Scheibenbremen oder Felgenbremsen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So viele unpräzise Antworten... Also, mal Butter bei die Fische:
Man muss erstmal unterscheiden zwischen mechanischen und hydraulischen Scheibenbremsen, mechanische Scheibenbremsen sind nämlich in jeder Hinsicht schlechter als Felgenbremsen, sie bieten weniger Bremskraft, da nur ein Belag auf die Scheibe drückt, sind schwerer einzustellen und bieten keine gute Dosierbarkeit. Wenn ich also im Folgenden von Scheibenbremsen schreibe, meine ich nur die hydraulischen.

Hauptvorteil von Scheibenbremsen gegenüber Felgenbremsen ist die bessere Dosierbarkeit der Bremskraft (zu deutsch: Der Bremshebel lässt sich leichter drücken). Im hydraulischen System entwickeln sich tendenziell weniger Reibungskräfte als in einem mechanischen, wo der Zug beim Bremsen an der Hülle schleift. Neben dem kürzeren Bremsweg (der Bremsweg ist am Kürzesten, wenn man möglichst nah am Blockierpunkt ist, ohne diesen zu erreichen) bietet das auch den Vorteil, dass man den Bremshebel mit einem oder zwei Fingern drücken kann, und so auch beim Bremsen den Lenker gut mit beiden Händen halten zu können. Grade bei technisch schweren Abschnitten ein großer Vorteil.

Felgenbremsen lassen sich dafür einfacher schleiffrei einstellen, da man immer sieht, was man macht, und eine Felgenbremse nicht wirklich komplex ist vom Aufbau. Will man den Hebelwiderstand einer Felgenbremse jedoch minimieren, sieht es schnell anders aus... Da muss man mit den richtigen Hebelwegen arbeiten, an mehreren Stellen, und das wird denn doch sehr schnell sehr kompliziert.

Scheibenbremsen bieten außerdem die Möglichkeit, ein Rad leichtgängiger zu machen. Zwar wird das Laufrad erstmal schwerer durch die Bremsscheibe, und grade Laufradgewicht macht das Radl langsamer, andererseits kann man dann eine Felge ohne Bremsflanke verbauen, diese kann leichter und dennoch robuster sein als eine Felge mit Bremsflanke. Diese Gewichtseinsparung ist weiter außerhalb, macht das Laufrad daher wesentlich leichtgängiger.

Das man mit Scheibenbremsen bei jeder Witterung volle Bremskraft hat, stimmt zwar, heißt aber nicht, dass dies bei Felgenbremsen nicht der Fall sein kann. Wenn man ordentliche Bremsbeläge verwendet, kann man auch mit einer Felgenbremse bei Nässe etc. volle Bremsleistung haben. Was auch ein Irrtum ist, dass man mit einer Scheibenbremse mehr Bremskraft als mit einer Felgenbremse hat. Man kann jede Felgenbremse so einstellen, dass man einen Blockierpunkt hat, und mehr Bremskraft geht garnicht.

Und sowieso ist es relativ. Eine Deore XT Felgenbremse hat bei ordentlicher Einstellung und Fettung eine deutlich bessere Dosierbarkeit als eine Tektro Scheibenbremse. Und auch eine normale Deore Felgenbremse kann man so einstellen, dass man den Hebel mit einem Finger drücken kann. Es ist nur eben wesentlich komplizierter.

Ein wichtiger Vorteil von Felgenbremsen: Sie sind zuverlässiger. Bei Scheibenbremsen kann es immer mal passieren, dass ne Dichtung undicht wird oder sonstwie Luft ins System kommt, und schon hat man überhaupt keine Bremskraft mehr.Und wenn sowas mitten im Wald passiert, kann man denn auch nicht viel machen, wer hat schon ein Entlüftungskit immer dabei? Bei Scheibenbremsen mit offenem Ausgleichsbehälter hat man dieses Problem sogar schon, wenn das Rad bzw. der Bremshebel nur mal auf dem Kopf steht. Sehr schön nach nem Sturz. Bei einer Felgenbremse kann höchstens mal der Zug reißen, das passiert aber auch nur alle Jubeljahre, wenn man Ewigkeiten den Zug weder gefettet noch gewechselt hat (also wirklich jahrelang nicht).

Also was ist besser? Für Mountainbikes muss man oft schon Scheibenbremsen nehmen, da man Felgenbremsen garnicht am Rahmen montieren kann. Sinn macht dies imho aber nur bei Downhill oder Enduro, bei Allmountain oder XC kommt man auch mit ner guten Felgenbremse super klar. Und in der Stadt ist eine Scheibenbremse sowieso vollkommen deplaziert, allein schon weil grade das Cityrad ja vor allem zuverlässig sein soll. Die Vorteile der Scheibenbremse machen in der Stadt auch keinen wirklichen Unterschied.

