Scharfe Soßen - Würdet ihr euch trauen eine Da bomb Soße zu Essen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich pers. finde den Trend etwas bescheuert. Noch dazu enthalten diese Soßen sehr viele Zusatzstoffe, warum nicht pur?

Ich esse auch gerne scharf und war längere Zeit in Asien. Der Körper gewöhnt sich nach spätestens 3-4 Wochen daran, nach 2 Monaten ist es echt ok. Nach einem halben Jahr bist du top-fit :-) Die Schärfe die man dann essen kann ist allerdings für jeden Europäer zu viel :-) Das klingt etwas arrogant, die Türken / Griechen essen immerhin auch mal scharf. Es ist einfach anders und hat immerhin auch einen Hintergrund, warum man so scharf ißt.

Ich habe bereits zwei Mal in der Arbeit authentisch asiatisch gekocht und den Schärfegrad eher "leicht scharf" gewählt. Damit meine ich mal kleine grüne Chilis :-)

Das ging gerade noch so. Vielen war das schon zu viel. Bei den meisten hört es doch mit Jalapeño auf, eine Habanero wird als nicht mehr essbar wahrgenommen ohne am Milchhahn zu liegen :-)  Naga-Jolokia-Chili brauchst du gar nicht versuchen.

Mir tat es am Ende mehr leid, weil es wie eine Art Mutprobe für einige war und die dann doch kläglich scheiterten. Ich finde es an der Stelle eher unverantwortlich

Was möchtest Du wissen?