Schiefer Wurf: Bei welchem Abwurfwinkel ist Wurfhöhe = Wurfweite?

2 Antworten

v^2 * sin(2x) / g = v^2 * sin^2(x) / 2g
sin(2x) = sin^2(x) / 2
2 * sin(x) * cos(x) = sin(x) * sin(x) / 2
4 * cos(x) = sin(x)
4 = sin(x) / cos(x) = tan(x)
tan(x) = 4
x = 76°


Wurfhöhe = der Wurfweite


meinst du damit  :

  maximale flughöhe  =   distanz zwischen abwurfstelle und aufschlagsstelle


?

Ja

0

dann müsste     4 sin (a)   = cos (a)    gelten

0

Schiefer Wurf mit Anfangshöhe unter bestimmten Winkel

Ein Junge wirft von einem Ufer mit der Höhe h= 8,00m einen Stein in einen See. Die Anfangssteigung beträgt alpha= 37,5°, die Anfangsgeschwindigkeit beträgt V1=15,000m/s.

a) in welcher Entfernung a landet der Stein im Wasser?

meine Überlegung war die Formel: a= v0* Wurzel aus ( (2*h)/g ) dort fehlt mir aber der Anfangswinkel..

also habe ich die Formel: a= ( v0^2 * sin2(alpha) ) / 9.81 verwendet, dort fehlt mit aber die anfangshöhe.

ich sitze schon seit mehreren stunden an Physikaufgaben und sehe wahrscheinlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und würde mich über eine kurze Erläuterung freuen :D

aufgabenteil b) Käme der Stein mit alpha=45° weiter? würde ich dann wohl alleine schaffen denke ich

MfG

...zur Frage

Wie komme ich von Sinus (2*alpha) auf den Winkel?

Hallo, ich sitze vor einer Aufgabe mit dem schiefen Wurf.

Gesucht: Wurfwinkel

Gegeben:

Wurfweite xw : 600 000m

V0=4200 m/s

g=10 m/s²

xw= v0²*sin(2a) / g

Umgeformt zu sin(2a)

Sin(2a) = xw*g / v0² Sin(2a)=600 000m * 10m/s² / (4200m/s)²

Sin(2a)=0,34

Wie ziehe ich jetzt den Winken hier raus?

arcsin(0,34 / 2)?

würde 9,8° ergeben... ?

...zur Frage

Frage zum schiefen Wurf (Physik)-?

Ist der Winkel der Formel

Strecke = v * v / g * sin (2 * Winkel)

im Bogenmaß oder im Gradmaß?

...zur Frage

Schiefer Wurf Geschwindigkeit beim Aufprall?

Kann es sein, dass beim schiefen Wurf die Geschwindigkeit beim Aufprall schneller ist als die Anfangsgeschwindigkeit ?

...zur Frage

Wie leite ich die Formel der Wurfweite beim schrägen Wurf aus dieser Formel her?

Hallo Leute :)

Ich muss als Hausaufgabe für meinen Physik LK die Formel der Wurfweite bei einem schrägen Wurf aus der folgenden Gleichung herleiten.. Sitze jetzt schon seit Tagen dran, aber ich finde einfach nicht den richtigen Weg.. Immer wenn ich glaube nah dran zu sein entsteht ein neues Problem und ich kann es erneut nicht Lösen :(

Hier die Formeln:

Aus der Gleichung: (a ist Alpha, der Abwurfwinkel), (x = W / 2) (W = Wurfweite) (g = Ortsfaktor)

         y = x * tan(a) - g * x^2 / (2 * v^2 * cos(a)^2) 

soll eine Formel für die Wurfweite werden Hab schon wie gesagt viele verschiedene Wege versucht, bin auch glaube ich momentan nah dran, aber mir fehlt einfach irgendetwas..

Vielen Dank im vorraus :)

...zur Frage

Winkelgröße angegeben - seitengröße aussrechnen?

Hallo

ich hab ein dreieck mit:

  • α: 65°
  • β: 25°
  • γ: 90°

wie kannn ich damit die seitenlängen berechnen? ( sinusfunktion)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?