scheidungsrecht beim Ehebruch

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Liebe Sara, das sind viele Fragen, die auch nicht so leicht zu beantworten sind. Bitte suche Dir einen Anwalt für Scheidungsrecht in der Nähe! Der ist Fachmann für solche Dinge und kann Dir jede Deiner Fragen beantworten. Er wird Dich beraten und Dir weiterhelfen, damit die Sache so gut wie möglich für Dich verläuft. Nimm Hilfe an! So schlimm, wie sich Dein Noch-Ehemann anscheinend verhält, kannst Du Dir allein nicht gut helfen.

Hab keine Angst, dass es eine Rolle spielt, ob Du die ganze Zeit wusstest, dass er eine Geliebte hat. Seit den 70er Jahren wird bei einer Scheidung nicht mehr gefragt, wer "Schuld" hat - und es kann Dir auch nichts vorgeworfen werden. Du hast nichts falsch gemacht!

Behalte die Nerven, bleibe ruhig und lass Dich auf keinen Fall provozieren. Das ist ganz wichtig. Weiche ihm aus!

Du wirst Dir einen Anwalt nehmen, dann bist Du nicht mehr allein mit diesem großen Problem. Womöglich kann der Anwalt vor Gericht durchsetzen, dass Dein Mann das Haus verlassen muss - Du kannst ja nicht einmal mehr in Ruhe schlafen. Das ist Terror, und Du bist absolut im Recht! Verliere keine Zeit! Rufe noch am Freitag einen Anwalt an und mache einen Termin für Dich!

Du findest Anwälte in Deiner Nähe, wenn Du im Internet Deinen Wohnort angibst und "Fachanwalt Scheidungsrecht" dazu eintippst.

Ansonsten findest Du solche Anwälte auch in jedem Telefonbuch. Lass Dir nichts gefallen und hole Dir notfalls auch einmal Hilfe in der Nachbarschaft, wenn die Situation schwierig wird. Vielleicht kannst Du auch erst einmal woanders übernachten, bis Dein Anwalt etwas für Dich erreicht hat? Andere Frauen werden Dich unterstützen, trau Dich! Man braucht ja auch mal jemanden zum Reden....

Alles Liebe für Dich! Nur Mut, das Leben wird wieder schön!

marlylie 08.07.2011, 02:24

ja, du hast recht, rosehip, war dumm von mir - da ist mit mt mir der "gaul" durchgegangen, ihr das zuraten...

aber sie sollte sich ganz fix einen guten anwalt suchen, damit sie neu anfangen kann... lg

kommentar zu - siehe unten, lg

0

Geh zu einem Anwalt und lass dich beraten, natürlich hat der, der die Scheidung einreicht keine Nachteile gegenüber dem Partner. Mach von allen wichtigen Papieren Kopien ohne dass er es merkt. Lohnausweis - Steuern - Bankkonten etc.

sara1958 08.07.2011, 13:28

Danke f. die Antwort. Du hast Recht. ich mus mir einen Antwahlt suchen.

0

Wut, Hass und Rache sin denkbare schlechte Ratgeber bei einer Scheidung. Sie sind nachvollziebar, gar verständlich, aber schaden dir mehr als sie dir nützen. Davon leben Anwälte - auf deine Kosten! Je nach euren beiden Einkommen zahlt jeder von euch mehrere zehntausend Euro :-O

Zu deinen Frage daher schlicht rechtliche Hinweise:

Ich vermutte, dass derjenige, der Scheidung will, trägt Nachteile.

Nein, keinen.. Als Antragsteller hast du eher das Heft des Handelns in der Hand, der Antragsgegner muss reagieren.

muss ich trotz seines Verrates bei der Scheidung meine Vermogen (unser Haus auf meinem Name) teilen?

Ihr müsst - beide jeder für sich - den ehelichen Zugewinn berechnen und die Differenz teilen. Also: vom Endvermögen an dem Tag, an dem der Scheidungsantrag durch das Gericht dem Ehegatten zugestellt wird wird das, was an Vermögen und durch Erbe erworben am Tag der Hochzeit vorhanden war, abgezogen. Dazu gehört auch der Hausanteil. Die Differenz beider Zugewinne bekommt hälftig der, der weniger Zugewinn hat.

kann ich ihn raus schmeizen?

