Scharlach Behandeln?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Ja mit Antibiotika behandeln! 100%
Andere 0%
Nein du wirst auch so wieder gesund! 0%

6 Antworten

Ich hatte vor 3 Jahren Scharlach (mit 31!) da verschiedene Antibiotika bei mir nicht wirkten, war ich sogar 6 Tage im Krankenhaus. Ich hatte so schlimme Halsschmerzen, dass ich noch nicht mal mehr trinken konnte.... An deiner Stelle würde ich zum Arzt gehen! Mit der richtigen Medizin geht es dir nach 2 Tagen wieder besser.

Die Diagnose solltest du aber schleunigst abklären lassen, denn das wäre fahrlässig wenn du tatsächlich Scharlach selbst auskurieren wolltest.

Ja mit Antibiotika behandeln!

Das Problem bei einer Scharlacherkrankung ist, das auch wenn die Infektion gelegentlich ohne Schwierigkeiten abheilt, dann entwickelt sich häufig nach einigen wochen ein rheumatisches Fieber. Das ist dann eine chronische Erkrankung die schwer zu behandeln ist. Eine überstandene Erkrankung schützt auch nicht automatisch vor einer erneuten Ansteckung, weil es mehrere Streptokokkenarten sind die die Erkrankung verursachen können..

Ich habe mich zwei mal bei meinen Kindern angesteckt. Das erste Mal wurde ich mit Antibiotika behandelt. und habe es dann beim zweiten Mal selbst homöopathisch behandelt. Nach einigen Wochen bekam ich dann die rheumatischen Beschwerden. Diese mussten dann auch noch homöopathisch behandelt werden.

Aber die Behandlung gehört auf jeden Fall in die Hände eines Arztes, bitte nicht selbst probieren. Dazu braucht man viel Erfahrung und Fachwissen. Sei es nun der Hausarzt oder der homöopathische Arzt. Nur dort können auftretende Komplikationen auch richtig behandelt werden. Es kann nämlich auch zu anderen Komplikationen kommen, evtl eine Nierenerkrankung oder Herzentzündung usw.

Ab ins Bett - solange nötig.

Ja mit Antibiotika behandeln!

geh am besten zum arzt

Was möchtest Du wissen?