Schamhaare Trend 2018 (Sex, Körper)?

15 Antworten

Bin zwar kein Mädchen, aber diesen "Trend" gibt es bereits seit Mitte letzten Jahres und zwar nicht nur in der Körpermitte, sondern auch unter den Achseln etc. (Madonna)

Diesen wechselnden Trend gibt es schon seit der Antike, der letzte Haarlostrend wurde vor allem durch die Porno- und die Rasiermittelindustrie befeuert - einen wirklichen Sinn hatte er nie und bedeutete für die Follower vor allem: ständig nacharbeiten, Zusatzkosten und oft auch Schmerz und Infektionen durch die kleinen Verletzungen

Für die Pflege reichen aber Wasser, Seife und gelegentlich die Schere völlig aus ;-)

Obs nen Trend ist, weiß ich nicht, aber ich weiß, dass Frauen ab einem bestimmten Alter merken, dass man nicht blitzeblank rasiert sein muss, um attraktiv zu wirken und vor allem: die Haut ist einem tierisch dankbar, wenn man sich aufs Trimmen und maximal "Formen" reduziert.

Ordentlich und gepflegt wird gern gesehen, juckt weniger, macht weniger Rasierpickelchen und eingewachsene Haare...

Sind wir mal ehrlich: komplett glatt machen die meisten für ihre Männer, weil sie denken, dass das denen so besser gefällt (oder weil es denen tatsächlich besser gefällt). Sicher gibts auch welche, die das machen, weil sie es selbst lieber mögen.

Nunja.

Aber was du mit deinem Schamhaar veranstaltest, musst du alleine wissen, unabhängig von irgendwelchen Trends.

Also ich (w, 18) hab davon noch nichts mitbekommen...außerdem müsstest du selbst entscheiden, ob du das möchtest. Ich (aber nur meine Meinung halt) könnte mir nicht vorstellen, dass da alles wächst wie es will und dann noch dazu meinen sexy Bikini anziehe. Wüsste nicht wem das dann gefällt wenn mir schon gar nicht.

Aber wenn du das hübsch findest, ist das so zu akzeptieren und gut :).

13jährige Tochter noch nicht in der Pubertät und macht wieder ins Bett. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Meine Tochter (13,5 J) macht in letzter Zeit wieder häufiger ins Bett. Angefangen hat es kurz vor den Sommerferien. Sie kam morgens verschämt ins Bad und sagte mir, dass sie ins Bett gemacht hat. Seit dem ist es immer häufiger passiert. Heute morgen war ihr Bett alleine in dieser Woche zum dritten Mal nass. Ich habe sie schon 2 mal gefragt, ob etwas vorgefallen ist, sie sagt aber, dass alles wie immer ist. Weiter fragte ich sie, ob ihr Aussehen sie psychisch denn so stark belastet, dass das die Ursache sein könnte. Außer dem Bettnässen ist sie aber auch wie immer. Sie ist ein fröhliches Mädchen unternimmt viel mit ihren Freundinnen und ist auch eine gute Realschülerin. Das einzige was sie wirklich belastet ist ihr Körper. Sie ist zwar normal groß (158 cm) aber ihr Körper zeigt äußerlich keine Anzeichen der Pubertät. Ihre Brüste sind noch ganz flach und auch die Brustwarzen sehen noch so aus wie bei einem kleinen Mädchen und Schamhaare wachsen ihr auch noch nicht. Ihre Freundinnen haben alle schon mehr oder weniger große Brüste, zum Teil schon seit sie 11 waren.. Bisher hat sie noch alles gemeinsam mit ihren Freundinnen und Klassenkameradinnen gemacht. Vor einigen Monaten fing es aber an, dass sie sich nach dem Schulsport nicht mehr geduscht hat. Ob sie sich duschen oder nicht ist zwar freiwillig, aber seit einigen Monaten gehört meine Tochter zu den wenigen die es nicht tun. Als ich sie fragte, warum sie sich in der Schule nicht mehr duscht, sagte sie, dass die anderen sie immer so anglotzen und tuscheln. Und in diesem Sommer hat sie sich teilweise auch von ihren Freundinnen abgegrenzt. Immer wenn die ins Schwimmbad wollten ist sie lieber Zuhause geblieben. Die Freundinnen selber sind da auch nicht das Problem. Aber sie meint, dass andere sie immer anstarren. Im Urlaub kam sie auch einmal heulend aus dem Wasser gerannt, hüllte sich in ihr Badetuch und setzte sich auf die Liege. Auf meine Frage, was denn los war sagte sie, dass die sie ausgelacht hätten und zeigte auf eine Gruppe gleichaltriger Jungen und Mädchen. Am nächsten Morgen war dann auch ihr Bett nass. Sie war eigentlich von klein auf mit fast allem schon etwas später dran als Gleichaltrige. Ist es vielleicht möglich, dass sich ihr kompletter Körper biologisch erst später entwickelt? Richtig krabbeln konnte sie erst mit 11 Monaten, alleine laufen mit 19 Monaten. Tagsüber war sie zwar mit 3 trocken, aber nachts erst mit 8. Ganz vereinzelt gab es noch Unfälle. Denn letzten mit 10 oder 11. Als sie vor einigen Wochen zum ersten Mal wieder ins Bett gemacht hat, habe ich dies auch als einzelnen Unfall gesehen. Ich habe auch schon überlegt, ob ich ihr Windeln besorgen soll. Wäre das sinnvoll, weil sie dann in einem trockenen Bett aufwachen würde oder eher kontraproduktiv, weil sie sich dann erst recht wie ein Kleinkind fühlen würde? Wann fing bei anderen „Spätentwicklern“ der Körper an sich zu entwickeln? Und wie war es bei den Kids, die in dem Alter wieder mit dem Bettnässen anfingen?

