schiefe Ebene warum Energieansatz und nicht Kraft

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Rechnung geht auch über F=m*a, dauert halt nur wesentlich länger. Ausserdem wird sowas in der Schule nicht gerne gemacht, da die Einheitsvektoren hier nicht die in der Schule üblichen Form x=(1 0 0)^T y=(0 1 0)^T z=(0 0 1)^T haben, sondern so transformiert werden müssen, dass sie winkelabhängig sind. Da man es sich dann in der Regel lieber einfach macht, ist die Rechnung über die Energieerhaltung einfacher.

aber mein Ergebnis war leider nicht mit dem vom Energieansatz übereinstimmend.

0
@DrWiecekowski

Dein Energieansatz muss falsch sein. Der Energieansatz lautet:

Eges=m/2v0^2+mgh=m/2ve^2

=>ve^2=v0^2+2gh

=>ve=v0+Wurzel(2gh).

Wemm ich das richtig sehe entspricht das der Lösung, die du durch den Kräfteansatz erhalten hast.

0
@Planlos111

Bin nach dem durchrechnen mit den Kräften auch nochmal auf das selbe Ergebniss gekommen;-) Klappt also.

0
@Planlos111

Ach ja ve ist die Endgeschwindigkeit, v0 die Anfangsgeschwindigkeit und m,g und h dürfte klar sein:-)

0

Ganz einfach, weil der Energieansatz deutlich schneller geht.

Was möchtest Du wissen?