Scheidung, Grundstück in der Ehe gekauft

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Grundstück gehört der im Grundbuch eingetragenen Ehefrau alleine. Dem Ehemann steht bei der Scheidung ein Zugewinnausgleich hinsichtlich des Grundstückes zu, der sich aus dem 1/2-Anteil des Differenzwertes ergibt, den das Grundstück beim Kauf und bei der Trennung der Ehe wert war. Z.B. Kaufpreis 2009 € 100.000 - Wert 2014 € 110.000 = Zugewinn € 10.000 - der Ehemann erhält davon € 5000; sonst nichts, was das Grundstück angeht!

Was möchtest Du wissen?