Scheitern der Weimarer Republik- Terror,Gewalt, Putsche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Weimarer Republik hatte mit vielen Problemen zu kämpfen, die sie eigentlich nicht oder nur bedingt zu vertreten hatte. Z. B.

  1. Hypothek des Versailler Friedensvertrages
  2. Die Inflation 1923
  3. Die Folgen der Weltwirtschaftskrise 

Diese Krisen wurden der Demokratie umgehängt, so dass es viele Feinde dieser Regierungsform gab. Das führte zu radikalen, demokratiefeindlichen Parteien, deren Ziel die Zerstörung des Staates waren, wie die KPD und die NSDAP. Die Führung der Reichswehr, die die Demokratie hätte verteidigen können, war auch wenig überzeugt, und wurde oft nur zähneknirschend tätig. Zudem hatte die Verfassung einige Geburtsfehler, die beispielsweise i. Grundgesetz der Bundesrepublik nicht wiederholt wurden. Beispielhaft genannt sein

  • Zu viel Macht bei Reichpräsidenten
  • Keine 5% Klausel bei der Reichstagswahl
  • Keine Möglichkeit verfassungsfeindliche Parteien zu verbieten 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkläre doch mal woher eben diese aufrührerische Stimmung herkam.

Die Menschen in Deutschland mussten schwer unter den Reparationsleistungen/zahlungen aus dem 1.WK und den damit verbundenen Einschränkungen leiden und hatten oft kaum Perspektiven. Die Politik war keine Hilfe da bei den vielen Splitterparteien und Gruppierungen nur sehr selten konstruktive und handfeste Entschlüsse gefasst oder gar durchgesetzt werden konnten.

Das alles gepaart mit dem immer noch tiefsitzenden Hass und Groll gegen die ehemaligen (und zukünftigen) Kriegsgegner, angeheizt durch die Parolen der Kommunisten, Rechten und sonstiger Grüppchen und Organisationen, die alle von sich behaupteten Deutschland wieder zu einem "großen Land/Staat/Reich" zu machen, dazu noch der völlig unkontrollierbare Privatbesitz von Schusswaffen (von der Pistole/Bajonett bis zum Karabiner) brachte irgendwann das Fass zum überlaufen.

Das wiederum entlud sich in den bereits bekannten gewaltsamen Putschversuchen und Aufständen aus denen leider am Ende die DAP und später die NSDAP aufgrund der völligen Skrupellosigkeit ihrer Mitglieder und Anführer als "Sieger" hervorging. Und das auch noch über demokratische Wahlen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beachte hierbei aber, das die Weimarer Republik oft als schlecht dargestellt wird. Jedoch war sie sehr stark da sie ständige Aufstände von Links und Rechts abwerte und sogar nach dem Einmarsch Frankreichs immer noch standhielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist die Weimarer Republik durch die NSDAP unter gegangen bzw dadurch das A.Hitler vom Präsidenten von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt wurde. Durch diese Macht konnte die NSDAP nach dem Brand des Reichstagsgebäudes die Reichtagsbrandverordnung erlassen, welche Hitler fast uneingeschränkte Macht über die Weimarer Republik gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Svenbend
30.11.2016, 18:01

ok Danke. Wir haben halt mehrere Punkte aufgeschrieben, welche Gründe für das Scheitern der WR sind. Z.B. Parteien, NSDAP, Bevölkerung, Präsidialkabinett... und dann eben "Putsche,Terror und Gewalt"

0

Was möchtest Du wissen?