Schaut der Arzt nach THC?

9 Antworten

Hi,

Schaut der Arzt nach THC?

Sofern das die explizite Fragestellung der Blutuntersuchung ist - ja.

In allen übrigen Fällen erfolgt kein Drogenscreening, erst recht nicht ohne Einwilligung des Betroffenen.

Im Rahmen einer "normalen" Blutabnahme, z.B. als Routine- oder Kontrolluntersuchung, wird weder auf THC, dessen Abbauprodukte noch auf andere Drogen getestet.

LG

Nein, natürlich nicht. THC gehört nicht zu den Werten, die beim Bluttest abgefragt werden, es sei denn, es wird ein Drogenscreening gemacht. Das ordnet höchstens die Polizei an.

Deine Schilddrüse funktioniert wieder richtig mit der richtigen Ernährung. Da ist eine Bong nicht so wichtig.

Welches die richtige Nahrungsauswahl ist, die verhindert, dass sich die Schilddrüse entzündet, erfährst du bei www.jutta.bruhn.de.

Auf deine Ernährung hast nur du selbst Einfluss, du allein musst deinem Körper die richtigen Stoffe geben, damit er richtig funktioniert!

Alles Gute!

"...Deine Schilddrüse funktioniert wieder richtig mit der richtigen Ernährung." (ihr Zitat)

Einfach solche Aussagen aufs "Geratewohl" zu treffen, ohne irgendwelche Schilddrüsenbefunde des FS überhaupt zu kennen, ist höchst fragwürdig.

Betroffenen selbst kann man nur raten, solche "Behauptungen" geflissentlich zu überlesen.

0

Nein, wird er nicht.

Es sei denn, dass er danach schauen soll.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – gelernte MFA, Familienmanagerin mit Helferleinsyndrom

Wenn der Arzt auf Thyroxin testen lässt, dann lässt er nicht auf THC testen. Wieso sollte Deinen Arzt dieses interessieren, er ist ja nicht Dein Drogenbeauftragter. Keine Sorge, erst wenn es kriminalistisch interessant wird, testet man, beim Autofahren beispielsweise, bei einer Bewerbung als Flugbegleiter oder als Polizeischüler. Du wirst als Kiffer früh genug in Gesetzeskonflikte kommen, keine Bange.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?