Scheide juckt, was tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi, hoffentlich hat es sich inzwischen erledigt. Ich rate dir dringend, zum Frauenarzt zu gehen, man findet nicht immer sofort den richtigen und muss ein paar unterschiedliche kennenlernen. "Dein" Frauenarzt sollte ein Arzt sein, bei dem du dich wohl fühlst und dem du vertraust und den gibt es, oder eben die Frauenärztin. Man kann Zäpfchen gegen Scheidenpilz rezeptfrei in der Apotheke kaufen und man kann sie auch als Jungfrau benutzen, allerdings riskiert man natürlich, seine Jungfernhaut kaputt zu machen, wenn man sich ungeschickt anstellt. Es gibt aber auch naturheilkundliche Behandlungsmethoden. Naturheilkunde und Schulmedizin haben recht unterschiedliche Ansichten darüber, was einen Scheidenpilz verursacht. Ich selbst stehe auf der naturheilkundlichen Seite und gehe davon aus, dass es mit der richtigen Ernährung, Kräuter und Tees mit inbegriffen und mit Joghurt/Quark auf der Vagina und einer Knoblauchzehe drin funktionieren kann. Klingt zunächst absurd, aber ich empfehle dir, einfach mal zu recherchieren und dir deine eigene Meinung zu bilden. Vor allem deine eigene Meinung über das Thema "Naturheilkunde oder Schulmedizin".

Was möchtest Du wissen?