Schiefnase durch ein Unfall in der Schule zahlt es die Krankenkasse?

5 Antworten

Hallo Hasan11,

egal ob du gesetzlich oder privat krankenversichert bist, wichtig ist bei einer Behandlung immer die medizinische Notwendigkeit.

Du solltest am besten zunächst deine Krankenkasse / Krankenversicherung ansprechen, um zu klären, welche Unterlagen zur Prüfung der Kostenübernahme benötigt werden (wahrscheinlich ein ärztlicher Bericht, Fotos, ein Kostenvoranschlag..).

Wichtig ist, dass du deiner Krankenkasse / Krankenversicherung auch den Hinweis gibst, dass es sich um einen Schulunfall handelt!

Viele Grüße und alles Gute für dich!

Anna vom Barmenia-Team

Wenn der Lehrer davon bescheid weiß, dann übernimmt es die Schulversicherung.

Mir ist vor ein paar Wochen auch jemand gegen die Nase gekommen, allerdings weiß ich nicht ob sie angebrochen war, oder ob es normal ist wie sie sich anfühlt. Auf jeden Fall war um die Nase allerdings nichts blaues. Nur plötzlich nach 4 Tagen war es unter meinem Auge blau aber später wieder weg.
Ist bei dir die Nase offensichtlich schief geworden oder fühlst du das nur und ist kaum sichtbar?

Wenn du meinst dass das Ganze in Richtung Schönheits-OP geht wäre, wenn überhaubt die Berufsgenossenschaft die anzusprechende Stelle. OB diese jedoch zahlt hängt von vielen Faktoren ab, die mehr Infos bedürfen :-)

Die Krankenkasse zahlt nur, wenn eine medizinische Indikation vorliegt (zB unausreichende Belüftung).

LG

Nase kleiner durch gesundheitliche Nasen op?

Also bevor ich anfange will ich mal gesagt haben das ihr eure dummen Kommentare sparen könnt nützt Werder mir noch euch was. Was für eine Nasen op müsste ich machen um eine kleinere schmalere Nase ui bekommen ? Was müsste ich entfernen lassen und dazu noch soll die Krankenkasse zahlen! Mir  wurde damals empfohlen eine Nasen op aus gesundheitlichen zu machen, da ich aus dem Mund statt aus der Nase atme !

...zur Frage

Zahlt man als Arbeitgeber für die Arbeitslosenversicherung an die Krankenkasse?

Falls ja, aus welchem Grund zahlt man das an die Krankenkasse?

...zur Frage

Verletztengeld & Krankenkasse

Zahlt die Unfallversicherung das Verletztengeld?.... Bekommt man Verletztengeld auch wenn man außerhalb der Arbeit einen Unfall hat, und keine private Unfallversicherung hat? Kommt dann die Krankenkasse für alles auf?

...zur Frage

Nasen Operation. Bezalt von Krankenkasse UND aus der eigenen Tasche?

Hey liebe Community, ich habe eine sehr schiefe Nase (Nasenscheidewandverkrümmung) welche nach rechts zeigt, und somit mein rechtes Nasenloch behindert zu atmen. Soweit ich weiß würde diese OP meine Krankenkasse bezahlen, aber was mich noch sehr an meiner Nase stört, ist, dass ich einen großeren 'Hubbel' habe. Meine Frage: wenn ich beides gleichzeitig Operieren lasen würde, würde ich dann für den Hubbel selber zahlen müssen oder würde das die Krankenkasse mit übernehmen? Oder muss ich beides bezahlen falls ich es gleichzeitig machen lassen will?

Ich würde mich über eure Antworten sehr freuen!

...zur Frage

Nasen OP (Rhinoplastik) gefährlich?

Hi Leute,

Nach immer schlimmer werdenden Allergiebeschwerden und damit einher gehenden Atembeschwerden (Nase zu) habe ich mich entschlossen, was zu unternehmen. Ungeachtet der Allergie Thematik hat mir der Arzt gesagt, dass nicht nur äußerlich (das wusst ich schon :D), sondern auch im Inneren die Nase verschoben ist. Gemeint ist die Wand, welche die Nasenhöhlen trennt. Schwillt also etwa wegen Allergie etwas an, kommt schnell keine Luft mehr durch, da der Raum auf einer Seite zu eng ist, weil nicht gleichmäßig aufgeteilt.

Ich merk das eigentlich auch sehr krass im Alltag und hab mir früher auf Grund der Hänseleien in der Schule auch eine OP gewünscht. Irgendwie hat es aber auch schnell oberflächliche Menschen entlarvt und meinen Charakter und mein Selbstbewusstsein gestählt. Dieses basiert nicht auf Äußerlichkeiten. Dadurch möchte ich mich als Mensch nicht definieren.

Atembeschwerden hingegen möchte ich schon loswerden. Und ich dachte mir: Wenn ich schon unterm Messer liege, kann ich den Höcker entfernen und die Nase gerade, wenn möglich auch etwas kleiner machen lassen. Das würde 800-1400 Euro Aufpreis ausmachen, da die Krankenkasse ja den Aufenthalt und das Gesundheitliche zahlt. (Wusste garnicht wie teuer diese OPs sind.)

Was sind eure Erfahrungen? Wie siehts mit dem Restrisiko aus? Sollte ein zweiter Eingriff nötig werden, wie "schlimm" ist das dann?

Hattet ihr Probleme iSv. "ich erkenn mich nicht mehr" o.Ä.?

Hat wer Erfahrungen mit dem AKH Michelbeuern in Wien?

Sind 4-6 Wochen Freizeit und komplette Ruhe - danach wieder Uni - ein realistisches Zeitfenster? 1-2 Wochen davon hätte ich auch familiäre Betreuung, müsste also nix einkaufen gehen oder so.

Ich danke für eure Zeit, LG

Chris!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?