Schalten/ Kick-Down

9 Antworten

Wenn du z.B. im 4. Gang mit niedriger Motordrehzahl fährst und du willst überholen dann wirst du auch in den 3. Gang schalten und dann mit hoher Motordrehzahl den Wagen ordentlich beschleunigen. Ganz so passiert es im Automatikgetriebe, nur dass du dir das Kuppeln und Schalten ersparen kannst weil du alles mit dem Gasfuß regelst.

Das Automatikgetriebe schaltet beim Kickdown auch nicht einfach "blind" einen Gang runter, sondern natürlich nur wenn es das Drehzahlniveau erlaubt.

D.h. wenn du nun im 4ten Gang 70 fährst und das Gaspedal voll durchtrittst, wird das Getriebe wohl in den 3ten oder vllt. 2ten Gang schalten. Wenn du aber schon im 2ten Gang bist und 70 fährst, dann schaltet das Getriebe auch bei Kick-Down nicht in den ersten Gang.

Ich hoffe du kannst nachvollziehen was ich meine ;)

die funktionsweise ist unterschiedlich, automatikgetriebe können die motorbremswirkung nicht nutzen...beim schaltgetriebe sollten beim runterschalten, insbesondere bei höhere drehzahlen, die gänge nicht übersprungen werden, also vom 4. gang in den 3., nich direkt im 2. oder 1. gang, sonst nimmt das getriebe grossen schaden an...

automatikgetriebe nutzen die Motorbremse schon. Geht man vom Gas runter, dann sinkt die Motordrehzahl nur etwas. Der kleine Verlust der Motordrehzahl wird aber tatsächlich im Drehmomentwandler in Wärme umgewandelt.

0

Wie (fast) immer bei deinen Antworten...völliger Blödsinn. -.-

0
@MeetYouThere

eine solche postulierung ist leicht gemacht, es wäre interessant zu erfahren, welche begründung du anführen kannst...

0

Welche Physik steckt hinter einem Getriebe?

Also beim Schalten wird ja in ein größeres/kleineres Zahnrad geschaltet. Aber was bringt das? Die geleistete Arbeit ist doch immer gleich Bei einem kleinen Zahnrad muss man zwar mehr Kraft anwenden, aber dafür ist der Weg kürzer, und beim großen muss man wenig Kraft anwenden, aber der Weg ist lang. Also ist die Arbeit immer gleich. Kann mir das einer erklären, oder kennt jemand einen Link/Video wo das erklärt wird. Habe schon ewig gegooglet

...zur Frage

Was ist wenn man beim schalten ruckartig von der Kupplung geht, ist es gefährlich?

Weil denn höre ich wie die Kupplung Scheibe klackt.

LG

PS: hab n punto Baujahr 2016. Bin Erstbesitzer.

...zur Frage

Warum hat mein altes Automatik-Auto einen Drehzahlmesser?

In meinen knapp 20 Jahre alten Wagen mit Automatikgetriebe ist serienmäßig ein Drehzahlmesser verbaut. Die Automatikschaltung kennt außer dem "Kick-down" keinerlei Möglichkeit sie in Ihrem Schaltverhalten zu beeinflussen (wenn man von den Hebelstellungen P / R / N / D / 1 / ... mal absieht). Wie der Wagen zieht oder nicht - sprich ob er untertourig fährt und man mal runter schalten müsste - merkt man auch ohne auf die Anzeige zu gucken.

Also warum hat das Auto eine solche Anzeige, wenn ich als Fahrer doch eigentlich sowieso keinen Einfluss auf das Schaltverhalten habe - ganz anderes beim Wagen mit Schaltung&Kupplung zum selber schalten oder bei neueren Fahrzeugen mit Schaltknopf +/- zum hoch- und runterschalten... Also sozusagen Halbautomatik.

Hier erscheint mir das so, als wäre es in dieser Klasse Fahrzeuge damals halt ein zwingendes Ausstattungsmerkmal gewesen und bevor man den Platz im Cockpit frei lässt kommt da eben dieses Anzeigeinstrument rein...

Oder gibt es einen sinnvollen Grund, der mir nicht klar ist? Freue mich auf Eure Hinweise - Danke!

...zur Frage

Gibt es bald nur noch Automatikgetriebe?

Wegen den zunehmenden Anstieg an Elektroautos und Hybridfahrzeugen.. ?

...zur Frage

BMW E31 850ci

Hallo, beim beschleunigen, bzw Kick down ( Automatik) blinkt die ASC Lampe, als ob die Räder durchdrehen, und greift dann auch sofort in den Beschleunigungsprozess ein. Wandler im Eimer?

...zur Frage

Wie fahre ich am Berg mit Halbautomatik (Smart Fortwo) an?

Hallo,

ich bin Fahranfängerin und habe mir in 2 Wochen eine Smart Fortwo gemietet. Das Auto hat wie wohl bereits bekannt Halbautomatik (Tiptronic). Ich bin bis jetzt nur Autos mit manueller Schaltung gefahren und wollte wissen, wie sich der Wagen beim anfahren am Berg verhält, bzw. wie ich das anfahren am Berg mit dieser Tiptronic händel? Außerdem habe ich in der Fahrschule gelernt, beim Anfahren auf rote Ampel die Kupplung zu treten und den Wagen (Sprit sparen) einfach rollen zu lassen. Welche Variante gibt es dies ohne Kupplungspedal (weil ja nicht vorhanden) beim Smart zu tun?

Es wäre super, wenn mir jm. in diesen beiden (oder auch "nur" einem Punkt) helfen könnte! Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?