Schenkung und Erbe brauch Hilfe ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Innerhalb von 10 jahren nach der Schenkung werden deine Tanten Pflichtteilsergänzung verlangen, wenn ihr tatsächliches Erbe ohne den Schenkungswert weniger wäre als der dazu hälftige Wert mit.

Dabei schmelzen die 280.000 alljährlich um jeweils 10% ab.

Stand die Schenkung in gemeinsamem Besitz deiner Großeltern, jeweils zur Häfte pro Erbfall.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrauFanta
03.12.2016, 11:27

Sicher, dass es die Abschmelzung bei einem eingetragener Wohnrecht gibt? Bei einem Nießbrauch zB gibt es keine Abschmelzungen. Da fließt der volle Wert vom Tag der Schenkung ( zB dann 2006) in die Ermasse und daraus ergibt sich auch die Pflichteilsergänzung die der Beschenkte auszahlen muss.

0

Jeder hat einen achtel Anspruch, den du auszahlen musst. Aber es wird der Wert von 2006 zugrunde gelegt, nicht der heutige Wert. Eine Abschmelzung gibt es bei Wohnrecht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?