Scheidung bei nicht arbeitswilligem Partner

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

hier wurden schon einige Punkte genannt. Kompetente Auskunft holst du dir am besten vom Fachanwalt.

Ein paar Hinweise: Wenn bei der Heirat nichts anderes vereinbart wird, gilt die sogenannte Zugewinngemeinschaft.

http://www.focus.de/finanzen/recht/tid-5716/steuerkniffe-ehevertrag-guetertrennung-schuldenfalle-ehe-so-vermeiden-paare-das-finanzfiasko-nach-der-heirat_aid_56004.html

Hier kannst du dir etwas durchlesen, aber einen Anwalt aufzusuchen, ersetzt es nicht.

Hallo 2011stupsi! Die Situation ist recht schwierig und der einzige Tipp, den ich Dir geben kann - mach einen Termin beim Anwalt für ein Beratungsgespräch aus (diese Kosten dürften auf jeden Fall tragbar sein). Der kann Dir auf jeden Fall kompetente Antworten auf Deine Fragen geben! Alles Gute für Dich!!!

Hey,

ich würde mir dringend juristischen Rat holen. Einen Anwalt für die Scheidung brauchst du ja sowieso.

zu 1. Die Gerichtskosten muss jede Partei zur Hälfte zahlen und die Anwaltskosten der, der den Anwalt mit der Scheidung beauftragt. Eventuell kommt Verfahrenskostenhilfe in Betracht.

zu 2. und 3. Naja eigentlich nicht, aber wenn er sich nicht kümmert, wird ihm i.S. des Trennungsunterhalts ein "fiktives Einkommen" angerechnet, weil er sich ja theoretisch bewerben und arbeiten könnte.

zu 4. Je nachdem, wer den Kredit unterschrieben hat. Wenn ihr das zusammen gemacht habt, seid ihr Gesamtschuldner und der Bank ist es egal, woher das Geld kommt und kann sich daher auch nur an dich wenden. Wenn nur du den Kredit unterschrieben hast, kann sie natürlich nur dich in Anspruch nehmen.

zu 5. du musst ihm wahrscheinlich Trennungsunterhalt zahlen

zu 6. nein

Gute Infos gibt es hier zu all deinen Fragen:) https://www.online-scheidung.info/

LG

Du solltest auf jeden Fall erst mal einen Anwalt aufsuchen und Dich genau beraten lassen. Stell dort diese Fragen. Da Euch das Haus ja wohl gemeinsam gehört, müssen auch die Schulden, die Ihr noch habt, halbiert werden, genauso wie der Verkaufspreis.

Spätestens nach der Scheidung muss sich Dein Mann bewegen, sonst ist er nicht mal krankenversichert und das muss er sein.

barbatoker 01.09.2014, 11:02

"Die Schulden müssen halbiert werden" ist Unsinn. Im Normalfall haften Bruchteilseigentümer der Immobilie als gemeinschaftliche Kreditnehmer der Bank gegenüber für die volle Summe. Die Bank holt sich das Geld bei dem, der zahlen kann.

0
elijahfan 01.09.2014, 11:04
@barbatoker

Klar, können sie bei einem nackten Mann nichts holen. Trotzdem werden vom Verkaufserlös die Schulden abgezogen. Sollte noch was übrigbleiben, wird das dann halbiert.

0

Als Gesamtschuldner ist das immer so eine Sache, wie ist das bei euch geregelt...habt ihr einen Ehevertrag?

Zu 1. Wenn bei ihm nichts zu holen ist, dann wirst du die Scheidungskosten allein zahlen müssen. Bei einer schriftlichen Vereinbahrung (notariell) dass er auf alles verzichtet (Haus, usw.) außer das was ihm gehört, auch auf das Haus...kann es wesentlich günstiger werden. Denn so ein Haus treibt die Gerichtskosten schon in die Höhe.

Zu 2. Klar kannst du ihn zwingen...und welche Konsequenzen zeigst du ihm auf, wenn er es dann nicht macht?

Zu 3. Auch hier...kannst ihn zwingen...aber was dann?

Zu 4. Wenn er im Grundbuch zur Hälfte steht, sind auch die Schulden zur Hälfte seine, da er sie aber nicht zahlen kann, wird die Bank sich an dich halten.... Wenn es verkauft wird, geht ja die Summer erst auch wieder runter!

Zu 5. Ja, Trennungsunterhalt steht auch ihm zu (genau wie es andersrum auch wäre). Mit dem Nachehelichen Unterhalt sieht es dann allerdings schlecht aus...es sei denn, er dreht bereits dran... (psychische Probleme/Psycho-Doc)

Zu 6. Vermutlich nicht, denn es gibt eine richterlicher Anordnung, wenn Gefahr in Verzug ist. Alleine kannst du zwar sagen: "Raus"...aber wenn er dann nicht geht, hast du keine Handhabe...es ist schließlich auch sein Haus!

Das sind viele Fragen auf einmal. Kompetente Antworten dürfte dir wohl nur ein Fachanwalt geben können

Bitte such dir einen spezialisierten Anwalt. So wichtige Fragen gehören nicht ins Internet.

Was möchtest Du wissen?