Schiebehülsen als Rohrverbinder? Was sind die Vorteile?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich zitiere mal. Kupferrohre sind alterungsbeständig und können über Jahrzehnte eingesetzt werden, sie bieten daher für Fußbodenheizungen große Vorteile. Aus dem Hause Wieland stammt ein neuer rein metallischer Werkstoff für die Verbindung von Kupferrohren. Aus dieser laut Hersteller hochfesten Kupferlegierung mit dem Namen Ecobrass ist die CTX-Schiebehülse gefertigt, die definiert verformt wird. Dadurch ist sie besonders dicht, altert kaum und eignet sich für die direkte Einbettung von Rohren im Estrich. Eine Nachisolierung der Verbindungsstelle ist nicht erforderlich.

Die Schiebehülse eignet sich zudem für Anwendungen mit erhöhter Druckbelastung oder hohen Dauertemperaturen. Für ihre Montage sind spezielle Aufsätze für Pressmaschinen verfügbar. Erhältlich ist sie in den Abmessungen 14, 16 und 20 mm, technisch ist sie auf die flexiblen CTX-Rohre des Flächenheizsystems "Cuprotherm" abgestimmt.

Bei unserer Fußbodenheizung gab es gegenüber der Standartverlegung keine Preisunterschiede.

Ich verwende Schiebehülsen jetzt schon länger bei meinen Aufträgen. In Verbindung mit Kunststoffrohren ist das relativ einfach - allerdings benötigt man (wie ralli16 schon erwähnt hat) das passende Werkzeug dazu. Hier ist es eigentlich in einer Anleitung bildlich ganz gut erklärt: http://shop.mainpex.de/fittinge-schiebehuelsen-c-44_2_37_38.html Preislich gesehen ist das Ganze nicht wirklich teurer als herkömmliche Verbindungsstücke, aber du solltest immer darauf achten, was für Rohre du verwendest, da nicht jede Hülse für jedes Material geeignet ist.

ich habe bei meiner badrenovierung flexible kunstoffleitungen verwendet. dazu gibt es dann t-stücke und l-stücke usw. die steckt man nur zusammen und zieht einen stift heraus. nicht die preisgünstigste alternative aber selbst für einen handwerker laien wie mich einfach zu handhaben und schnell erledigt.gruss akademikus

Was möchtest Du wissen?