...zur Frage

An die jungen Frauen: Nie Aussicht auf Beziehung, Sexworkerin?

Hallo,

Frauen wollen eben gute sex und einen heißen Typen! Wer möchte denn eine langweilige Jungfrau im Bett, was dazu total unsympathisch ist. Das sagen die Leute an der Uni.

Als Jungfrau mit 22 ist da der Zug abgefahren. Ich war immer fleißig, ehrgeizig, Freunde beschreiben mich als zuverlässig, ehrlich und loyal. Und wie weit kam ich damit auf de Partnermarkt? Nicht weit. Frauen haben mich als süß beschrieben wobei das eigentlich der kleine Bruder von "du bist total *** ist" darstellt.

Ich komme jetzt ins 8. Semester vom Medizinstudium, hatte immer positive Rückmeldungen von den Patienten in den Klinikpraktika und tolle Bewertungen von den auszubildenden Ärzten. Aber das alles zählt ja nicht.

Ich habe Hobbies wie Lesen, Photographieren, Reisen etc. Ich mache Sport, bin aber nur 1,71m aber eher schlank. Da kann man es vergessen. Mein Zug ist abgefahren. Ich habe wirklich alles versucht, Online, Partys, Tanzkurse etc. aber ich wurde nur verarscht und hingehalten für irgendwelche Bestätigungssachen. Von Frauen wurde ich hingehalten, ausgenutzt und ich habe mich damit abgefunden dass ich keine Partnerin mehr finde.

Wie sollte eigentlich meine Partnerin sein? ie sollte was aus sich machen, es muss nicht eine Akademikerin sein. Lieber bodenständig. Und halt nicht vom der heutig so stark verbreiteten Selbstfindungsgeneration mit 5x Medidationstripps nach Australien und Neuseeland.

Meine ideale Partnerin gibt mir keinen Anlass auf Frauenhass weil sie charakterstark ist und nicht jedes Mal auf irgendwelche bad boys reinfällt und dann rumheult und den Fehler wieder macht. Meine ideale Partnerin hat gerne Sex sieht es aber nicht als "Goldmedallienfick" an, sondern als etwas das man gemeinsam entdecken, vertiefen und üben kann weil sie vielleicht selbst noch nicht so erfahren ist oder ihr das gemeinsame Ausleben, Hingeben und die Tiefe der Beziehung viel wichtiger ist als blöde Statistiken. Für so eine Frau würde ich alles geben und darum kämpfen. Meine Traumfrau schätzt es wenn der Mann zuverlässig ist und ihr helfen will.

So und jetzt finde mal so jemand in dem ganzen Sumpf. Ihr seid nicht meine Generation, ladet doch mal Jodel etc. runter oder geht auf ne Uniparty. Aussehen ist mir nicht so wichtig, bin ja selbst nicht der schönste. Auch dieser skinny-fitness Trend ich nicht so meins, gerne darf sie etwas rundlicher sein, nicht jetzt hässlich fett halt, aber ich finde so eine viel anziehender. Ich hab jetzt mal Sexworkerinnen angeschrieben. Man geht privat hin, die nehmen sich Zeit. Das könnte ich dann eher mit mir vereinbaren als ein Bordell. Dann wäre die Unerfahrenheit weg denn das will wirklich absolut keine heutzutage. Ich hab den Sexworkerinnen die Situation kurz erklärt, die wären bereit mir Sachen beizubringen.

