Scheidenentzündung, gibt es dagegen ein Hausmittel?

9 Antworten

Nein, gibt es deshalb nicht, weil du garnivht sicher weiß WAS du hast! Entzündung? Pilz? Oder sonstwas! Da nutzt kein Hausmittel wenn es gegen das falsche ist! Wenn du Pech hast machst du alles nur noch viel schlimmer , und DANN ist es peinlich zu erklären was du gemacht hast!

Es muss dir nicht peinlich sein - eine Hefepilzinfektion der Scheide kann man bekommen, wenn man vorher Antibiotika eingenommen hat, wenn man viel im Schwimmbad war und das Chlorwasser dazu führt, dass der Säureschutzmantel deiner Haut (natürlich auch im Genitalbereich) davon angegriffen wird.

Diese "Hefen" sind nichts Schlimmes, sie befinden sich immer im Scheidenbereich.

Aber dort gibt es eben auch nützliche Milchsäurebakterien, und die werden manchmal als "Kollateralschaden", also als ungewollter Nebeneffekt, von Antibiotika mitbekämpft. Und dann wird das Gleichgewicht zwischen den beiden gestört, die Hefen gewinnen die Oberhand und lösen solche Entzündungen aus.

Du siehst - man kann viel schneller zu so einer Infektion kommen, als die meisten denken und du hast das in den meisten Fällen auch nicht "verschuldet".

Also versuche mal offen mit deiner Mutter darüber zu reden. Vielleicht geht sie zusammen mit dir die nötigen Medis (Tabletten, Salbe) aus der Apotheke holen.

Mit Hausmitteln bekommst du das nicht so richtig in den Griff..

Danke (:

0

Woher weißt Du dann, dass es eine Scheidenentzündung ist?

Wenn Du nicht zum Arzt gehen willst, kannst du nur abwarten und auf die Selbstheilungskräfte deines Körpers vertrauen. Was natürlich in die Hose gehen kann: Gebärmutter/ Eierstockentzündung, Unfruchtbarkeit....

Ein Besuch beim Arzt wäre sicher besser (oder Deine Mutter kann evtl. beurteilen, was es wirklich ist). Im Internet zusammengesuchte Symptonme täuschen manchmal sehr.

Was möchtest Du wissen?