztes habe ich meine Ernährung umgestellt und verzichte komplett auf Milchprodukte und die Schmerzen gingen weg. Letzte Woche hatte ich so Appetit auf Käse und aß welchen und habe auch ein paar Mal wieder normale Kuhmilch im Kaffe getrunken und die Schmerzen sind zurück. Was das genau für Schmerzen sind oder woher sie kommen konnte mir mein Arzt nicht sagen. Und es ist doch komisch, dass es - so ist jetzt mein Eindruck - es vom Milchkonsum abzuhängen scheint. Es sind Gelenkschmerzen in den Füssen und Händen, meistens morgens oder wenn ich diese längere Zeit nicht bewegt habe, wie abends auf dem Sofa und dann wieder aufstehe. Hat jemand von euch vielleicht auch so was ähnliches? Oder mal gehabt?

...zur Frage

Ganzer Körper verkrampft nach starken Kopfschmerzen, was ist hier die Ursache?

Hallo, Tatsache ist eine Verkrampfung am ganzen Körper. Mein Bruder hatte dies heute.

Angefangen hat alles mit leichten Kopfschmerzen, die dann immer stärker wurden. Hinzu kam dann auch Schüttelfrost. Nach einiger Zeit begannen Muskeln zu zucken. Kurz darauf verkrampfte sich der komplette Körper, was sich besonders in den Fingern gezeigt hatte. Dauer der Verkrampfung ist ca. 45-60 min. Es zeigen sich starke Schmerzen und Trance-Verhalten.

Mein Bruder ist normal gesund, hat keine Krankheiten, ist sportlich (heute vor dem Anfall keine sportliche Betätigung), 23 Jahre....

Weiß hierzu jemand mögliche Ursachen für die Verkrampfung? Möglicherweise Maßnahmen zur Vorbeugung? Ist dies eine Krankheit?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe. Ich bin als Bruder gerade sehr verzweifelt und hilflos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?