Scheidenpilz behandeln :(

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Pilz macht eher keine Schmerzen, das tönt nach Blasenentzündung. Geh in die nächste Notaufnahme. Wenn du jetzt schon schmerzen hast wird das sonst eine schwierige Nacht. Bakterien in der Blase steigen schnell in die Nieren auf. Das solltest du dir ersparen. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • KadeFungin Milchsäurekur ist sehr gut geeignet, um NACH einer Scheidenpilzinfektion das Scheidenmilieu wieder aufzubauen. Es ist jedoch NICHT geeignet, um einen Scheidenpilz zu bekämpfen.
  • Kaufe Dir in der Apotheke "ratiopharm Fungizid Vaginalcreme". Diese Creme kommt in Applikatoren, die leicht in die Scheide eingeführt werden können und so die Creme tief in die Vagina bringen, so dass sie optimal wirken kann. (siehe Link unten)
  • Kaufe Dir außerdem gleich "ratiopharm Fungizid Creme" und behandle damit Deine äußeren Genitalien, also Schamlippen, Klitoris und Vaginaleingang. Es ist wichtig, auch die äußeren Bereiche zu behandeln, damit nicht immer wieder eine Rückinfektion stattfindet. Dies ist auch die ausdrückliche Empfehlung des Herstellers.
  • Trage die nächsten Tage unbedingt Baumwollunterwäsche und keine zu engen Hosen, so dass der Intimbereich nicht permanent feucht und warm, sondern belüftet ist. Enge und synthetische Unterwäsche mit feuchtem, warmen Klima begünstigt die Pilze stark. Wechsel täglich die Unterwäsche morgens und abends, damit die Pilzkonzentration schnell abnimmt. Wechsel die Bettwäsche sofort und noch einmal, sobald Du symptomfrei bist, um eine erneute Infektion zu vermeiden.
  • Halte die sechstägige Behandlung unbedingt durch, kürze auf keinen Fall ab! Lieber noch fortsetzen als abkürzen. Erst wenn Du symptomfrei bist, dann verwende die KadeFungin Milchsäure-Kur, notfalls auch öfter nacheinander. Dies hilft dann, dass keine erneute Infektion auftritt.

http://www1.ratiopharm.com/apps/c25_teratioproduct/de/display_v3/index.cfm?fuseaction=getbeilage&pID=1369&lID=2

Gute Besserung!

  • Noch eine Anmerkung: Stelle sicher, dass es sich wirklich um einen Scheidenpilz handelt (typischer Geruch, weißlicher Ausfluss) und nicht etwa um eine Blasenentzündung (Harndrang, Schmerzen beim Urinieren).
  • Im Zweifelsfall doch lieber zum Gynäkologen gehen und abklären lassen!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe PiaMarieMu, ein Vaginalpilz verursacht nicht die von dir beschriebenen Symptome. Gegen den Pilz kannst du dir rezeptfrei in der Apotheke etwas holen. Aber es hört sich so an als ob du dir zusätzlich evtl eine Blasenentzündung zugezogen hast. Auch dagegen kannst du erstmal ohne Arzt versuchen etwas zu unternehmen. Würde dir Arctuvan für die Blase und Canesten Vag.Zäpfchen gegen den Pilz empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es ein Pilz ist dann hast du starken Juckreiz . Ersthilfe: Yogurth nicht oral sondern vaginal eingenommen. Wenn Du zufällig einen Yogurth ohne Frucht im Kühlschrank hast dann nimm einen Tampon bestreich den mit Yogurth und führ ihn ein. Die Milchsäurebakterien helfen deiner Vaginalflora sich wieder aufzubauen und den Pilz zu bekämpfen. Morgen holst Du Dir was aus der Apotheke. Aber vielleicht ist es doch eine Blasenentzündung wenn Du dauernd aufs Klo musst?

wünsch dir ne gute nacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kajjo
30.03.2012, 12:04

ACHTUNG: Yoghurt vaginal ist absolut nicht empfehlenswert, sondern ein absolut veraltetes Hausmittel. Bloß keine Lebensmittel in die Scheide einführen!

0

Das klingt mit so gar nicht nach Pilz - sondern nach Blasenentzündung! Beim Pilz da schmerzt es nicht, sondern es JUCKT und BRENNT und man muss deshalb auch nicht öfter aufs Klo. Ich hatte schon oft Pilz, war deshalb noch nie beim Arzt und ich hab es immer selbst behandelt, mit diesen KadeFungin Vaginaltabletten und Salbe. Nach drei Tagen war sofort alles weg. Jedesmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es doch mal mit einem Sitzbad mit Kamille das beruhigt .

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kajjo
30.03.2012, 12:04

Das mag spontane Linderung bringen, behandelt aber natürlich nicht den Scheidenpilz.

0

Du musst zum Arzt, selber behandeln ist nicht möglich um den Pilz loszuwerden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PiaMarieMu
30.03.2012, 00:25

Ja, wie oben beschrieben, ist mein Plan morgen früh zum Arzt zu gehen. Die Frage lautete, wie ich den Schmerz bis dahin aushalten kann.

0
Kommentar von Protego
30.03.2012, 01:08

Aber natürlich ist das möglich! Ich hatte schon mehrmals einen Pilz und habe ihn jedesmal selbst behandelt mit KadeFungin - dafür braucht man nicht zum Arzt - das gibts in jeder Apotheke - man muss es so oder so selber zahlen.

0

Vielleicht ziehst du über Nacht besser die Unterwäsche aus und statt dessen nur eine lockere Schlafanzughose an. Der Stoff reizt einfach nur unnötig und deshalb juckt es ständig wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bienebohne
30.03.2012, 00:36

So wie du es beschreibst klingt es für mich allerdings eher nach Blasenentzündung. Dann würde es helfen, wenn du einfach gaaaaanz viel trinkst, dann schmerzt es auch nicht so beim pinkeln.

Und eine Wärmflasche zwischen die Beine klemmen!

0

Du kannst leider nur bis morgen früh warten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm ne Schmerztablette

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PiaMarieMu
30.03.2012, 00:23

Was denn für eine?

0
Kommentar von Protego
30.03.2012, 01:09

Eine Schmerztablette bringt doch nichts bei Scheidenpilz! Davon geht der Juckreiz nicht weg - da kannst du tun was du willst.

0

Was möchtest Du wissen?