Schau maaal...?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie sollte das denn gehen? Wenn Du krankgeschrieben bist, dann liegt bei Deiner Krankenkasse eine Krankmeldung auf. Spätestens wenn Dich der neue Arbeitgeber bei der Krankenkasse anmelden möchte, fliegt der Schwindel auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich an seiner Stelle nicht tun. Auch wenn dein neuer Arbeitgeber von der Vollzeitstelle mitbekommt das du Krankgeschrieben bist, kommt das garnicht gut. Kannst du nicht die Vollzeitstelle und den minijob Abends oder am Wochenende machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SCAnonym
20.02.2016, 08:29

neee.. meine Chefin (minijob) will nicht dass ich soviel Arbeite

0

Was hast Du denn für eine Kündigungsfrist in deinem Vertrag. Wenn Du rechtzeitig raus kommst, ist doch alles in Ordnung, oder?

Falls Du länger arbeiten müsstest, würde ich fragen ob Du früher raus kannst. Wenn dein Arbeitgeber das ablehnt, setz Dich mit deinem neuen Arbeitgeber in Verbindung und frag', ob Du ein paar Tage später auch noch starten kannst, da Du noch einen Vertrag hast.

Du kannst auch mal bei der Minijob-Zentrale anrufen und Dich dort erkundigen, ob es Möglichkeiten für Dich gibt. Denn der Minijob ist ja eigentlich ins Leben gerufen worden um Menschen darüber zu Vollzeitstellen zu verhelfen.
Tel: 0355 2902-70799

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sowas fällt auf. Anzeige is safe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SCAnonym
20.02.2016, 08:22

Anzeige? ??

0
Kommentar von illerchillerYT
20.02.2016, 08:26

dass du angezeigt wirst. also vor Gericht kommst und verurteilt wirst

0

Was möchtest Du wissen?