Nein. Da muss das Gericht einem von euch beiden die Ehewohnung zuweisen. Nach § 1361 b (1) BGB hat er mit seinem Wohnrecht da leicht bessere Karten :-(

Geh zu einem Fachanwalt für Familienrecht. Das Verschuldensprinzip bei Scheidungen gibt es seit über 30 Jahen nicht mehr. Ob das Haus aufgeteilt werden muss, hängt davon ab, ob es von einem der Partner in die Ehe eingebracht wurde und welche Güterstandsregulung ihr habt (Gütertrennung, Zugewinngemeinschaft, Gütergemeinschaft), auch ob es ggf. Vorbehalts-Vermögen ist. Es ist wichtig, dass Du ihn so schnell als möglich aus dem Haus bekommst oder dass zumindest zwei völlig getrennte Wohnbereiche eingerichtet werden - sonst beginnt das gesetzlich vorgeschriebene Trennungsjahr nie. Aber das alles musst Du mit einem guten Anwalt regeln.

sara1958 08.07.2011, 14:03

danke, dass Du an mein Probl. deacht hast. anscheinend habe ich keinen anderen Weg, als zum Anw. zu gehen. Nur hoffe ich, dass ich bald dafür Kraft und zeit finde. z. z. bin ich kaputt und habe keine Kraft u keine Lust, etwas zu tun. mfg sara

0

"verrat" oder "betrug" sind keine begriffe mehr, mit denen sich familiengerichte auseinandersetzen müssten: es gilt nur das sog. zerrüttungsprinzip. wenn sich die ehepartner trennen wollen, reicht es aus, wenn sie mehr als ein jahr voneinander getrennt leben.

Der Grund, warum es zur Scheidung kommt ist egal, Das Zerrüttungsprinzip gilt lange nicht mehr. Die Schuldfrage interessiert nicht, sondern nur, dass die Scheidung vollzogen wird. Am Vermögensausgleich kommt man nicht vorbei.

sara1958 08.07.2011, 13:59

Das finde ich nicht gerecht. Wer eine Ehe kaputt macht und wie, muss betrachtet werden. es ist sogar unterschied zwischen einen Mann, der nach jahrelang Ehe in einer anderen verliebt wird u seine Ehe frau verlassen wird, mit dem Mann, der jahrelang ihrer Ehefrau betrugt sie ausnuzt u ein zweites Leben mit seiner Geliebte führt. ich habe meine Jugend, Gesunheit, Schonheit , Karrierre, Familie, verloren, damit er und seine Geliebte mit einander leben können. und nun bei der scheidung läuft alles genau so wie bei einem Ehepaar, der nicht mehr miteinander spass haben und sich einfach entschieden, sich scheiden zu lassen? ES IST UNGERECHT U UNLOGISCH. aber danke für Deine Antwort

0

@marlylie:

(Sorry, aus Versehen als 2. Antwort formuliert...)

Wir sollten ihr in ihrer Lage nicht raten, ihren Noch-Ehemann zu provozieren. Du kennst seinen Kulturkreis nicht - sein Verhalten deutet darauf hin, dass er seine Grenzen gegenüber seiner Ehefrau nicht kennt. Er hat keine Hemmschwelle und keinen Respekt. Das kann nach hinten losgehen.

Womöglich würde ein deutscher Mann sich durch mutige und aggressive Gegenwehr und Gegen-Provokation in seine Schranken weisen lassen - aber dazu muss man auch der Typ sein, damit es gelingt.

marlylie 08.07.2011, 02:23

ja, du hast recht, rosehip, war dumm von mir - da ist mit mt mir der "gaul" durchgegangen, ihr das zuraten...

aber sie sollte sich ganz fix einen guten anwalt suchen, damit sie neu anfangen kann... lg

0
rosehip 08.07.2011, 02:37
@marlylie

Obwohl...Die Damen von der GF-Nachtschicht könnten den Herrn ja mal gemeinsam besuchen...;o) Oje, diese Sache ist heftig, ich hoffe, dass sie gut ausgeht...Der Mann wirkt ein wenig überfordert.

