scheidenpilz den ich einfach nicht loswerde :(

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

URSACHEN VON SCHEIDENPILZ

  • Bei immer wiederkehrenden Scheidenpilz ist die häufigste Ursache, dasss keine völlige Ausheilung stattfand, sondern die Behandlung jedes Mal zu früh abgebrochen wurde.
  • Die zweite häufige Ursache ist, dass es immer wieder zu einer erneuten Selbstinfektion vom Analbereich zum Intimbereich kommt (Wischtechnik, Hygiene). Immer von vorne nach hinten wischen, zur Sicherheit feuchte Reinigungstücher verwenden.
  • Die dritte häufige Ursache ist eine gestörte Vaginalflora, vorallem durch zu intensive Intimhygiene, also durch Seife und Wasser in der Scheiden. Du darfst Dich mit einem für empfindlich Haut empfohlenen Duschgel äußerlich waschen (Schamlippen), aber niemals in die Scheide eindringen, niemals Wasser oder Reinigungsmittel in die Vagina einbringen. Es ist nicht sinnvoll öfter als einmal pro Tag die Intimregion zu waschen. Zu viel Reinigung fördert die Pilzerkrankung!
  • Die vierte häufige Ursache ist das Tragen von synthetischer, eng anliegende Kleidung im Intimbereich, vorallem dann, wenn auch noch die Schamhaare rasiert sind und dadurch schnell ein feuchter Film zwischen Unterwäsche und Haut des Intimbereichs entsteht. Feuchtes, warmes Klima ist ideal für Scheidenpilz.
  • Eine mögliche fünfte, aber eher seltene Ursache, ist die Rück-Infektion durch einen infizierten Sexualpartner. Falls Du noch keinen Sex hast, entfällt dies ohnehin, ansonsten sollte sich der männliche Partner einfach mal der Sicherheit wegen mitbehandeln.

VORBEUGUNG VOR SCHEIDENPILZ

  • Keine synthetische Unterwäsche, sondern Unterwäsche aus Baumwolle tragen, keine eng anliegenden Hosen tragen, sondern für ein luftiges, nicht allzu warmes Klima im Intimbereich sorgen. Für gute Ausheilung die Schamhaare nicht rasieren, sondern wachsen lassen. Sie schaffen ein Luftpolster, das Scheidenpilz zurückdrängt.
  • Intimhygiene mit mildem Duschgel auf äußere Genitalien beschränken.
  • Zur Behandlung SOWOHL Vaginalcreme zum Einbringen in die Vagina verwenden ALS AUCH mit Creme zur äußeren Anwendung den gesamten Intimbereich inkl. Schamlippen, Venushügel, Damregion intensiv und gründlich eincremen. Wenn man dies nicht macht, dann re-infiziert man sich ohnehin ständig wieder innen nach außen und umgekehrt.
  • Diese Behandlung mindestens sieben Tage durchziehen, besser zehn Tage, auch wenn schon keine Symptome mehr auftreten!
  • Wenn Symptomfreiheit festgestellt wurde, dann mit Gynofit oder Kadefungin Milchsäurekur die Scheidenflora wieder aufbauen und bei der Helung unterstützen (mindestens sieben Tage anwenden).
  • Während der gesamten Zeit nur Baumwollunterwäsche tragen, morgens und abends wechseln und die Wäsche immer bei mindestens 60 °C waschen; die Bettwäsche ebenfalls regelmäßig mindestens alle zwei Tage wechseln, bis Ausheilung erzielt ist.
  • Scheidenpilz ist endgültig ausheilbar, aber nur wenn man konsequent vorgeht und sich an alle Details hält.

Durch die ganzen Infektionen und die Medikamente ist Deine gesamte Schleimhaut angegriffen. Ich hatte das auch schon. Die Schmerzen beim Sex hatte ich etwa vier Monate lang, so lange hat es gedauert, bis sich alles regeneriert hat.

ohje, da hab ich ja was vor mir :( was hast du dagegen getan?

0
@lolilll

Ich habe so Duschzeugs von meinem FA bekommen, Sagella heißt das. Mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen für die einzelnen Stadien. Ausserdem PepHresh Sanol, das ist so Zeug, dass den pH-Wert normalisieren und die Haut bei der Regeneration unterstützen soll. Und dann hieß es abwarten und beim Sex sehr vorsichtig sein

0

was denkst du eigentlich, wer dir hier helfen kann? geh zu 'nem Arzt, dass ist alles und demnächst denke daran das das internet kein arzt ist!

man kann ja wohl fragen ich meine vielleicht gibt es hier Leute die so etwas wissen !!!!!!!!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?