schief auf bildern

4 Antworten

Keiner hat ein symmetrisches Gesicht - eine Augenbraue sitzt höher, das Lächeln ist auf einer Seite ausgeprägter usw. Kann sein, dass du das, wenn du dich im Spiegel anschaust, unbewusst und ganz automatisch korrigierst, dass du aber auf Bildern (weil du dich NICHT im Spiegel siehst) quasi "natürlich", also "schief" zu sehen bist. Wenn du "gerade" Fotos willst - geh in so einen Automaten, wo du dich selbst im Spiegel siehst bevor es blitzt - und ich wette, die werden so, wie du es möchtest. Allerdings werden deine Freunde sagen, dass du dir auf den spontanen, "schiefen" Bildern sehr viel ähnlicher siehst...

Noch was vergessen! Geh doch einmal zu einem Orthopäden. Vielleicht hast du einen unbewußten Haltungsfehler und kannst durch geziehlte Übungen begradigt werden. Deine Bandscheiben werden es dir im Alter danken.

Die Kamera hat immer recht da der Spiegel manche "Seiten" nicht wiederspiegelt. Aber solange du nicht von anderen Leuten angeredet wirst, kann es nicht so schlimm sein ;* PS: Man sieht sich selbst immer anders als andere Leute :D

Interessant, wenn ich in den Spiegel schaue habe ich das Gefühl ich würde mich etwas seitenverkehrt sehen und komme mir im Aussehen etwas fremd vor aber keinesfalls schief.

Was möchtest Du wissen?