Schalten- und bremsen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf der Bremse solltest du an der Ampel immer stehenbleiben, damit du nicht losrollst. Wenn du den Gang rausnimmst und in den Leerlauf schaltest, kannst du auch den Fuß von der Kupplung nehmen. Wenn die Ampel dann grün wird, gehst du runter von der Bremse, trittst wieder die Kupplung, legst den 1. Gang ein und fährst los. Das mit dem Kupplung getreten lassen während du an der Ampel stehst, darfst du dir gar nicht erst angewöhnen.

Wenn du an der Ampel die ganze Zeit auf der Kupplung stehen bleibst, ist das schlecht für den Motor. Denn wenn du die Kupplung drückst, dann drückst du über den Kupplungszylinder und die Kupplung die ganze Zeit auf die Kurbelwelle vom Motor. Und das ist schlecht für die Kurbelwellenlager, wenn die axial belastet werden.

wenn du an der ampel stehst hat man nur die bremse gedrückt,die kupplung nimmst erst wenn du den gang einlegen willst.kupplung nur so treten bringt nur erhöhten verschleiß.

Das ist egal. Wichtig ist, dass die Kupplung getreten ist. Bremsen ist nur dann wichtig, wenn der Wagen sonst rollt...das hat mit dem Gang nichts zu tun. Es ist aber grundsätzlich angenehmer mit getretener Bremse zu warten als das Auto mit dem Kupplungshebel am Schleifpunkt stabil zu halten...von daher würde ich im Falle des Rollens, des Wagens die Bremse empfehlen.^^

Was möchtest Du wissen?