Scheidung Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn Du Alleinmieterin der Wohnung bist, hat Dein Mann aufgrund der Ehe ein eigenes Recht, die Wohnung zu nutzen. Dieses Recht zur Mitbenutzung endet erst dann, wenn Ihr Euch endgültig getrennt habt (in Trennung lebt). Aber der Umstand, dass Dein Mann in Haft ist, stellt noch keine "Trennung" dar. Denn dass Ihr derzeit faktisch nicht zusammen sein könnt, ist ja nicht freiwillig erfolgt und hat nichts mit Eurer Beziehung untereinander zu tun. "Getrennt" im Sinne des Familienrechts lebt man nur dann, wenn zumindest einer von beiden nicht mehr mit dem anderen als Ehepaar zusammen sein möchte, wenn er also mit dem anderen "nichts mehr zu tun haben will". Eine solche Trennung kannst Du auch während der Haft Deines Mannes herbeiführen, nur reicht eben wie gesagt die Haft selber dafür noch nicht aus. Du solltest ihm einen Brief schreiben - oder besser noch von einem Anwalt schreiben lassen - mit dem Inhalt, dass Du die Ehe nicht fortsetzen möchtest. Deshalb für Dich jetzt die Trennung beginnt und dass Du deshalb eine Rückkehr Deines Mannes nach seiner Haft in die Ehewohnung ablehnst. Mit einem solchen Schreiben kannst Du später beweisen, dass eine wirkliche Trennung vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeit der Trennung ist die Phase, in der die stärksten Emotionen hochkochen. Oft werden Ansprüche auf Haus und Wohnung erhoben oder Rechte geltend gemacht, die nur in der Wunschvorstellung der Partner existieren, aber im Gesetz keine Grundlage haben! Lass Dich da nicht verunsichern. Bei Scheidung.de findest du viele Infos.
Bei der Trennung kommt es nicht darauf an, ob die Immobilie eine gemietete Wohnung oder ein gemietetes Haus ist oder im gemeinsamen oder alleinigen Eigentum der oder eines Partners steht. Die möglichen Fallvarianten sind vielfältig. Der Ehepartner hat ein Wohnrecht, auch in der Trennungszeit. Wenn ein Ehepartner freiwillig auszieht, verliert er dadurch sein Wohnrecht nicht! Er kann jederzeit verlangen, wieder einzuziehen. Dieser Anspruch geht aber binnen sechs Monaten nach dem Auszug verloren. Spätestens mit der Scheidung aber musst Du natürlich die Situation endgültig regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Mietvertrag läuft nur auf dich, deswegen hat er dann keine Ansprüche auf die Wohnung mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da der mietvertrag nur auf dich läuft hat den mann keinerlei ansprüche. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat keine Ansprüche, den der Mietvertrag läuft auf dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von basti2018
05.06.2016, 14:38

Aber auch erst kann die Überlassung der Wohnung beantragen da es eine Ehe ist auch wenn er nicht im mitvertrag steht habe ich im Internet gesehen was kann ich tuhn??

0

Was möchtest Du wissen?