Soll ich es wagen oder machen? Frauen wollen ja keine Jungfrauen Ü20, alle nicht.

...zur Frage

Kontakt zu bester Freundin beenden?

Hallo zusammen :-) Also folgendes: Ich denke mal alles fing so im September 2017 an: Da ich und meine Freundin (um die es auch geht) früher von unseren Klassenkameraden geärgert wurden, habe ich die Schule gewechselt da ich darauf keinen Bock mehr hatte. Meine Freundin blieb da, wechselte allerdings die Klasse. Eigentlich war alles wie immer und sie fragte mich jedes Wochenende ob ich Zeit hätte. Doch auf einmal kam nichts mehr von ihr. Also wirklich überhaupt nichts mehr. Ich wusste das sie 2 oder 3 neue Freunde gefunden hatte da sie, als ich früher bei ihr war immer von denen geredet hat und mir immer irgendwelche komische Musicalys ,it ihr und ihrer neuen Freundin gezeitigt hat. Naja jedenfalls haben wir uns jetzt Seit fast 3 Monaten nicht mehr gesehen, und in dieser Zeit hat sie mich nicht einmal gefragt ob wir uns treffen wollen, wenn jemand gefragt hat dann war ich das. Dann habe ich sie letztens (vor 3/4 Tagen) wider mal gefragt ob sie Zeit hätte sich zu treffen, aber da ich echt schlecht im zusammenfassen bin, schreibe ich einfach mal unseren Chat hier hin:

Ich: Hey, hast du morgen Zeit ?

Sie: Nein sorry

Ich: Ist irgendwas zwischen uns vorgefallen ?

Sie: Nein, wir feiern ... Geburtstag nach und morgen schläft .... bei mir

Ich: Okay, ich weiß nicht ob das nur mir so vorkommt oder nicht es ist nur so: wir haben uns echt nicht lange gesehen und das war halt vor ein paar monaten noch anders... Naja, jedenfalls viel Spaß morgen

Sie: Danke

einen Tag später, die antwort auf meine letzte Nachricht (die vor dem „Danke“)

Sie: Tut mir ja auch leid nur ich habe auch Stress mit der Schule und so weiterund ich meine in diesem Jahr 2018 passiert momentan so viel das ich einfach nicht mehr drauf klar komme und die Schule ist in letzter Zeit auch sehr schwierig.

Ich: Okay, ist ja auch nicht böse gemeint oder so... es ist mir halt nur aufgefallen und ich wollte dich mal drauf ansprechen, nicht das ich irgendwas gemacht habe oder so...

Darauf kam dann keine Antwort mehr. Ich muss dazu sagen das sie sich wiegesagng nie gemeldet hat, nur vor ein paar Tagen mal um sich auszuheulen weil sie vom einer Klassenkameradin verpfiffen wurde weil sie das Schulgelände verlassen hat, was sie nicht darf. Außerdem war sie vor 3 Monaten mit uns für ein Wochenende auf nem Ponyhof... Und sie war (wie sonst auch) fast nur am Handy.

Und zu der Aussage von ihr das die Schule so schwierig sie Usw. Sie hat andauernd irgendwelche Bilder in ihrer what’s app story wo sie mit ihrem freundinnen im High fly (Trampolin Park, so ähnlich wie das Trampolino) oder im Schwimmbad ist, Ohne , mich was eigentlich selbsterklärend ist. So und jetzt zu meiner Frage: Denkt ihr das es sich lohnt noch an dieser Freundschaft festzuhalten oder sollte ich den Kontakt (dem eh nur noch ich aufrecht erhalten) abzubrechen ?

Ich währe für jeden Tipp das ganze zu retten aber auf für jede hilfreiche Antwort dankbar :-) Tut mir leid für dem lange Text aber beider geschieht muss man ganz schön ausholen 😅

Lg

...zur Frage

Mitschülerinnen scherzen über Magersucht, Selbstmord u.ä.

Hallo!

