Schaltung aber richtig

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, du darfst den Schalthebel auch erst betätigen wenn du die Kupplung komplett durchgetreten hast. Hast du das auch berücksichtigt? Falls du dass nicht machst, geht das Schalten tatsächlich schwerer.

Zudem ist das von Auto zu Auto auch unterschiedlich. Bei meinem alten Auto (Nissan) ging es auch schwerer als bei meinem neuen (BMW) ohne ersichtlichen Grund, außer eventuell Alter und Marke...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicooK
08.07.2013, 15:24

hängt wahrscheinlich mit dem alter zusammen. die neueren autos haben glaube nichtmehr eine vollmechanische schaltung. wenn ich mir den alten transporter von meinem dad angucke, da sieht das schon ganz anders aus :D

0

also ich kenn das so : man geht vom gas, dann kann man wenn man fährt entweder gleich die kupplung drücken , wie beim anfahren, oder halt leicht verzögert - und wenn die dann durchgedrückt ist, dann dürfte der gang auch leicht reingehen. wenn es schwer geht muss ja irgendwas blockieren . also vllt nicht richtig durchgedrückt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gas wegnehmen ist erst einmal überflüssig... du brauchst sowieso nur gas geben zum beschleunigen und da du im schaltvorgang sowieso nicht beschleunigst, ist das egal...

schalten so :

fuß vom gaspedal kupplung durch, rechter fuß AN die bremse (bremsen wenn nötig einfach machen) kupplung getreten lassen, gang wechseln, kupplung am schwellpunkt leicht wieder reinkommen lassen und gut... wenn du die kupplung los lässt, ändert sich die drehzahl, also ist das geräusch wahrscheinlich mehr oder weniger normal wenn du noch kein so erfahrener fahrer bist

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matzejb
08.07.2013, 15:21

Ich glaube du hast das Thema verfehlt...!?

1

Hallo,

es ist erst mal Motorabhängig und Fahrerabhängig wann du schaltest, ob die 20km/h oder wann anders je nachdem wie viel PS du hast welches Getriebe du hast und ob du einen Benziner oder einen Diesel Motor fährst.UND ob du sportlich schnell oder langsam und gemütlich fährst. Je nachdem ändert sich auch dein Schalverhalten. Wenn du sporlich fährst, wirst du den Motor höher drehen lassen, bevor du schaltest, dementsprechend musst du auch relativ schnell die Kupplung treten und nicht warten sondern gleich den nächsten Gang einlegen, da dir sonst die Drehzahl zu schnell abfällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 9daniel0
09.07.2013, 11:27

wenn du eher gemütlich fährst, dann kannst du dir auch zeit lassen zwischen dem kuppeln und dem Schalten, aber wichtig ist IMMER das du beim einkuppeln die kupplung nicht apprupt loslässt, sondern ähnlich wie beim anfahren mit gefühl auslässt, sonst gehn deine Syncronringe kaputt.

0

Was möchtest Du wissen?