8

Sehr Hilfreich...vielen dank :D

0

natürlich kannst Du im CC-Einsatz auch mit V-Brakes gut verzögern. So hart greift man da selbst bei forcierter Fahrweise nicht in die Eisen. inzwischen werden aber eigentlich alle besseren Hardtails nur noch mit hydrauslischen Scheibenbremsen angeboten. Die bleiben auch bei einem harten Marathoneinsatz standfest.
Bei einem Downhiller stellt sich die Frage eigentlich nicht.

Da hättest du detaillierter schreiben müssen, was du fährst. Zum " richtigen mountainbiken" kannst du auf keinen Fall Felgenbremsen nehmen , da brauchst du hochwertige, griffstarke Scheibenbremsen. Wenn du aber nur so ein bisschen durch den Wald radeln willst und in der Stadt,,dann tun es Billige Felgenbremsen auch.

33

Am XC hab ich ne Deore XT V Brake und am AM ne normale Deore... Beide sind gut gefettet und eingestellt, sodass ich sie mit einem Finger bedienen kann. Das beide Bikes auf Singletrails benutzt werden, muss ich wohl nicht erwähnen ;-) Also doch, geht schon. Ich würde mich auch nicht scheuen, mit den Bikes Rennen zu fahren (auch wenn die vom Gewicht her bissl ungünstig sind, sind halt beide nicht die jüngsten ^^

0

MTB von V Bremsen auf Scheibenbremsen umrüsten?

Hallo, Ich habe ein Fahrrad (Bulls Sharptail) Leider stören mich die V Bremsen, da sie immer schleifen. Daher würde ich gerne wissen, ob ich es mit Scheibenbremsen umzurüsten kann und wie teuer es ca. wird?

Es handelt sich um dieses Fahrrad :

http://t1p.de/yehu

...zur Frage

Was tun gegen quietschende Fahrradbremsen?

Hallo!

Ich habe an meinem Fahrrad zwei Felgenbremsen. Die Bremsbeläge sehen okay aus, die Felgen sind sauber. Die Bremswirkung ist, vorne wie hinten, einwandfrei.

Das Problem: Die Hinterradbremse quietscht sehr laut beim Bremsen. Das ist recht nervig und auch ziemlich peinlich in der Öffentlichkeit, wenn das Fahrrad so nen Krach macht.

Weiß jemand woran das liegt, und wie ich da Abhilfe schaffen kann?

...zur Frage

Wie kann man seine Bremsscheiben verschärfen, sodass diese besser bremsen?

Mein Problem liegt darin, dass meine vorderen Bremsscheiben einerseits stark quietschen und andererseits meine hinteren Bremsscheiben gar nicht mehr bremsen bzw. unabhängig davon, wie sehr ich meine Bremse vorne an meinem Lenker betätige.

...zur Frage

fahrrad trommelbremsen quietschen und bremsen nicht richtig

hallo leute meine frage ist .. wie bekomme ich wieder mein fahrrad zum laufen ?

also es hat ein paar jahre im keller gestanden und nun wollte ich es ausprobieren aber meine bremsen (trommelbremsen) ,bremsen nur ein wenig , sodass ich schon bei langsamer geschwindigkeit ca 1-2meter weiterfahre bevor ist stehen bleibe...

wie bekomme ich meine bremsen wieder in schuss ?

MFG Dominic

PS: mein hinterrad quietscht ziehmlich laut und macht leichte ruckartige bewegungen ... als ob es keinen halt hat ... (die vorderbremse bremmst besser und quietscht nicht )

...zur Frage

NRW oder Bayern?

Vor- und Nachteile beider Bundesländer?

...zur Frage

Fahrrad - Bremsfragen

Hallo,

Ich brauche ein neues Fahrrad, habe auch schon ein schönes ausgeguckt, es hat aber ganz normale V-Brakes. Nun habe ich einen persönlichen Hass auf "ganz normale V-Brakes", was wahrscheinlich daran liegt, dass alle, die ich bisher hatte, total billig waren. (Sie waren dann irgendwann immer komplett "ausgeleiert",etc.)

Soweit ich jetzt weiß, kann man bei einem solchen Fahrrad nicht so ohne Weiteres Scheiben-/Rollen-/Sonstigebremsen nachrüsten, aber wie sieht es mit hydraulischen Felgenbremsen aus? Die kann man doch einfach nachrüsten lassen, oder?

Was spricht für diese Art der Bremse, was sind vor- und Nachteile, insbesondere im Vergleich mit den normalen V-Brakes? Gibt es weitere Bremsen, die man einfach nachrüsten kann?

Vielen Dank für Antworten! Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?