Scheidung2012.kann ich Rückstand an Unterhalt nachfordern

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

LIebe Lotte, lass dich von etwaigen gehässigen Antworten nicht noch mehr runterreißen. Du kannst kein Rückstand einfordern, wenn du seinerzeit deine Ansprüche bzw. Forderungen nicht schriftlich und nachweislich an deinen noch-Mann formulliert hast, da er kein Einkommen hatte, konnte er ja sowieso nicht zahlen, aber wenn sich jetzt im Nachhinein feststellen sollte, dass er dir Einkommen verschwiegen hat, dann hättest du zumindest ein Recht auf Rückstandszahlungen. Ich nehme an, dass ihr alle Unterstützung von "Vater Staat" bekommt, denn von irgendetwas müsst ihr ja leben. Der Staat holt sich "sein" Geld sicherlich dann auch bei deinem Ex zurück, falls er etwas verschwiegen haben sollte. Nicht desto trotz musst du - gerade weil du/ihr von deinem Noch-Mann dauerhaft nicht leben könnt, bzw. die Unterstützungsleistungen hinten und vorne nicht ausreichen werden, schnellstmöglich auf eigene Beine kommen, also unabhängig von ihm und evtl. Staat werden. Wenn du Harzt IV bekommst, werden dir Unterhaltszahlungen sowieso angerechnet, du hättest also sowieso nichts von dem Geld mehr....Suche dir schnellstmöglich eine Arbeit....das ist bitter, wenn die Kinder noch klein sind, aber der beste Weg....!

lotte010 19.10.2012, 08:13

Guten Morgen Wolke. Du hast Recht ich muss einen Schlussstrich ziehen! Aber ER geht seit 4 Jahren nicht arbeiten und ich muss für alles aufkommen...auch mit der Ansage ...wenn er sich nicht bewegt...trenne ich mich...hat er an der Situation nichts geändert....nach der Trennung musste er Harz4 beantragen...und wie Du schon sagst...der Staat holt sich alles..also musste ich Ihn auch noch Trennungsunterhalt zahlen, sowie das Geld was er erhalten hat am Amt zurückzahlen...Sohn macht Ausbildung und so wurde sein Geld angerechnet :( habe aber nichts erhalten....sein Geld...Danke für die Worte und Meinung...Tochter "17" wohnt bei Ihn und so zahle ich auch noch Unterhalt....warum ich noch arbeiten geh..gebe alles ab..mir bleibt nicht viel...

0
Wolke12 19.10.2012, 15:19
@lotte010

Arme Lotte, die Fleißigen und Ehrlichen sind bei einem Rechtsstreit immer die Dummen.Falls dein Sohn ein kleines eigenes Einkommen hat, was angerechnet wird, du es ihm aber zu 100% überlässt, ist das sicherlich fair von dir, aber wenn es bei dir nicht reicht und du deinen Sohn indirekt immer noch unterstützen musst (Mietanteil, Nebenkosten, evtl. andere Versicherungen, Waschen und Kochen) so solltest du mit ihm ein offenes Wort reden, denn ausnützen soll er es schließlich nicht. Du hast Recht, von deinem Geld bleibt dir nicht mehr viel übrig, aber irgendwann wirst du belohnt für deine Mühen, ganz sicher. Die Trennung war sicherlich der erste richtige Schritt, die ganze Familie hat auf deine Kosten gelebt. Jetzt bist du dran.Ich wünsche dir viel Kraft

0
lotte010 23.10.2012, 08:07
@Wolke12

...danke für die lieben worte...das brauche ich auch ab und zu mal...der letzte satz...sind genau meine gedanken...ich will nur noch sagen, dass ich 20 jahre mit einen alkoholiker zusammen war...und man kann sich gar nicht vorstellen wie der einen kaputt macht und den menschen verändert...ich habe immer zu der familie gestanden und viele höhen und tiefen durchstanden...irgendwann ist aber schluss...jetzt bin ich auch mal drann....schönen tag noch....lg

0

War mal wieder klar, die frau hat die kinder bekommen und will jetzt auch noch geld.

Dh du hast alles bekommen und er alles verloren mach dir darüber mal gedanken anstatt von ihm auch noch geld haben zu wollen.

jak22 18.10.2012, 13:54

Die einfache Wahrheit gelassen ausgesprochen: So ist es doch in 99% aller Fälle.

0
MarkusRogina 18.10.2012, 13:59
@jak22

und frauen denken immer sie wären die verlierer weil sie ja kein geld bekommen weil sie keine ausbildung hatten weil der mann arbeitete, dabei ist das was der man verloren hat 100000x schlimmer ( seine kinder ) die kann man mit geld nicht ausgleichen !

0
lotte010 18.10.2012, 17:03
@MarkusRogina

fühle mich als kuh..werde seit 20 jahren gemolken..er arbeiten...nee die alte bringt das geld nach hause...geht auch anders rum

0
lotte010 18.10.2012, 17:02

er geht seit 4 jahren nicht arbeiten...musste für kinder und haus und ihn ...hund..aufkommen..trotz trennung musste ich unterhalt an ihn zahlen...jetzt wohnt die tochter bei ihn und auch für sie zahle ich...da er harz4 bekommt..fordert das amt, geld von mir...hört das nicht mal auf

0

Da er kein Einkommen hatte, hat er auch keinen Rückstand.

Was möchtest Du wissen?