Schattenseiten der Medien

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Welche negativen Aspekte zeigt der Bayerische Rundfunkt in Bayern heutzutage auf?

Gleiches geschieht eben mit Canal Sur. Es wird zunächst viel über Tradition, Folklore, Kultur und Landschaft berichtet. Aber natürlich auch heiße Eisen angepackt. Allerdings bemerkt man die Parteizugehörigkeit (zur PSEO, die dort ja seit 30 Jahren durchregiert).

Dann gibt es ja - du sprichst von Medien allgemein - zunächst eine Menge Lokalsender, die teilweise auch wieder eigene politische Zugehörigkeiten haben (z.B. wenn sie zu Gemeinden und Städten gehören, eben die gem. Rathaus), aber viele Zeitungen.

Die negativen Aspekte: Haputsächlich Korruption, wie z.B. ERE, also Kurzarbeitergelder, die von der andalusischen Regierung veruntreut wurden, der Malaya-Prozess von vor ein paar Jahren, beide mit Millarden-Veruntreuung.

Ansonsten ist man in Andalusien positiv, d.h. was man in Deutschland mit Trauermine verkünden würde, muss nicht unbedingt negativ sein oder gar grießgrämige Gesichter mit sich bringen.

Man zeigt die Errungenschaften im Umweltschutz, oder was die Korruptionsfälle betrifft macht man sich über die Politiker lustig, die eben jetzt im Knast sitzen, packt Affären in Flamenco-Musik usw. Ein negativer Aspekt wäre die Arbeitslosigkeit, aber es wäre nicht Andalusien oder Spanien, wenn es eben nicht eine große Solidarität geben würde (z.B. Sendungen wie "Entre Todos", wo Menschen über ihre eigenen Härtefälle berichten und schwupps mal 10.000e von Euro an Spenden von Privatleuten zusammenkommen, die dann auch via Telefon mit den Betroffenen lachen, ihnen Mut machen). Ja man sieht selbst Leute, die an Krebs erkranken im TV von ihrem Schicksal berichten, ohne dass sie jetzt schlecht gelaunt wäre, sondern im Gegenteil, die Herausforderung annehmen und das Lächeln nicht verlieren.

Es ist also ein Stückweit auch Kultur, was negativ ist und wie negativ man das jetzt stehenlassen will oder sich die positive Seite raussucht und sich nicht unterkriegen lässt.

Statt bailando eben mangando, das ist was bei den Leuten ankommt: Polemik lustig verpackt:

Mangando heißt soviel wie "einsacken". Das Lied macht sich - aktuell zur Nachrichtenlage - über korrupte Politiker lustig. Das Video ist ein Ebenbild der dortigen Gesellschaft. Man lässt sich das Leben nicht vermießen, gibt sich kulturell stark und hört nicht auf zu feiern und zu tanzen. Schlechte Laune kommt dort nicht mal bei schlechten Nachrichten an. "Desenfado" ist das Schlagwort.

0

Warum genau Andalusien?

Medien in Andalusien genau wie überall anders auf der Welt lassen sich manipulieren bzw sind selber manipulativ.

Sie trügen das Bild der Bürger / Menschen um denjenigen zu schaden, gegen die ihre Schlagzeilen gehen und anderen dadurch Vorteile zu verschaffen, sei es wirtschaftlich oder politisch o. sonst wie.

Danke, das hilft mir schon mal weiter.

Mein Seminarfach hat das Thema Andalusien, weshalb wir die Themen verknüpen sollen.. denke aber ich halte mich da allgemein, da alles andere kein Sinn macht. LG.

0

Was möchtest Du wissen?