schalten bei gefahrenbremsung,wie?führerschein B

12 Antworten

Wenn du einfach nur auf die Bremse latschst, geht der Motor spätestens bei Stillstand aus und hoppst nochmal nach vorne - im blödesten Fall in den Grund für die Vollbremsung rein. Das verhinderst du nur, in dem du auskuppelst = auf die Kupplung trittst, irgendwann bevor du ganz stehst. Schalten brauchst du in der Zeit nicht, da bist du nämlich damit beschäftigt, das Lenkrad nicht zu verreissen.

genau das meine ich ja, is ja klar wie ich sage das kupplung und bremse und dann schalten ...aber es hat mich verwirrt das einer sagte ich solle dann auch beim kuppeln noch schalten...

0

Bei ner Gefahrenbremsung bremst Du, das ist am allerwichtigsten. Ob der Motor dabei abgewürgt wird oder nicht ist vollkommen egal, ebenfalls welcher Gang grad drin ist. Hauptsache man kommt so schnell wie irgendwie möglich zum Stehen. Die Frage, welchen Gang man als nächstes einlegen sollte kann man sich danach noch stellen.

Gefahrenbremsung = Vollkraft aufs Bremspedal & Kupplung

DANKE!

0

Bei einer Gefahrbremsung brauchst du nur die Kupplung und Bremse zu treten und nicht zu schalten.

ok danke

0

Kupplung kommen lassen trotz gedrückter Bremse?

Hallo, ich mache gerade meinen Führerschein und meine Frage ist ob, wenn ich die Kupplung kommen lasse dann noch gleichzeitig bremsen darf. Dies soll aber nur für das Runter schalten auf einem Autobahn-Ausfahrt-Streifen gelten. Z.B Ich schalte von dem 5 Gang in den 3 Gang ohne den Motor abzuwürgen, was bei einer Autobahnfahrt ja besonders gefährlich ist. Danke schon mal für Eure/Ihre Antworten!

...zur Frage

Fahrschule Abbiegen Kupplung

Hallo , ich habe eine Frage zur Bedienung der Kupplung vor dem Abbiegen. Ich erkläre anhand eines Beispieles mein Problem: Ich fahre ca 40 km/h im 3.gang..mein fahrlehrer sagt "bei der nächsten Straße rechts abbiegen'. Ich bremse , trete auf die Kupplung bremse ein wenig mehr, schalte in den zweiten Gang lass die Kupplung kommen und dann biege ich ab. Manchmal meint mein Fahrlehrer dass ich so net abbiegen kann weil das 'Fahrzeug zieht ohne ende'. Was muss ich darunter verstehen? Soll ich während des abbiegens die Kupplung durch drücken und erst nach der Kurve wieder kommen lassen oder einfach nur bremsen und dann langsam versuchen mit dem 2.gang abzubiegen? Danke im Vorraus

...zur Frage

Wo liegt der Fehler beim Schalten?

Hallo zusammen! Ich würde gerne herausfinden, wo mein Fehler beim Schalten meines BMWs liegt. Ich fahre schon lange genug Auto, um zu wissen, wie man schltet (- so dachte ich). Im Fahrschul-Diesel (VW Golf V), meinem letzten Auto (Opel Astra 2006, 1.4l, Benzin) und dem Suzuki Grand Vitara (140 PS, Diesel) meiner Freundin hatte und habe ich keine Probleme mit flüssigem Schalten. Nur mit den BMWs tu ich mich schwer... Wir haben einen BMW 525d (E60) Touring und ich seit Kurzem einen BMW 320d (E91). Bei beiden Modellen habe ich folgendes Problem: Anfahren ohne Probleme, da man den Schleifpunkt bei den harten BMW-Kupplungen sehr gut spürt. Beim Schalten in den zweiten Gang ist es am schlimmsten!: Egal, ob ich die Kupplung langsam oder schnell, fließend oder mit kurzem Ausharren am Schleifpunkt kommen lasse, das Auto gibt mir einen kurzen Ruck, manchmal sogar zwei. Aber erst, wenn der Gang bereits drin ist! Dabei ist es ein sehr "schwammiger" Ruck, der meines Erachtens nach nicht vom Getriebe kommt. Auch mit dem Gas habe ich versucht zu variieren. Aber es scheint keine Rolle zu spielen, ob ich erst Gas gebe, wenn die Kupplung zurück ist, oder in einer Gegenbewegung zum Kupplungspedal Gas gebe. In den Dritten passiert das auch öfter. Erst die höheren Gänge schalte ich ohne spürbaren Schaltvorgang. Woran liegt das?

MfG

...zur Frage

Kuppeln oder bremsen zu erst? Beim anhalten und vor dem abbiegen!?

Anhalten: Kupplung oder Bremse zuerst? Vor dem abbiegen: Kupplung oder Bremsen zuerst?

...zur Frage

Diesel Auto anfahren und bremsen?

Anfahren : Die Kupplung mit dem linken Fuß runter drücken und mit dem rechten die Bremse runter drücken und dann auf Gang 1 schalten. Kupplung bis zum Schleifpunkt kommen lassen. Dann mit dem rechten Fuß komplett von der Bremse weg und mit dem linken langsam von der Kupplung runter.

Anhalten: Kupplung gedrückt halten und langsam auf die Bremse runter drücken. Bei Stillstand nur den Fuß von den Bremse runter.

Ist das richtig so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?