Scheidung in Polen obwohl beide Ehegatten in Deutschland leben und arbeiten,erneute Kindsunterhalt Klage aber in Deutschland möglich ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du hier Deinen festen Wohnsitz hast, dann gilt deutsches Recht.

Du kannst ihn hier auf Unterhalt verklagen.

Du kannst beim Jugendamt eine kostenlose Beistandschaft einrichten, die kümmern sich dann um Berechnung und Eintreibung des Kindesunterhalts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie denken im Moment völlig falsch. Anspruch auf den Kindesunterhalt hat das Kind und nicht Sie. Das Kind ist eine eigene natürliche Person. Das Kind hat mit der Scheidung so erstmal Nichts zu tun und muß seinen Unterhaltsanspruch vertreten durch den betreuenden Elternteil unabhänig von der Scheidung der Eltern in Deutschland gelten machen.

Sie können für das Kind auch beim Jugendamt eine Beistandschaft beantragen. Dann wird das Kind beim Unterhalt vom Jugendamt vertreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frodobeutlin100
06.07.2017, 10:17

nur hat das deutsche Jugendamt vor einem polnischen Gericht nichts zu suchen .....

1
Kommentar von sandrushiax
06.07.2017, 12:01

Ich meinte mit meine Frage nur das ,ob ich mit Urteil aus Polen mit UnterhaltsSumme von der ich wahrscheinlich nicht zufrieden werde eine Klage dann in Deutschland machen kann? Wir wohnen und arbeiten schließlich in Deutschland 🤔 Er bekommt deutsches Gehalt und die Kinder leben in Deutschland und gehen da zur Schule ..warum sollten die dan leiden.. polnisches Unterhalt und das so gering bekommen obwohl die in pl nicht wohnen und der Vater mehr abzubitten hat. Die sollten eigentlich deutsches Unterhalt erhalten wenn ale beteiligen in de leben .. nur sagt er mir dass ich ihn in Deutschland nicht verklagen kann da er Pole ist😱. Jetzt bin ich verwirrt ..  Dafür ist diese Düsseldorfer Tabelle für Kinder und von Einkommen der Elternteil abhängig damit jeder würdig behandelt wird .. 

0

ihr seid in Dland gemeldet - die Scheidung wird in Dland durchgeführt. Immer dort wo der Lebensmittelpunkt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brennspiritus
06.07.2017, 07:50

Nach EU-Recht kann man sich das aussuchen. ROM III heißt die Verordnung, glaube ich.

1
Kommentar von sandrushiax
06.07.2017, 07:55

Ich hätte es auch gerne in Deutschland gehabt nur ist die ScheidungsKlage in Polen eingereicht und ichs nicht mehr änderen kann😩 

0

Wenn ihr beide polnische Staatsangehörige seid, könnt ihr Euch nur nach polnsichem Recht scheiden lassen - das würde auch gelten wenn ihr die Scheidung in D einreicht, dann müsste das deutsche Gericht polnisches Recht anwenden ... das gleiche dürfte für den Unterhalt gelten - eine Düsseldorfer Tabelle gibt es in Polen nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
13.07.2017, 17:05

Der Unterhaltsanspruch richtet sich immer nach dem Land in welchem sich das Kind aufhält. Und es lebt in D.

0

Man spürt förmlich, wie dir die Geldgeilheit aus allen Poren trieft. Ich hoffe, dein Mann wird einen verflucht guten Anwalt kriegen, damit absolut nur das mindeste und unterste angerechnet wird, damit Frauen wie du auch gezwungen werden, gefälligst vernünftig zu arbeiten und nicht den Unterhalt des Mannes zu verprassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandrushiax
07.07.2017, 08:12

Dummes gelaber! 😂 Wollte er Kinder dann muss er voll dazu stehen, Geld ist für Kinder nicht für mich , und sollte ich nur Geld wollen hätte ich auf trennungsgeld nicht verzichtetest ich aber getan habe also bitte 😅 Ich kämpfe nur für das was meinen Kindern zusteht und nicht paar Euro geben selber Geld voller Geld haben und die Kinder am arsch haben. 

0
Kommentar von Menuett
07.07.2017, 13:37

Bitte?

Weil sie den ganz normalen Unterhalt fürs Kind haben will ist sie geldgeil?

1

Nein. Man kann sich nicht überall nur das beste raussuchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rudiwahl
09.07.2017, 14:01

Meine damalige Frau und ich kamen auch aus Polen und lebten und arbeiteten zehn Jahre in Deutschland. Die Scheidung musste in Deutschland erfolgen, da wir beide in Deutschland gelebt haben. Da wir uns einig waren haben wir die Möglichkeit der Scheidung über das Internet gewählt. Auf der Seite www.Ehe-Scheidung-Online.com könnten wir gemeinsam alles Nötige eingeben. Der Weg war einfach und wir konnten getrennte Wege gehen. 

1

Was möchtest Du wissen?