Schaltung für Betriebsspannung eines Elektretmikrofons?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo KingEldarion,

Ich vermute, du meinst die geringe Spannung, die benötigt wird, um die in der Elektret-Mikrofonkapsel integrierte Impedanzwandlerstufe zu versorgen.

Wie sieht der Anschlußstecker deines Headset-Mikrofons aus? 2- oder 3- polig? Wie ist in der Bedienungsanleitung die Versorgung beschrieben? Welches Headset?

Gebe bei Google diese Suchbegriffe ein:

elektret mikrofonkapsel spannungsversorgung

und schau dann die vorgeschlagene Bildersammlung an, du siehst ganz einfache Schaltungsvorschläge, aber auch richtige Vorverstärkerstufen.

Die einfachste Lösung funktioniert mit einer Batterie, einem Vorwiderstand und einem Kondensator, hier ein simples Beispiel:

http://www.elektronik-kompendium.de/forum/forum_entry.php?id=12040

und etwas ausgereifter mit Bauvorschlag, wobei hier eine Stereo-Lösung beschrieben wird, du benötigst das in Mono, also nur eine Hälfte.

Alle folgenden Links sind von mir verändert worden, da man bei GF nur einen Link posten darf. Ersetze das von mir vorangestellte x durch www oder das y durch http, kopiere den Link in die Adresszeile deines Browsers und alles funktioniert wieder.

x.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/mess/soundkarte/hardware/mikrointerface/

x.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/mess/soundkarte/experimente/schallgeschw/index.htm

x.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/mess/soundkarte/hardware/mikrointerface/Micro-Interface-Eisenmann.pdf

In diesem Artikel findest du ab Abschnitt 3.0 Die Speisung von Elektret-Mikrofonkapseln, wobei die Tonader-Speisung beschrieben wird:

y://www-user.tu-chemnitz.de/~ygu/bastelecke/PC/Mikrofonverst%C3%A4rker/

Hier wird dir Tonader- und Phantomspeisung beschrieben:

y://elektroniktutor.oszkim.de/akustik/c_mikro.html

Benötigst du weitere Hilfe, dann melde dich.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimm eine normalen XLR auf Klinken Adapter und schließe das einfach an. Das Elektretmikrofon hat intern eine Vorspannung, die keine extrige Phantomspeisung benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?