Scheidung und alleiniges Sorgerecht

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey,

das Gericht ist daran gehalten, selbst wenn das Sorgerecht zwischen den Eltern streitig sein sollte, im Zweifel das gemeinsame Sorgerecht beizubehalten. Nur in Fällen, in denen die Aufhebung der gemeinsamen elterlichen Sorge und ihre Übertragung auf den Antragsteller dem Kindeswohl am besten entspricht, kann bei streitigem Sorgerecht die Alleinsorge auf einen Elternteil übertragen werden. https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidungsrecht/sorgerecht

Also musst du Beweise sammeln, dass sein Umgang dem Kindeswohl nicht guttut und dann beim zuständigen Familiengericht einen Antrag auf das alleinige Sorgerecht stellen.

LG

Warum hast Du nicht schon früher einen "Gewaltschutzantrag" gestellt und dir das alles gefallen lassen?

Bist Du wegen Deiner Verletzungen zum Arzt gegangen? Ggf. kann dieser dies attestlich nachträglich bestätigen.

Momentan könnstest Du immer noch diesen Antrag stellen, wenn ihr noch zusammenwohnt, und Dir die Ehewohnung (zumindest befristet) zuweisen lassen.

Wenn Du die Scheidung einreichst benötigst Du einen Anwalt. Mit ihm den Sachverhalt besprechen und das Jugendamt einschalten und dort beraten lassen. Diese wissen dann schon mal Bescheid.

Unabhängig von der Scheidung kannst Du die elterliche Sorge sofort beantragen ggf. sogar als Vorabentscheidung in Form der "einstweiligen Anordnung" erlangen.

Wen du Dir keinen Anwalt leisten kannst, so bekommst Du beim Familiengericht einen "Berechtigungsschein für eine kostenlose Rechtsberatung" . Damit gehst Du zum Anwalt und kannst Dich beraten lassen. Dieser wird dann die nötigen Schritte einleiten. Im Verfahren selbst bekommst Du dann "Verfahrenskostenhilfe".

Vor allem würde ich mir vorerst auch Gedanken wegen dem Kindes - U m g a n g machen.

Bei einer Beantragung vor Gericht zählst du einfach die Fakten auf. Das Gericht wird sich dann ein persönliches Bild machen. Das Jugendamt wird ebenfalls eingeschaltet und eine Empfehlung abgeben.

Ohne Beweise werden deine Anschuldigungen natürlich nicht ohne weiteres herangezogen. Trotzdem solltest du dich beim Jugendamt und evtl. bei der Beratungsstelle des Amtsgerichtes erkundigen. Sicher wird man dir das weitere Vorgehen dort erklären. Beim Sorgerecht wurde erst kürzlich die Position der Männer gestärkt und es ist nicht ganz einfach, das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Natürlich wird in erster Linie auf das Wohl des Kindes geachtet. Besser wäre wenn für die Anschuldigungen Zeugen oder Beweise vorhanden sind. Viel Glück!

Taekwondo88 31.08.2013, 17:48

Zählt denn ein Familienfoto mit einem rießigen Bluterguss als Beweis?

0
reginarumbach 31.08.2013, 18:27
@Taekwondo88

es gibt sicherlich auch aussagen deiner verwandten oder freunde hinsichtlich dieses blutergusses. das wird sich alles klären. du kannst auch in ein frauenhaus gehn und dich beraten lassen, da kennt man die speziellen bedürfnisse von frauen in einer solchen situation.

0

na ja nun, gib das an beim jugendamt und vor gericht! dein mann wird ausflippen und gut is! dann hast du es das alleinige sorgerecht. und schon alleine wegen der vorfälle mit dem kleinen und dem tritt in den bauch wird er nie, aber auch niemals irgendein sorgerecht bekommen. höchstens beaufsichtigten umgang, wenn du es erlaubst.

Arjiroula 31.08.2013, 17:44

Und wie will sie beweisen, daß er sie geschlagen hat? Außerdem habe ich nichts von einem Tritt in den Bauch gelesen.

0
reginarumbach 31.08.2013, 18:22
@Arjiroula

Ach, Schlag in den Bauch..ist ja genauso schlimm !
es kann auch ein psychologisches gutachten gefordert werden, dann muss sie da gar nichts beweisen. er beweist dann sozusagen selbst.

0
reginarumbach 31.08.2013, 18:29
@reginarumbach

Außerdem wird durch das Jugendamt zunächst grundsätzlich und überhaupt zum Wohle des Kindes entschieden werden. Da hat der Vater mit Alkoholkonsum und Gewaltproblematik überhaupt gar keine Chance ohne wenn&aber.

0

Du bist bei einem Mann geblieben, der dir während der Schwangerschaft in den Bauch geschlagen hat? Du läßt diesen Mann dein Neugeborenes anschreien und verletzen? Du prügelst dich mit diesem Mann und bist eigentlich nur sauer, daß er bei seiner Familie säuft?

Meiner Meinung nach, sollte keiner von euch beiden das Sorgerecht bekommen!

Ach übrigens, wenn du ihn nie angezeigt hast oder wenigstens beim Arzt warst, wenn er dich geschlagen hat, hast du ohnehin schlechte Karten das im nachhinein zu beweisen.

reginarumbach 31.08.2013, 18:25

sie muss das nicht beweisen. ihre aussage reicht. das foto. und ein gutachten. er wird sich selbst entlarven, außerdem kann man am verhalten des säuglings genaue aussagen machen. er hat schlechte karten. und sie brauch dringend beratung und schutz. ebenso wie das kind.

1

Lass dich beim Jugendamt beraten.

Zum Familiengericht gehen und nach einen Rechtspfleger fragen. Vielleicht noch zum Jugendamt gehen.

Taekwondo88 31.08.2013, 17:42

Will am Montag bei meiner Anwältin anrufen. Was macht denn der Rechtspfleger?

0
AussieNic 31.08.2013, 17:59
@Taekwondo88

Das weiß ich leider nicht genau, dass hat mir nur mal jemand vom Jugendamt gesagt. Ich glaube aber, wenn du sowieso zum Anwalt gehst, wird er auch bescheid wissen und helfen können.

0
Erdianer 01.09.2013, 16:53
@AussieNic

Der Rechtspfleger nimmt Anträge auf. Bei einer Scheidung ist Anwaltszwang!

Jugendamt und Anwalt ist hier der richtige Weg!

1

Ich denke, das geht nur gerichtlich!

Was möchtest Du wissen?