Schickt Finanzamt einen Erinnerungstermin für die Steuererklärung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ein Unterschied, ob man eine "Steuererklärung", zu der Abgabe man ab einer bestimmten Einkommenhöhe bzw. bei bestimmten Einkommensarten verpflichtet ist, abgegeben hat, oder einen freiwilligen "Antrag auf Lohnsteuerjahresausgleich" (übrigens herrschen auch unterschiedliczhe Abgabefristen). Ist man zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet, erhält man normalerweise ca. im November entsprechende Formulare und Abgabefristen per Post.

5

nicht überall bei uns musste dir selbst die vordrucke holen.

0

Bei einer Pflichtveranlagung ist der Termin der 31.5. des Folgejahres, für 2008 ist die Frist also am 31.5.2009 abgelaufen. Über den StB verlängert sich diese Frist bis zum 31.12.2009. Bei einer Antragsveranlagung hat man 4 Jahre Zeit. Das FA ist nicht verpflichtet dich zu erinnern, die Pflicht zur Abgabe steht im Gesetz.

Wann muss ich als Kleinunternehmer eine Steuererklärung machen?

Hab mich letztes Jahr als Kleinunternehmer gemeldet und steuerbefreien lassen. Wannn muss ich denn jetzt die erste Steuererklärung machen? Bekomm ich automatisch Post vom Finanzamt?

...zur Frage

Wiso Steuer Sparbuch - Notiz für das Finanzamt anhängen

Hallo. Wollte soeben meine Steuererklärung via Wiso Software an das Finanzamt schicken. Wie immer pünktlich am letzten Tag ;) Weiß Jemand von euch wie ich eine Notiz oder Textdokument an die Erklärung anhängen kann? Da ich die Erklärung elektronisch versenden werde, habe ich nicht die Möglichkeit einen Ausdruck hinzu zu fügen. Im Detail geht's eigentlich darum, dass ich zu meinen Reisekosten eine Erläuterung machen wollte wie diese zustande kamen. Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Wie kann ich herausfinden ob meine Steuererklärung RICHTIG beim Finanzamt angekommen ist?

Letztes Jahr habe ich bereits eine Steuererklärung gemacht die aber nie bearbeitet wurde. Dieses Jahr habe ich dann erneut für 2015 und noch für 2016 die Steuererklärung gemacht. Dieses Mal dann über ElsterOnline. Da ich noch keine Steuernummer hatte musste ich dann zusätzlich ein Formular direkt per Post an das Finanzamt schicken. Da die Steuererklärung letztes Jahr wiegesagt nicht geklappt hat bin ich mir etwas unsicher ob auch alles richtig angekommen ist und abgearbeitet wird. Kann ich irgendwie sehen ob es angekommen ist? z.B. auf der ElsterOnline Website? Oder wenn ich beim Finanzamt anrufe? Und wie lange dauert es in der Regel bis das Geld dann auf dem Konto ist?

...zur Frage

Steuererklärung, "Finanzamt an das die LSteuer abgeführt wurde" = mein Finanzamt?

Hallo ihr,

Ich möchte bei meiner Steuererklärung (mit Elster) nichts falsch machen weil sich die Rückzahlung dadurch ja um Wochen verzögern kann.

Ganz am Anfang gibt man ja sein Finanzamt an. Ist ja eigentlich klar. Auf meiner elektronischen Lohnsteuerbescheinigung steht ganz unten "Finanzamt an das die Lohnsteuer abgeführt wurde". Dieses Finanzamt ist ein anderes, nämlich das, das für meinen Betrieb zuständig ist.

Muss ich jetzt am Anfang meiner Steuererklärung mein FA oder das FA meines Betriebes angeben das die Steuer kassiert hat? Ich nehme mal stark an, das ersteres der Fall ist. Ich möchte halt, wie gesagt, gleich alles sicher richtig machen.

Danke!

...zur Frage

Gewerbeschein - wieviel darf ich denn nun verdienen?

Ich würde gerne am Wochenende mit einem Kleingewerbe (ich glaube es wäre in diesem Fall freischaffende Künstlerin?) ein wenig Geld verdienen. Die junge Frau beim Finanzamt hat mir gesagt, dass ich mit einem Kleingewerbe 17.500€ im Jahr umsetzen darf. Heißt, dass ich ein formloses Schreiben bei meiner Steuererklärung beifüge mit allen Ein- und Ausnahmen und wenn nicht mehr als 17.500€ bei rum gekommen ist, liegt dieses Geld noch im Steuerfreibetrag. Zusätzlich sagte sie mir, dass, wenn ich einen anderen Job habe - sei es nun 400€ oder Teilzeit - haben diese Jobs rein garnichts mit dem Geld bzw. den Steuern meines Gewerbes zu tun. Jetzt steige ich da aber nicht mehr hinter, weil ja in diesen undurchsichtigen Gesetzen, jeder was anderes behauptet.

Ist es wirklich so, dass ich im Jahr NUR mit meinem Gewerbe 17.500€ Steuerfrei verdienen darf oder kann? Oder ist es vielleicht so, was mir realistischer vorkommt, dass mein Gesamtjahreseinkommen, mit z.B. 400€-Job nicht über 17.500€ kommen darf, um Steuerfrei zu arbeiten? Wie sieht es eigentlich aus mit der Krankenversicherung? Wenn ich noch zusätzlich einen 400€-Job habe, bin ich noch über meine Familie versichert. Bleibt es auch dabei, wenn ich zusätzlich noch ein Kleingewerbe anmelde?

Fragen über Fragen und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Denn ich habe das Gefühl, keiner was so wirklich was Sache ist... :(

...zur Frage

Finanzamtnummer - wo finde ich die?

Hallo.

Ich trete eine neue bzw. nach der Ausbildug erste feste Beschäftigung an und soll in einem Personalbogen die Finanzamtnummer angeben.

Habe bisher aber keine Steuerbescheide erhalten, da ich nicht gearbeitet habe.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?