"Schatzi" - unnötig oder ein Muss in einer Beziehung?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

mag ich :> 47%
mag ich nicht/find ich doof -.- 33%
Beziehung ist erst damit richtig perfekt! 19%

24 Antworten

Ich finde es völlig in Ordnung, sich Kosenamen zu geben. In der Öffentlichkeit können die aber unangenehm werden- ein niedlicher Name kann vor Menschen, von denen man gerne ernst genommen werden möchte, entwürdigend sein und ein zärtlicher Name kann im Kreis guter Kumpels schnell mal zu Häme führen. Deswegen bin ich dafür, dass man sich Kosenamen gibt, wenn man gerne möchte und beide Freude daran haben, dass man sie aber nur benutzt, wenn man zu zweit ist (oder in einem sehr engen, vertrauten Freundeskreis bzw. unter Verwandten, die das nicht störend, vielleicht sogar schön finden).

Beziehung ist erst damit richtig perfekt!

Denn Kosenamen sollte man sich schon geben - egal ob Mausibausi, Bärchen, Liebchen, Schatzi oder Schätzchen... usw. Und diese kann man auch ruhig abwechseln. Wenn ich mir eine intensive Liebesbeziehung vorstelle und man würde sich in dieser mit z.B. Rudolf und Elfriede anreden würde ich schon fast annehmen da stimmt was nicht :)

Es gibt da einen herrlichen Film von Loriot ;) Blöd, peinlich, jetzt fällt mir der Titel nicht ein :(

1
mag ich nicht/find ich doof -.-

An sich bin ich ja ein absoluter Fan von Recycling & Co aber in der Liebe muss das nun wirklich nicht sein. Wenn Kosenamen dann aber bitte nur absolut personalisiert und einmalig. Schatzis kann es viele geben, abgesehen davon erinnert mich das immer an unangenehme Friseurbesuche. Da ist auch jeder Kunde/Kundin ein ''Schatzi'', nun wenn ich sehe wie viel Geld man da lässt, dann macht der Name sogar wieder irgendwie Sinn.

Was möchtest Du wissen?