0

dein zukünftiger ex-mann ist ein A-r-s-c-h...

aber - kopf hoch...

suche dir einen guten scheidungsanwalt, der alle deine finanziellen und sonstigen fragen regeln / klären wird - du kannst bei der anwaltrskammer dich erkundigen, wer in deinen umfeld als anwalt für scheidungen für gute arbgeit für frauen bekannt ist...

und, dann, entschuldige, wenn ich jetzt herzlicher werde... mein lieber schatz- ist bei dir gegenattacke angesagt...

dulde seine angriffe nicht mehr - startge gegenattacken - mache auch krach... suche dir bi9lliges geschirr zusammen - und wenn du es im gebrauchwarenhaus für kleines geld kaufst - und schmeisse auch mal mitten inder nacht davon was auf den boden...

sieh zu, dass du in dem haus deinen gesichergen raum hast, indem du dich aufhalten kannnst - egal, wo er sich grade rumtreibt - was nachher mit dem ahus wird - muss deer anwalt herausfinden...

und bitte - keine zugeständnisse mehr an den idioten - so von wegen: ich wasche deine wäsche noch mit, weil ich ja keine volle maschine zusammen bekomme...

dann gehe mal zu frauenbeauftrragtren deiner stadt - die wird dir selbsthilfe- gesprächsgruppen vermitteln können, wo du "luft" ablassen und ratr finden kannst - oder gehe zu diakonie / caritas - die haben auch listen für solkche gruppen...

und - ganz wichtig - sulze dich nicht in selbstmitleid, weil er dich nach so vielen jahren so mies behandelt - achte auf dich und dnke andich, sei froh, wenn du diesen idioten so schnell wie möglich los wirst - damit du nochmal durchstarten kannst...

ich schätze mal, dass du so ein bisschen über 50 bist - da kannst du als frau noch soviel tolles erleben - da swolltest du dich mit so miesen erinnerungen und attaken von deinem zukünftigen EX nicht belasten...

weg mit dem - auch wenn du wahrscheinlich dir eine kleine wohnung suchen musst...

hänge dein herz nicht an die gemeinsame bude - du würdest ohnehin wahrscheinlich dort nicht mehr glücklich werden, nachdem er dieses haus so besuhlt hat...

sieh zu, das er finanziell für dich aufkommen muss (anwalt muss des regeln/herausfinden) - wie auch immer - ab und neu durchstrarten - und lasse ihn ruhig krach machen - du machst auch krach...

und zwar heftig...er will dir doch nur beweisen, das er macht über dich hat - lasse das nicht zu - zeige ihm - dass er ein a-r-...ist und wenn es zu heftig wird, solange du keien neue höhle hast, dann flüchte zu einer freundin auf´s sofa, damit du sicher bist, falls er gewalttätig wrden sollte...

ci wünsche dir ganz viel erfolg dabei, das du in dir ganz fix die kraft findest, ihm eine lange nase zu zeigen - ohne dich unnötig zu bemitloeiden - denn was nutzt es dir, wenn du den 25 ehejahren nach zu heulen - er wird dir dafür keine weiter anerkennung zeigen, also musst du für dich frische wege finden, lg

sara1958 08.07.2011, 13:45

Danke, Du hast meine Problem mit Deinem Herz betrachtet. so, dass Du mit mir zusammen auf diesen Ars... wutend geworden bist, tut mir gut. Ich kann natürlich mit ihm nicht tun, was er mit mir tut. erstens, weil er ein herzloser Idiot ist und ich nicht. zweitens denke ich auf meine Kinder. ich lasse sie sogar "nicht immer" merken, was er mit mir macht. weil sie nichts dagegen machen konnen, u ihn zu hassen ist weder ihnen selbst, noch mir gegenüber nüzlich. ich muss vieles in mir versteken u in so einem Fall tut mir Dein Schreiben gut. danke

0

Was möchtest Du wissen?