Schenkung einer immobilie welche rechte hat der beschenkte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das klingt nicht gut! Sofort zum Anwalt und prüfen lassen was deine Urkunde wert ist bzw. bewirken kann. Du warst natürlich sehr naiv mit dem Geld wegschenken aber vielleicht ist auch im schlimmsten Fall nicht alles hoffnungslos. Dein Geld hast du ihm sicherlich nicht in bar gegeben sonder überwiesen. Somit ist nachvollziehbar, dass du gezahlt hast. Falls du es in bar gegeben hast und er, selbst vor Gericht, felsenfest beteuert nie etwas bekommen zu haben, dann ziehst du wohl den Kürzeren. Aber momentan rate ich so bald wie möglich zum Anwalt zu gehen, ich hatte mal mit einem sehr guten Notar zu tun, weiß nur nicht ob ich den Namen hier reinschreiben darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir einen auf Familienrecht spezialisierten Anwalt. Abgesehen von der Unterschlagung des Geldes wirst du den auch dazu brauchen, um den Unterhalt von ihm einzuklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quinti
31.08.2013, 13:41

we sagt denn das es sein Kind ist -geht nicht aus dem Trxt hervor !

0

Zuerst -ziemlich Blind gewesen .keine Sicherheit seines geldes zu haben ! Normalerweise ,müsste dummheit Bestraft werden !

Gehe aber zu einem Anwalt und lasse dich dort beraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?