Scheidung - einfach gehen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

da bist du ja in einer schwierigen Lage, die man niemandem wünscht.

Aber ja, du kannst deine Sachen packen, dein Kind nehmen und einfach gehen. Zeitgleich würde ich mir an deiner Stelle aber direkt einen guten Anwalt besorgen, der dann dafür sorgen kann, dass u.U. deinem Mann euch gegenüber ein Näherungsverbot ausgesprochen wird. Der Antwalt kann dich auch beraten, wie du es verhindern kannst, dass dein Mann Ansprüche aus dem gemeinsamen Aufenthaltbestimmungsrecht für euer Kind stellt, zeitweise ein Umgangsrecht beantragen (damit dein Mann das Kind nicht als Erpressungsmittel einsetzen kann - und vieles mehr.

Du bist sonst mit Sicherheit völlig hilflos seinen Anfeindungen und Attacken und Angriffen ausgesetzt - das schaffst du ohne den rechtlichen Beistand nicht.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen für die kommende Zeit

Daniela

Das ist das Beste, was du machen kannst, gehen! Informiere dich so schnell als möglich bei einem Anwalt über deine Lage u. was zu tun ist. auf keinen Fall länger bleiben. dieser Mann ist psychisch krank u. eine Gefahr für euch u. wahrscheinlich auch für sich selber. also warte nicht mehr lange!

Ich denke, es ist am besten, wenn du zur Polizei gehst. Denn wenn du ihn verlässt und einfach gehst, ist das Risiko, dass er euch etwas antut oder euch beispielsweise stalkt, besonders hoch... Also wende dich an die Polizei oder an eine Beratungsstelle.

Du brauchst dringend einen Anwalt. Das mit der Kindesentführung ist nicht abwegig. Du hättest das mit dem Anwalt schon viel früher machen sollen. Geh zu deiner Familie und wenn er kommt ruf die Polizei. Wenn er dann austickt hast du die Polizei als Zeugen. Erzähl der Polizei von den Morddrohungen. Mehr Möglichkeiten hast du im Moment leider nicht. Und dann schnell zum Anwalt der Unterlassungsklage einreicht. Dann darf er sich dir nicht mehrnähern.

Du kannst auf jeden Fall deine Kinder nehmen und gehen, wenn du willst sogar mit Hilfe der Polizei, das ist keine Kindesentführung. Habe das bei meinem Schwager und meiner Schwägerin auch erlebt, genau das Gleiche mit Mord- uns Selbstmorddrohungen. Ich würde dir nur vorschlagen, so hat das meine Schwägerin auch gemacht, erst einmal ins Frauenhaus zu gehen. Mein Schwager hat, genau wie du es mit deinen Eltern vermutest, auch alle "Verwandten" abgeklappert, um meine Schwägerin und die Kinder zu finden. Kannst dich auch an das Jugendamt wenden, die helfen dir auch auf jeden Fall.

Was möchtest Du wissen?