Scheidung/Trennung: Wie soll ich vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Als erstes Einen Anwalt nehmen für Scheidungsrecht.aber einen guten Ich denke das Haus läuft auf seinem Nahmen.Spezialisten .Wenn möglich eine Frau. Aus dem Kredit musst du raus.Das Konto für Ihn Sperren.Seine zeichnungs Erlaubnis zurück nehmen für alle Deine Angelegenheiten.Die Scheidungs Kosten tragen beide je zur Hälfte.Die Steuerklasse sofort beim Finanz Amt ändern.Wahrscheinlich Klasse 1 .Was ich geschrieben habe sofort erledigen.

Dackelmann, bei aller Ehre, deine Tipps sind meistens sinnvoll, aber kannst du nicht ab und zu mal nen Duden verwenden, oder ein Rechtschreibprogramm...

Das tut sonst immer so in den Augen weh^^

0

Es sind ja wohl einige Schulden da. Da macht es auf jeden Fall sinn sich anwaltlich beraten zu lassen. Mit dem Konto - wenn es Dein eigens ist und kein Gemeinschaftskonto, dann würde ich ihm die Verfügungsgewalt entziehen. Evt. Guthaben von einem gemeinsamen Konto solltet ihr euch teilen.. Wenn ihr allerdings euch einig seid, tuts auch ein gemeinsamer anwalt, das senkt die Kosten ungemein. Die Verfahrenskosten werden immer geteilt.

Dein Mann mag die Scheidung eingereicht haben, aber die nächsten 12 Monate interessiert sich das Gericht nicht dafür, denn so lange müsst ihr beide mindestens offiziell getrennt leben.

Er muss dann aber keineswegs die ganzen Kosten tragen. Jeder zahlt seinen Anwalt, die Gerichtskosten werden geteilt.

Und weil dich der Anwalt in 10 Monaten nicht weniger kosten wird als jetzt, suchst du dir direkt einen (guten!) und lässt dich in Ruhe ausführlich beraten.

Hallo,

hatte gerade einen ähnlichen Fall in der Familie. Geh zur Rechtsberatung, Anwalt wirst du vorerst keinen brauchen, aber die Leute von der Rechtsberatung erklären die jegliche Folgen und die weiteren Schritte.

Warte mal die Post ab, würde ich sagen. Wenn du dann sein Scheidungsbegehren in der Hand hast, dann nimm dir eine Rechtsberatung oder einen Anwalt. Wenn du ein eigenes Konto hast, über das er keine Verfügungsgewalt hat, dann kannst du es lassen. Wenn auch er über dein Konto verfügen kann, würde ich das Geld abheben und ein neues Konto bei einer anderen Bank eröffnen und das Geld dort einzahlen. Wenn ihr beide auf dieses Konto eingezahlt habt, dann würde ich nur den Eigenanteil abräumen. Die Kosten des Verfahrens werden geteilt. Wenn ihr gemeinsam einen Kredit aufgenommen habt, dann könntest du im Falle der Zahlungsunfähigkeit deines Mannes für die Raten von der Bank in Anspruch genommen werden.

Versuche am Besten, bald eine Wohnung zu finden, in der Du offiziell bleiben kannst. Wenn Du Tisch und Bett nicht mehr mit ihm teilst, hat das Trennungsjahr bereits begonnen. Das Scheidungsverfahren selbst kann jedoch erst nach Ablauf des Trennungsjahres durchgeführt werden. Bis dahin hast Du Zeit, die finanziellen Aspekte mit ihm zu regeln. es wäre gut, wenn Du herausfinden könntest, ob er schon bei einem Anwalt war. In diesem Zusammenhang rate ich Dir, über eine einvernehmliche Scheidung nachzudenken. Dabei teilt man sich einen Anwalt und die Kosten. Vorraussetzung ist eine außergerichtliche Einigung über Unterhalt, Güter und auch über das Sorgerecht, falls ihr kinder habt. ( Informationsquelle: http://www.online-scheidung-anwalt.de/scheidung-online-informationen/ ) Zur Sicherheit solltest Du Dich vergewissern, dass er die Scheidung tatsächlich eingereicht hat. Wenn Du ihm -wegen der Ruhe- misstraust, suche Dir andere Wege, um Dich zu informieren.

am besten nimmst du dir einen anwalt, der kann dir dann auch sagen welche schritte du als nächstes gehn solltest ....

alle weitere ratschläge kannst du dir ersparen, geh zum r.a. da wirst du richtig beraten, aber nicht hier

sofort zum anwalt alles ist moeglich solche sachen lieber immer mit anwat kleren .daswegen weil so ruhig ist das kann spate eine bomben schlag kommen und du werdest alles schuldig gesprochen sorry wegen rechtschreibung schalte sofort eine anwalt heute noch.

Was möchtest Du wissen?