Schamlippenverkleinerung mit 15?

15 Antworten

  • Theoretisch kann man das, ob sich ein Arzt findet, der dazu bereit ist, hängt wohl weit überwiegend vom Geld ab (leider) und von der medizinischen Notwendigkeit.
  • Nur extrem selten sind Schamlippenverkleinerungen medizinisch angeraten. Fast immer sind es falsche Schönheitsideale, die Frauen dazu verleiten, ihre Schamlippen verstümmeln zu lassen.
  • Etwa Zweidrittel aller Frauen haben innere Schamlippen, die aus den äußeren herausschauen. Das ist völlig normal, verbreitet, gesund und natürlich. Du musst da gar keine Bedenken haben. Höchstwahrscheinlich ist bei dir alles normal und du steigerst dich da hinein.
  • Hast du dich denn mal einem Frauenarzt anvertraut und gefragt, wie er dir Lage beurteilt?
  • Weswegen möchtest du die Schamlippen verkleinern lassen? Beschreibe das doch bitte mal genauer.

Du hast wahrscheinlich vollkommen normale Schamlippen!

Die vermehrte Darstellung rasierter Genitalien in den Medien und mittels Grafikbearbeitung entfernter innerer Schamlippen bei Models verunsichern besonders junge Frauen und liefern ein falsches Bild.

Zudem haben intime Geständnisse über ihre Körper-Optimierungs-Zwänge prominenter Frauen wie Sharon Osbourne in Talkshows einen neuen OP-Trend ausgelöst.

Gynäkologische Gutachter berichten jedoch von vielfältigen Komplikationsraten wie Wundheilstörungen, Narbenbildung und veränderten Empfindungen.

Lieb dich und lass dich lieben, so wie du bist.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Denk lieber darüber nach, dein Schamgefühl zu verkleinern. Das geht ohne Verstümmelung, notfalls mit Unterstützung von Psychotherapeuten.

Auch wenn sie Schamlippen genannt werden, sind sie kein Grund sich zu schämen, egal wie groß oder klein sie sind.

Was möchtest Du wissen?