Scheinehe mit einer Türkin

7 Antworten

Ich würde das lieber nicht tun, an deiner Stelle. Eine Ehe hat einige andere "Mitbringsel" und "Nachwirkungen", die dir jetzt wohl nicht bewusst sind.
Z.B. Musst du dann für sie aufkommen, sollte sie arbeitslos und/oder wohnungslos sein. Sie bekäme kein Hartz4, weil dein Gehalt angerechnet werden würde etc.

Mal ganz abgesehen davon, dass eine Scheinehe strafbar ist!!!

Geh einfach zur nächsten Polizeidienststelle und erläutere dort den Sachverhalt noch einmal. Die Kollegen werden das dann möglichst umgehend an die Staatsanwaltschaft weiterleiten. Du erhältst dann relativ schnell entsprechende Post.

Heiraten könnt ihr, sobald ihr die Unterlagen beisammen habt. In Deutschland braucht sie ein Ehefähigkeitszeugnis. Nach Deutschland reisen und hier wohnen und studieren ist wieder eine andere Sache. Bei Verdacht auf eine Scheinehe wird kein Visum ausgestellt. Ansonsten muss sie ihre Fähigkeiten Deutsch sprechen zu können nachweisen (Niveau A1). Näheres weiss die Ausländerbehörde in deinem Wohnort.

Kann sie den Sprachkurs auch in Deutschland machen ?

0
@Canim90

Ich denke ja, mit Touristenvisum sollte sie sich bis zu 180 Tage in Deutschland aufhalten können. Es kommt dann eben drauf an, ob ein diesbezüglicher Kurs auch angeboten wird.

1

Zur Info:
"Nach § 95 Abs. 2 Nr. 2 AufenthG sind außerdem unrichtige oder unvollständige Angaben strafbar, wenn diese zur Erlangung des legalen Aufenthalts in Deutschland genutzt werden. Bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe sind vorgesehen."

Dein Vorhaben, einer türkischen Freundin zu einem Studium in Deutschland zu verhelfen, in Ehren, aber auf keinen Fall publizieren!! Es ist strafbar und kann bei Entdeckung zu unangenehmen Folgen führen (z. B. Abbruch des Studiums).

Was möchtest Du wissen?