Schauspieler-Krankheit Name?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Basilikum,

meine Vermutung ist, dass du zwei Dinge vermischst.

Bezogen auf den §20 StGB:

"Ist die Fähigkeit des Täters, das Unrecht der Tat einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln, aus einem der in § 20 bezeichneten Gründe bei Begehung der Tat erheblich vermindert, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 gemildert werden."

lässt sich festhalten, dass es die Legende gibt, nach der Schauspieler von der Bühne kommend, eine Stunde lang vermindert schuldfähig, nicht schuldUNfähig sind.

Möglicherweise war dies einmal vor vielen Jahren eine Aufgabe in einem juristischen Repetitorium. Aber man müsste gründlich recherchieren, ob so ein Fall jemals (erfolgreich) vor Gericht gekommen ist.

Was diese vermeintliche "Krankheit" angeht: Du vermutest, dass jemand so wenig Ich- Stärke besitzt, dass er seine eigene Realität nicht mehr von der Realität der von ihm dargestellten Bühnenfigur trennen kann. Das wäre eine Art Psychose. Nur, vor dieser Psychose sind auch Menschen in anderen Berufen nicht gefeit. Also hat diese Störung keinen spezifischen Namen - Das klingt logisch, wenn man sich überlegt, dass Schauspieler statistisch gesehen genauso selten wie andere Menschen eine Psychose bekommen (Lifetime Prävalenz liegt bei der Gesamtbevölkerung bei 1% bis 1,5%). Warum sollten also Schauspieler für ihre Psychosen einen eigenen Namen erhalten?

Schönen Gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basilikum
19.02.2014, 18:43

Die Antwort ist sehr hilfreich, sie wird auch demnächst als hilfreichste ausgezeichnet, nur gerade spinnt mein GF etwas :(

0

AntiKlaustriPhobie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?