Schaltungshorror 1&1, was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du steckst in der ganz normalen Servicehölle Deutschlands fest. Der Techniker war übrigens von der Telekom und für einen Telekomiker ist das eine übliche Verhaltensweise. Wobei er es wahrscheinlich einfach vom Termin her nicht geschafft hat und dann irgendwas sagen musste. Ich weiss, wieviele Termine die täglich aufgebrummt bekommen, das ist nie zu schaffen.
29.07. ist ein toller Termin, früher hat das Monate gedauert.

Lies mal das, ab da kannst Du selber suchen:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bussgeld-gegen-Telefon-Anbieter-verhaengt-article12309236.html

Wenigstens kannst Du damit drohen und weiteres Volumen für das UMTS verlangen.

Egal, welchen Anbieter du wählst, die Telekom hast immer noch das Monopol und behindert nachweislich auch die Konkurrenz. Hättest Du einen Vertrag mit denen, wärst Du schon geholfen worden.

Na ja ich vermute eher dass der Techniker pünktlich Feierabend machen wollte und deshalb hat er einfach "Adresse nicht gefunden" in sein Protokoll geschrieben (machen die Fahrer von Hermes genauso).

Machen kannst Du du nichts aber ich würde mich an den Kundendienst wenden und als Endschädigung eine Gutschrift verlangen.

Aus dem Vertrag kommst Du auch nicht so einfach wegen nicht Erfüllung seitens 1&1 heraus - da würde ich den Vertrag erst mal von einem Anwalt prüfen lassen, bevor du zu einem anderen Anbieter gehst.

Nach dem ich inzwischen einige üble Geschichten von anderen Anbietern gelesen habe, würde ich dir die deutsche Telekom empfehlen.

Ist leider genau so. Wenn mich ein Kunde fragt, schicke ich ihn zur Telekom. Zwar etwas teurer aber deren Service ist mit den Jahren wesentlich besser geworden. Ganz weit unten kommt Kabel Deutschland, Finger weg.

In dem ganzen Chaos ist 1&1 allerdings noch einer der besseren Anbieter. Glaube nicht, dass ein anderer Anbieter das besser gemacht hätte.

0

Was möchtest Du wissen?