Schatzsuche für 7-11jährige (Ferienfreizeit)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jede Kindergruppe könnte je eine Aufgabe bekommen.

  • Jede Aufgabe enthüllt 1 Lösungs-Buchstaben.
  • Die Buchstaben ergeben 1 Lösungs-Wort.
  • Alle 3 Lösungswörter ergeben eine Beschreibung, wo der Schatz liegt. Zum Beispiel "Hütte Tanne Unter". Also der Schatz wäre unter der Hütte bei der Tanne (zum Beispiel) ;)
    Oder Hinter Tanne Osten.

Die Aufgaben selbst könnten Rätselfragen sein. Z. B. "Was ist selten bei Kleeblättern". Antwort "Vier Blätter". Dann suchst Du dir (im Zuge der Vorbereitung) einen Lösungs-Buchstabe aus der Antwort heraus und bildest nach und nach eines der Lösungs-Wörter.
Was die Kinder später austüfteln sollen.


Oder du machst eine Art Schnitzeljagd daraus, wo die Kinder einen Hinweis finden müssen, der den Weg zum nächsten Hinweis beschreibt. Bis hin zu einem finalen Hinweis: Die teilweise Beschreibung wo der Schatz liegt.

Am Ende benötigen alle 3 Gruppen die 3 finalen Hinweise, um den Schatz gemeinsam zu finden.

Sollte eine Gruppe nicht weiterkommen, können am Ende die anderen 2 Gruppen aushelfen.


Du kennst diese Kinder am besten und müsstest am besten Wissen, welche Fragen du stellen kannst :)
Soll ja nicht zu schwer (frustrierend) und nicht zu leicht (langweilig) sein ;)

Die Gruppen aufzuteilen ist eine sehr gute Idee, dafür brauchst du jedoch mehr Gruppenleiter oder Betreuer, wegen der Aufsicht. Ca. 10 Kinder pro Gruppe sind okay.

Am besten ist es , wenn du jeder Gruppe einen Fragenkatalog mitgibst. Anhand der Fragen (Quiz) wird die Route bestimmt (ergibt sich).

Die Fragen können Rätsel sein, wo sie auch Passanten fragen können oder wo sie anhand von Markierungen an Gebäuden, Brunnen, Türmen, Plätzen eine Information ablesen können.

Beispiel: Start - Rathaus, 1. Frage: wie viel Fenster hat das Rathausgebäude an der Vorderfront? 2. Frage: welche Figuren befinden sich im Brunnen auf dem Rathausplatz? 3. Frage: wie heißt die Straße Richtung REWE?

So ergibt sich eine Route welche durch die ganze Stadt führt, wie bei einem Ralley. Am Ziel angekommen, muss natürlich ein Schatz auffindbar sein.

Wenn es warm ist, könnte man bestimmt eine Wasserbombenschlacht machen :-) Gibt es heutzutage im Spielwarenladen ... sehr preiswert und schnell befüllbar. Nicht jeden einzeln wie früher :D

Was mir persönlich gefallen täte, wäre auch etwas, wo man spielerisch etwas lernen kann. Über Bäume, Pflanzen, Insekten usw. ... Aber genauere Ideen diesbezüglich fehlen mir grad leider :-( Und würde bestimmt nicht für alle Kinder gleich interessant sein...

Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein :-)

Was möchtest Du wissen?