scheidenpilz? sympthome

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was hast du denn für Symptome, wenn du die Vermutung hast? Das häufigste bei einem Pilz ist ein heftiger Juckreiz. Erkundige dich mal in der Apotheke, da gibt es rezeptfreie Mittel, aber besser ist eine Abklärung durch den Arzt.

Scheidenpilz ist ein Hefepilz. Hast du schon mal mit frischer Hefe gebacken? Der Geruch ist sehr eindeutig und auch die typischen Hefefäden im Ausfluss lassen sich leicht nachweisen =)

Übrigens musst du nicht unbedingt zum Arzt, es gibt rezeptfreie Kombipräparate unter 10€ in der Apotheke, die wirklich risikolos sind. Hausmittel ala Tampon in Joghurt einlegen würde ich persönlich nicht unbedingt empfehlen aber es gibt Leuten denen es geholfen hat :)

Wenn es nicht nach Hefe aussieht und/oder nichts hilft dann ab zum Frauenarzt!

Wenn Du auf Nr. Sicher gehen willst, dann geh einfach zum Arzt anstatt Dir Ferndiagnosen im Netz zu holen, die eh nur Vermutungen sein können.

  • Juckreiz

  • Weiße weiche knettbare "flocken"

  • Unangenehmer Geruch

  • Extremer Ausfluss aus der Scheide

Wenn du das Gefühl hast gehe zu einem Frauenarzt/Gynäkologen. Der kann es direkt feststellen und dir die richtigen Zäpfchen und creme verschreiben.

Ganz einfach...nimm dir ein Kosmetikspiegel und schau "unten" nach...wenn du WEISS siehst, weisse Flöckchen oder weisser Schmier dann ist es wohl Candida-Pilz. Heute kommt fast keien Frau dran vorbei. Die Pille, Antibiotika, permanente "Hygiene" mit scharfen Duschgels usw und schon hast du es.

Hast du Antibiotika bekommen, vor kürzerer oder längerer Zeit? DANACH sollte jede Frau ihre Scheidenflora wieder aktiv aufforsten...gerade wenn die Ärzte heute keine Zeit mehr haben die richtige Ursache zu finden, wird schnell ein Rezeptblock bezückt udn Antibiotika verordnet...und viele Frauen werden davon erst recht krank..oft chronisch. "Döderlein"keime sind die berühmten Milchsäure(Joghurt)Bakterien, die in der Scheide nach dem rechten sehen. Sie machen einen sauren pH-Wert...diese Säure mögen Pilze nicht...und wo alles BELEGT ist mit Joghurtbakterien da ist schlicht und einfach kein Platz mehr für Pilze oder Bakterien..ein ganz einfacher Verdrängungswettbewerb;). Also überlege GUT, ob du wirklich Antibiotika brauchst nur wiel du gerade mal ein bischen husten mußt. Gerade bei VIRUSerkrankungen wie Erkältung/Grippe sind Antibiotika in der Regel NICHT nötig. Das wußte vielleicht auch mal der Arzt, aber die Pharamindustrie hat 30 Jahre Pharmareferenten zu ihm geschickt, die ihm Tausende Bilder von Bakteriellen Koinfektionen die als Verschlimmerung einer Virusinfektion auch MAL auftreten KÖNNEN, dass sie quasi schon das Antibiotikum aufgeschrieben haben bevor der Patient eintritt;). Die Frau hat nachher das Problem das ubiquitär vorkommende Keime in ihrer STERILEN Scheidenflora schön PLATZ und super Brutbedingungen vorfinden.

ALSO

  1. vorsicht vor Antibiotika
  2. Wenn sie NICHT zu umgehen sind (viel öfter als der Arzt denkt) DANN Döderlein oder Symbioflor Zäpfchen in der Apotheke teuer kaufen um die SICHER zerstörte Scheidenflora professionell wieder aufzuforsten..oder du kauft du einfür allemal eine kleine Plastikspritze (5 oder 10 ml) mit der du probiotischen Naturjoghurt in der Scheide applizierst. ODER du läßt einne normalen tampon in diesem Joghurt aufquellen und plazierst den ausserhalb der Periode über Nacht dort (vorsicht glitschig, machs über der Toilette oder in der Dusche).

Das empfiehlt sich immer wenn du das Gefühl hast dass irgendwas nicht ganz perfekt da unten ist...als Kur sozusagen. Es kann sogar eine frühe Candida-Infektion vertreiben

WENN du nun also diese weissen Flocken deutlich sichtbar hast, dann geh einfach in die Apotheke und laß dich beraten...es gibt so viele Candida-Präparate REZEPTFREI von Canesten über Epipevaryl bis...frag nach. Creme und Zäpfchen, 6- oder 3 oder gar 1 Tages Therapien.

Sie pfelgen auch die wunde Schlkeimhaut wenn gar kein Pilz vorhanden ist. Symptomfrei wird man damit also leicht. Das ist auch nicht schlimm...wie oft findet auch der Frauenarzt gar nix im mikroskop und verordnet das einfach auf Verdacht (wie die Antibiotika zuvor auch). Nur hast du hier keinen Langzeitschaden zu befürchten.

Sollte deine Schleimhaut durch Antibiotika, Pilzinfektionen oder einfach allein schon durch die Pille (die den pH-Wert ungünstig verändert und auch die Schleimhaut verändert) oder durch eine Schilddrüsenerkrnakung oder einfach nur durch übereifrige Hygiene (pures WASSER ist das beste Reinigungsmittel für die äußere Scheide) angegriffen, überempfindlich, gereizt oder infektanfällig sein dann hilft Tannolact rezeptfrei in der Apotheke um die Schleimhaut abzuhärten und die pflegen. ("Lact" weißt auch wieder auf MILCHSÄURE hin;))

Was möchtest Du wissen?