Scharlach- wie oft und wie ansteckend?

4 Antworten

Wenn du scharlach hattest kannst du ihn immer wieder bekommen,weil es verschiedene Scharlach erreger gibt.Scharlach wird direkt mit Antibiotikum oder Penecillin gegeben,damit die Krankheit gar nicht erst richtig ausbricht.Meine Tochter hat ganz oft Scharlach gehabt.Einmal wurde er nicht erkannt oder erst später sie fühlte sich immer schlechter,bis ich dann gesagt habe der Arzt soll einen Test machen.Danach hat sie noch eine Blasenentzündung gehabt und dann wurde mir erst geglaubt.sie hat dann Antibiotikum bekommen und es war wieder gut .Sie hat da das letzte mal Scharlach gehabt

scharlach ist ansteckend und man kann öfters daran erkranken da der virus (streptokokken) mehrere unterarten hat und die krankheit verläuft bei jeden unterschiedlich.

absolut richtig!

0

Falsch! Streptokokken sind keine Viren sondern Bakterien!

0

Ab wann ist Scharlach ansteckend?

Der Freund meines 4-jährigen Sohnes hat Scharlach. Wurde heute morgen festgestellt, nachdem er bereits seit Dienstag Fieber hat. Er hat am Wochenende bei uns übernachtet und natürlich im selben Bett mit meinem Sohn geschlafen. Kann er da schon ansteckend gewesen sein, obwohl er selbst noch keine Symptome hatte? Ich fürchte nämlich um die Abwehrkräfte meines Sohnes: Da er vor 3 Wochen Lungenentzündung hatte und vor 2 Wochen Brechdurchfall ist er total abgemagert und geschwächt. Ich denke er hätte zur Zeit irgendwelchen Krankheiten nicht allzuviel entgegenzusetzen.

...zur Frage

Wie oft muss man Antibiotika nehmen, bis die Krankheit nicht mehr ansteckend ist?

Ich habe grad ne Mandelnentzündung. Habe Cefurax 500mg von meiner Ärztin verschrieben bekommen und müsste morgen eigentlich arbeiten. Das ist aber nicht möglcih weil die Krankheit ansteckend ist. Meine Chefin hat mir gesagt dass man bzw. die Krankheit nach ca. 3 Einheiten des Antibiotikums nicht mehr ansteckend ist. Ist das wirklich so?

...zur Frage

Kennt jemand eine wirklich "ansteckende" Krankheit?

ich meine selbstverständlich ohne die bekannten Kinderkrankheiten wie Masern,Keuchhusten und so weiter! Also was für Krankheiten sind nun ansteckend hier in Mitteleuropa..

...zur Frage

Krankheiten oder Schmerzen - die niemand sieht, fühlt und nachweisen kann? ARZT

Hallo, Ich hätte mal ne Frage, wenn man eine Krankheit simuliert dann braucht man ja immer eine Krankheit/oder einen Schmerz den niemand sieht, fühlt oder nachweisen kann. Kopfschmerzen waren ja immer so ne allzweckwaffe, aber kennt ihr Krankheiten oder Schmerzen, die man auch gut simulieren kann?

Bitte keine Blödsinnsantworten!

Danke

...zur Frage

Amoxi 1000 - Scharlach?! Wie meinem Arzt gegenüber verhalten?

ich ärgere mich voll über meinen Hausarzt.Mein Junior hat Scharlach mit nach Hause gebracht.Unglücklicherweise musste ich vor ihm zum Arzt (wegen keinem anderen Termin)+die hat mir in den feuerroten Hals geschaut,die Lymphknoten waren stark geschwollen und ich hatte seit über einer Woche starke Schluckbeschwerden+Halsweh. Also hab ich obiges Antibiotikum bekommen. Mein Junior hatte Fieber, Halsweh und und....der Kinderarzt also auch ein Anitbiotikum verordnet.Jetzt schau ich heute (nachdem die Packung natürlich leer ist-5 Tage später)auf die Gebrauchsanweisung+da steht doch, dass man, wenn man Scharlach hat,das Präparat auf jeden Fall 10 Tage oder länger nehmen soll um Folgeschäden zu vermeiden.Ich also bei meinem Arzt angerufen+die Sprechstundenhilfe sagt mir nur,dass ich warten soll,meine Beschwerden seien ja abgeklungen und wenn sie wieder kommen soll auch ich nochmal der Praxis einen Besuch abstatten.In der Anweisung steht,dass man rheumatisches Fieber+was an den Nieren bekommen kann wenn man das Antibiotikum frühzeitig absetzt.Ich ärgere mich so sehr darüber,dass die Sprechstundenhilfen bei meinem Arzt einen immer so abwimmeln..wie würdet ihr euch verhalten?I

...zur Frage

Streptokokken in der Scheide, wie ansteckend ist das für den Partner?

Bei mir wurden nach einem Scheidenabstrich Streptokokken A festgestellt. Da die FA zuerst einen Pilz vermutete, wurde erst mit einem Pilzmittel behandelt. Nachdem ich nun etwa 2 Wochen Beschwerden habe, bekomme ich jetzt ein Antibiotikum. Meine Frage ist wie wahrscheinlich ist es bzw ist es möglich das mein Partner sich bei mir angesteckt hat? könnte er dann auch Scharlach davon bekommen? Danke für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?