scharfes europäisches küchenmesser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde weniger Wert auf die Anfangsschärfe legen, die eh abnimmt als mehr auf den Stahl an sich und was für Prioritäten du setzt, soll es einfach zu schleifen sein oder soll es länger scharf bleiben.
Soll es ehr ne Macke in der Klinge bekommen oder soll härter sein und ehr ne ganze Stelle rausbrechen?
Schärfen kann man jedes Messer immer wenn es abstumpft.
Ich hab 4 ganz billige Messer (waren mal bei Aldi) mit denen ich gut auskomme 1 Gemüse, 1 Fleisch, 1 kleine Allzweck und 1 gebogenes alle aus recht weichem Stahl gut zu schleifen aber wehe du schneidest damit auf Glas, Metall oder Porzellan hab nur Holzbrettchen sonst sind die direkt stumpf.

Also kommt es weniger auf das Messer an sich an als mehr darauf wie du es instand hältst ;)

ist völlig egal welches du kaufst,ein messer ist immer nur so scharf wie du das schleifen beherrscht

Rosswurscht 23.02.2016, 07:49

Naja, so ganz egal ist das nicht. Was hilft mir ein minderwertiger Stahl, der keine Standzeit hat und ständig nachgeschliffen werden muss?

Da hol ich mir doch lieber was vernünftiges mit guter Schneidleistung und langer Standzeit.

Damit lässt sich dann auch ordentlich arbeiten.

1
wollyuno 23.02.2016, 09:45
@Rosswurscht

die meisten aus solingen sind doch schon sehr gut,das muss kein superteueres sein

0

Was möchtest Du wissen?