Ich bin 15 Jahre alt und laut meiner Mitmenschen (Eltern, Freunde, Nachbarn) ein kleiner Spießer, d.h. ich lache nur bedingt über schwarzen Humor oder Hitler-Witze, sondern stehe eher auf...das Zeug, das mein Bruder von sich gibt :) Neuester Trend in meiner Klasse (8. Klasse, Gymnasium, Alter: 13-14) scheint zu sein, sich über Selbstmord, Raucherei und Magersucht lustig zu machen. Etwas, das ich absolut nicht verstehen und unterstützen kann. Erst neulich hat sich die Tante einer Mitschülerin umgebracht, es war einfach nur schrecklich, sie durch geschlossene Türen schreien zu hören, so sehr hat sie das aus der Bahn geworfen. Man sollte meinen, dass das etwas Eindruck bei der Klasse gemacht hätte. Aber nein. Sätze, die momentan täglich fallen: "Komm, lass mal zusammen umbringen", "Scheíß Leben, scheíß Schule, ich werf mich vorn Zug". Was sagt man dazu? Die zwei Mädels, die da am meisten mit zu tun haben, haben kaum weitere Probleme als dass sie ihre "große Liebe" nicht haben können und eben diese Standard - Teenieprobleme. (habe nachgeforscht, entspricht sicher den Tatsachen). Das nächste wäre dann Magersucht. Sie haben keine Ahnung, was der Unterschied zwischen Bulimie oder Anorexie ist, tun so, als ob sie es hätten, aber jede Pause sieht man sie essen. Während ich einen halben Teller esse, stopfen sie sich drei rein, wenn ich sie besuchen komme. Öfters hört man "Ab heute bin ich magersüchtig" oder "Wie gerne wäre ich magersüchtig". Das ist keine Entscheidung, ob man das hat oder nicht! Eine Krankheit! Auch sagen sie ständig, sie würden sich gemobbt fühlen, obwohl sie immer Aufmerksamkeit bekommen, immer die beliebtesten unter den Jungs und unter sich sind. Ich habe mit meinen Freundinnen darüber geredet, die ganz meiner Meinung sind, dass das nicht angehen kann. Ich weiß, wie es ist, gemobbt zu werden, Nervenzusammenbrüche zu erleiden deswegen, sterben zu wollen, weil man keine Freunde, kein Geld, keine liebende Familie hat und die schulischen Leistungen in den Keller sinken. Ich weiß, was es heißt, tagelang zu hungern und es toll zu finden. Ich weiß, wie es ist, nicht zu wissen, wie viel Essen richtig ist. Ich weiß, wie es ist, vor der Toilette zu stehen, zu würgen, den Finger im Hals zu haben und sich zu wünschen, das möge doch endlich vorbei sein.

Und sie machen sich darüber lustig! Ich geh dann immer, wenn ich das höre, aber trotzdem. Ich komme mir vor, als ob ich mit meiner (keiner weiß es) Krankheit, die man sich nicht aussucht, verarschtt werden würde. Über manches lacht man nicht. Sagt man etwas, ist man der Spießer (und stolz drauf!!). Was kann man aber dagegen tun? Sollte ich vielleicht mal einen Lehrer das sagen? Oder übertreibe ich nur? Ich finde das nur etwas unsensibel gegenüber denen, die wirklich unter Mobbing, Selbstmordgedanken, Depressionen, Magersucht usw. leiden.

Danke für Antworten!

LG

PS: Ich bin mittlerweile von selbst wieder aus der Magersucht gekommen, mir geht es gut

...zur Frage

Wird er dadurch erregt oder nicht ich verzweifle?

Hey leute

ich sitze oft mit gespreizten beinen auf dem schoß von meinem freund also mit gesicht zu ihm und wir küssen uns dann auch immer..aber ich weiß nicht,ob ihn das erregt..also mich persönlich schon duch die leichten bewegungen da unten..also ich spüre unten schon was aber ich bin mir nicht sicher ob er einen steifen bekommt oder ob er nur einen langen pnis hat..auch wenn wir stehen und er mich danach umarmt und küsst spüre ich da unten bisschen was..beim küssen hat er seine hand auch oft an meinem arsch oder oben an meinen oberschenkeln und so..manchmal holt er auch so anders und schneller luft als würde er gleich kommen und er küsst manchmal schneller und hält mich doller fest oder kneift doller in mein arsch rein aber er kann nachdem küssen bei der pause direkt anfangen zu lachen wenn er will..ixh versteh dass nicht,bitte helft mir...denkt ihr er hat einen steifen oder nicht? (wir sind beide 16)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?