Scheide juckt und brennt häufig?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Schattenruf,

bitte lass mal alle Waschlotionen weg und reinige den Bereich nur mit klarem, warmen Wasser. Außerdem solltest Du darauf achten, keine Unterwäsche aus synthetischen Fasern zu tragen. Auch das kann mal die Ursache für Infektionen im Genitalbereich sein, denn bei synthetischen Stoffen bildet sich Staunässe und Bakterien, Viren und Pilze feiern dann Party.

Es mag jetzt vielleicht seltsam klingen, aber hast Du schon mal versucht, den betroffenen Bereich zwei- bis dreimal täglich mit einfachem Honig einzureiben? Ist zwar ne ziemlich klebrige Angelegenheit, aber Honig hilft wunderbar bei oberflächlichen Hautinfektionen. Man kann den Honig auch einfach auf eine Binde schmieren und diese dann in den Slip legen.

Ich habe übrigens die Feststellung gemacht, dass der milchig-trübe und festere Honig besser hilft als der goldgelbe und flüssige Honig.

Auch der Tipp mit dem Knoblauch, den hier jemand gegeben hat, ist super. Genauso wie auch Zwiebeln, enthält Knoblauch ebenfalls antibakterielle, antivirale und antifungizide Wirkstoffe.

Ansonsten bin ich, wie viele andere hier auch, der Meinung, dass Du Dir eine weitere ärztliche Meinung einholen solltest. Im Zweifelsfall muss mal eine kleine Hautprobe genommen und eingeschickt werden.

Gehe den Ärzten so lange auf den Wecker, bis sie endlich etwas finden, woran man arbeiten bzw. gegen das man etwas tun kann.

Ich wünsche Dir alles Gute

Sowas hatte ich auch mal. Bei mir wars eine Hefepilzinfektion.
Da die Frauenärztin aber nicht drauf hingewiesen hat, dass mein Freund mitbehandelt werden muss (obwohl ich gefragt hatte) ging und ging der murks nie weg.Habe mich halt immer wieder bei meinem Freund wieder angesteckt.

Bis dann mal die Apothekerin aufgeklärt hat. Die Frauenärztin hat nur weiter Rezepte ausgestellt... Fühlte sich beim Sex immer an als würde ich einreißen und danach hats gebrannt. Und ansonsten gejuckt und gebrannt.

Nach ner ordentlichen Behandlung mit Zäpfchen und Creme gegen Hefepilz und ein paar Milchsäure Zäpfchen (die Creme auch beim Partner) war sie dann endlich weg. 

Lass am besten wirklich mal konkret auf Hefepilzinfektion testen. Am allerbesten von nem anderen Frauenarzt, wenn du deinem jetzigen nicht mehr vertraust.

Und das wichtigste: Ich hatte die Hefepilzinfektion wegen der Pille. Die begünstigt Hefepilze nämlich, auch wenn das kaum ein Frauenarzt zu gibt!

Der Arzt soll dir Antibiotika geben. Oder Zäpfchen zum einführen falls es doch nur direkt an der Scheide liegt. Hatte sowas mal nach der Schwangerschaft und bekam Arilin Vaginalzäpfchen. Danach war wieder alles ok. Lg 

Dichterseele 02.07.2017, 15:16

Herzchen, Antibiotika verschreibt man nur bei bakteriellen Infektionen - im übrigen stellt der Arzt die Diagnose und sucht eine geeignete Medikation! Ferndiagnosen von Laien sind nicht hilfreich.

0

Meiomei Mädel, damit geht man sofort zum Frauenarzt!!!

Und Sex bei einer Infektion ist schon deshalb verboten, weil Du Deinen Partner ansteckst. Er muss auch mitbehandelt werden!

Vermutlich hast Du eine Pilzinfektion - wenn Du nicht gleich einen Termin beim Gynäkologen kriegst, hilft folgendes:

  1. Mit desinfizierender milder Flüssigseife waschen.
  2. In 1 EL kaltgepresstes Bio-Sonnenblumenöl 1 Tropfen Teebaumöl mischen und damit einreiben.


Die Salbe Betaisidona hilft auch.

Das ist aber kein Ersatz für den Arztbesuch!
Vermutlich ist der Infekt schon hochgewandert...


Schattenruf 02.07.2017, 12:31

Ich war ja da und sie hat nichts gefunden. Darum habe ich angenommen, dass es Scheidentrockenheit ist und keine Infektion. Hatte jetzt auch lange Ruhe und plötzlich kams wieder. Ich mache morgen einen Termin bei der Frauenärztin.

0
Dichterseele 02.07.2017, 15:20
@Schattenruf

Scheidentrockenheit deutet bei jungen Frauen entweder auf eine Hormonstörung hin (zuwenig Östrogene), oder aber sie ist psychosomatisch bedingt - d.h. in der Beziehung stimmt was nicht.

Du solltest mit einem Mann nur schlafen, wenn Du wirklich Lust dazu hast - und dann fließen normalerweise auch die Säfte...

0

Gehe zum Arzt ! Du hast dir entweder  Infektion oder Pilz eingefangen.

Knoblauch lokal angewendet, also eingewickelt in Mullbinden, hilft bei Pilzen.

Meine Mutter hatte sowas vor 2 Jahren sie trank Nirenblasen Tee den gibt's bei dm für 2€

Geh den Ärzten so lange auf den Keks, bis die einen gescheiten Befund machen. Wenn da Anzeichen einer Entzündung sind, dann sollen die auch die Ursache herausfinden und diese behandeln.

Andere Idee: verhütest du mit Kondom? Kann es sein, dass du eine Latexallergie hast?

Schattenruf 02.07.2017, 12:17

Ja, ich dachte halt einfach, dass ich an Scheidentrockenheit leide, aber das kanns ja nicht sein, dass das immer wieder kommt. Nein, ich hatte nie Probleme mit Kondomen. Das Jucken und Brennen kommt meistens unabhängig davon

0

Hey ,

Das kann dir glaube ich hier niemand so gut beantworten :) .  Wenn deine Frauenärtzin nichts findest dann geh mal in ein Krankenhaus ( Urologie ) und lass da erneunt einen Urin Test veranlassen ! Wenn deine Scheide brennt und juckt  lass dir eine Salbe verschreiben die den Juckreitz und Brennreitz lindert . Geh am besten mal zu einen andern Gynäkologin und frage den / die mal was los ist :) !

Viel Glück noch :)

MfG

Arizona

Ein halbes Jahr? Ich wäre schon längst zum Arzt gegangen!

putzfee1 02.07.2017, 12:14

War sie doch. Kannst du nicht lesen?

0
ArizonaCallie 02.07.2017, 12:14

Meine Frauenärztin hat offenbar nichts gefunden, aber ein anderer Arzt
hat vor ein paar Monaten Anzeichen für eine Entzündung im Urin gefunden...

Frage lesen ;D

2

Was möchtest Du wissen?